Privater oder städtischer Kiga?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von wolkenwesen. 06.02.06 - 10:50 Uhr

Hallo liebe Mamas/Papas,

vielleicht könnt ihr mir bei der schwierigen Kindergarten-Wahl ein bisschen helfen:

Bei uns gibt es einen städtischen und einen privaten Kiga im gleichen Gebäude. Der private kostet 100 Euro mehr.

Vorteile des privaten Kiga:
kleine Gruppen (10 Kinder)
intensivere Betreuung und Förderung
Zusatzangebote wie Tanzen, Englisch, Skikurs etc.

Nachteil:
nur ein kleiner Hof dabei, wo "hoffentlich" bis zum Sommer ein Spielplatz entsteht (Kiga ist gerade neu eingezogen)
Räume nicht so schön ausgestattet wie im städtischen

Der städtische hat einen tollen, riesigen Garten, wo die Kinder vom privaten nicht reindürfen :-( Er macht auch einen guten Eindruck, aber die Betreuung scheint mir im privaten besser.

Wie würdet ihr euch entscheiden? Was findet ihr wichtiger, einen großen Garten/Spielplatz oder kleine Gruppen mit intensiver Betreuung? (Im privaten Kiga gehen sie auch täglich raus, in den Wald oder zum Spielplatz).
Wie seid ihr generell mit städtischen bzw. privaten Kindergärten zufrieden?

#danke + viele Grüße

Henny mit Kiran (27 Monate)

Beitrag von alias 06.02.06 - 11:54 Uhr

mein sohn geht in einen privaten kindergarten (evangelischer Pfarrkindergarten), hat aber erstens damit zu tun, dass es er am nahesten zu uns ist und wir zu Fuß hingehen können, und zweitens damit dass er uns auf den ersten blick sympathisch war, auch die kindergärtnerinnen. ein städtischen kindergarten haben wir gar nicht in so unmittelbarer nähe, und die kostenfrage hat sich auch erübrigt, weil die städtischen Kindergärten hier in Wien ebensoviel kosten und man den kindergartenbeitrag auch für private erstattet bekommt (je nach einkommen).
im endeffekt musst du danach gehen, wo du dich wohler fühlst. ob du jetzt den großen garten nimmst oder die täglichen spaziergänge ist ja wurscht, das hebt sich eh auf. die instensive betreuung mit den vielen zusatzangeboten wär mir persönlich nicht sooo wichtig. bei uns sind die gruppen etwas größer, aber es ist sowieso ständig wer krank, deswegen kommts dann auch auf das. zusatzangebote sind (englisch, flöte) sind bei uns freiwillig und müssen extra bezahlt werden (finden nachmittags statt). mir persönlich ist viel wichtiger, dass die kinder auch frei spielen können, dass nicht ständig ein programm stattfindet, oder dogmatisch irgendein konzept durchgezogen wird. was ebenfalls wichtig ist, sind die öffnungszeiten!
sprich mal mit eltern, deren kinder hingehen, was sie gut und weniger gut finden, da findest du sicher am meisten raus. red mit den kindergärtnerinnen: wenn du dich gut mit ihnen verstehst wird es dein kind auch. frag die eltern auch, wie oft die erzieherinnen wechseln: manche kindergärten bezahlen schlecht, folglich kündigen die angestellten öfter und neue kommen.

Beitrag von nico13.8.03 06.02.06 - 14:19 Uhr

Hy

Wir haben uns für einen Privaten Kindergarten Endschieden(Montesori),die Kosten sind bei uns gleich da es nach dem Gehalt geht.Der erste Eindruck zählt natürlich.Nico ging da über 1 jahr zur Krabbelgruppe jede Woche einmal so haben wir einen guten Einblick in de Kita bekommen.
Ich persöhnlich bin ja für eine Intensive Betreuung und intensive Förderung Altersgercht natürlich.Da wir hier im Umkreis von 5 Minuten 3 Kitas haben habe wir uns für die Private entschieden da hat einfach alles gestimmt,großer Graten netter Erzieherin gemische Gruppe von 2-Vorschule in einer Gruppe,sehr Abwechslungsreich.Sport,Musik und Sauna.
Mir war auch sehr wichtig das alle Kids das gleiche zu essen bekommen so entsteht kein Neid.Also das Vesper alle das gleiche bekommen,grins.

Denke nur ihr selber könnt es endscheiden,drück euch die Daumen das ihr die richtige Entscheidung trefft.

By sagt Niki und Kitakind Nico(13.8.03)