Was dem lieben Ehemann schenken am 14. Februar ?!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von dotterweich 06.02.06 - 11:16 Uhr

Hallo an alle :-)

meine Frage steht ja schon oben

bin um jede Idee dankbar, ich möchte keinen SCH....kaufen !!

#danke schon mal !!


LG dotter:-)

Beitrag von ma7schi 06.02.06 - 11:20 Uhr

Warum muss man sich am 14.2. etwas schenken?

Wenn du das nächste mal unterwegs bist und etwas Passendes siehst, dann kannst du es ihm doch gleich geben, ohne dieses Valentinsgedöns. Siehst du nichts, gibt es auch nichts.

Einen romantischen Abend z.B. kann man auch am 10.2. machen ;-)

M.

Beitrag von dotterweich 06.02.06 - 13:37 Uhr

Hallo M.


ich schenke meinem mann auch unter dem jahr verteilt geschenke so ist das nicht-also der kann sich nicht beklagen:-)

auch meiner lieben mami schenke ich öfters ne kleinigkeit oder wir gehen schoppen in der stadt, trotzdem bekommt meine mama immer was am muttertag

finde es viel schlimmer wenn man das ganze jahr sich nicht mit seiner mutter versteht oder besucht und dann aber am muttertag den größten blumenstrauß der welt schenken.....:-p

logo kann ich ihm das auch am 10.2 schenken, aber ich möchte es erst am 14.2 schenken...nanananana!!

LG D.

Beitrag von ma7schi 06.02.06 - 13:44 Uhr

Na dann viel Spass bei der Suche.

Gutschein für einen romantischen Abend?
Kinogutschein

Gutschein für Massagen?

Buch?
CD?

M.

Beitrag von irmi182 06.02.06 - 12:51 Uhr

Macht es wie wir. #liebdrueck

Keiner schenkt dem anderen was. Ist doch alles nur vorgegebener Konsumterror.:-[

Beitrag von anyca 06.02.06 - 13:27 Uhr

Finde den Valentinstag auch doof - was hat der 14. Februar mit Dir und Deinem Mann zu tun? Dann lieber den Hochzeitstag schön feiern!

Beitrag von dotterweich 06.02.06 - 13:43 Uhr

...jeder hat seine eigene meinung, aber meine frage lautete nicht "wer mag valentinstag?" sondern was könnte man schenken....

ich schenke bestimmt nicht nur an diesem tag was, ich kaufe auch keine stereoanlage oder computer
ich bastle auch manchmal was oder nur eine kleine winzigkeit

aber werde mir wohl selber was ausdenken müssen

ist mir zu unromantisch hier!!;-)

kaufst du zu weihnachten auch keine geschenke, oder wie sieht es mit muttertag aus? bekommt (falls du welche hast) deine kinder nix zum geburtstag?

siehste....genauso doof oder?!

ich schenke weil ich liebe und ich es gerne mache

selber bekomme ich auch nur eine kleinigkeit oder manchmal auch nix...deswegen bricht bei mir aber die welt nicht zusammen

ich persönl finde es halt süss und schön dem anderen eine freude zu machen, schenke auch unterm jahr was, warum dann nicht am 14.2 auch!!

LG dotter:-)

Beitrag von anyca 06.02.06 - 15:26 Uhr

Auch der Muttertag wird in meiner Familie im Einverständnis aller Beteiligten ignoriert!

Und Weihnachten ist immerhin eines der wichtigsten Feste meiner Religion, das kann man doch nicht mit irgendeinem amerikanischen Kommerztag vergleichen?

Beitrag von gh1954 08.02.06 - 00:11 Uhr

>>> das kann man doch nicht mit irgendeinem amerikanischen Kommerztag vergleichen? <<<


Das sehe ich auch so.


Das mit den Weihnachtsgeschenken haben wir aber sehr reduziert, immer schon, es bekommen wirklich nur die Kinder was, Oma, Opa (als sie noch lebten) Schwager und Schwägerin blieben unbeschenkt.

Ich habe einen persönlichen "Ehrentag", das ist mein Geburtstag, da nehme ich auch gerne Geschenke entgegen.. #hicks

Aber an den "verordneten" Tagen wie Valentinstag oder Muttertag will ich nix haben und wollte das auch nie.

Beitrag von schnuffelschnute 07.02.06 - 08:18 Uhr

Hallo Du,

ich backe meinem Schatz Muffins, auf die ich Herzen aus Marzipan setze oder draufschreibe : Ich liebe Dich
Dazu eine langstielige rote Rose und das wars.

Gruß,

Ariane

Beitrag von gar nix 07.02.06 - 09:19 Uhr

Dieser Valentinstag geht mir genau so quer am A**** vorbei wie der Super-Kommerz-Tag "Muttertag".
Vor dem 14.2. benehmen sich einige Frauen wie aufgescheuchte Hühner, als ob es einen Geschenke-Zwang gäbe.
Um so weniger zu verstehen, da sie wissen, dass der 14.2. jedes Jahr wiederkommt.
In einer harmonischen intakten Verbindung kann man sogar ganz ohne Geschenke leben, weil jeder Tag ein Geschenk sein kann, man muß nur die Sinne dafür schärfen.

Beitrag von dotterweich 07.02.06 - 12:11 Uhr

hallo SCHWARZSCHREIBERIN#pro

1. tut es mir leid wenn ich mit dieser frage einige von euch zu nahe gekommen bin; ich kann es nicht fassen wie man sich wegen sowas so aufregen kann, ist doch meine sache wann und wieoft ich meinem mann etwas schenken möchte...ichpacke ihm auch öfters was ins verperdöschen und was weiß ich noch alles, sorry aber mir kommt es so vor als wären die meinsten von euch entweder total frustierte hühner, die entweder keine gute partnerschaft haben, oder nie was vom mann geschenkt bekamen, oder vielleicht noch nicht einmal eine beziehung haben....

2. ich wollte nur tipps erfragen und keine roman mir anhören-so ein drama daraus zu machen ist echt nicht normal:-[l UND dann noch in schwarz schreiben...echt krank#augen


WIE GESAGT, HABE NICHT NACH MEINUNG ZUM VALENTINSTAG GEFRAGT; SONDERN NUR WEGEN EINEM DUMMEN KLEINEN GESCHENK......

bin stink sauer:-[:-(:-[
wer keine idee hat, soll doch seine verhasste meinung bei sich lassen und die die sowas halt nun mal gerne machen in ruhe lassen

ne ne, da sollte man echt ärztliche hilfe aufsuchen#freu

mir nun echt egal, ich danke denen dir mir ganz normal und freundlich geantwortet haben und den anderen wünsche ich frohe ostern;-)

LG und gute Besserung !!

Beitrag von gar nix 07.02.06 - 15:16 Uhr

"so ein drama daraus zu machen ist echt nicht normall "
;-) ICH habe mich weder aufgeregt, noch ein Drama draus gemacht, schon gar nicht einen Roman geschrieben... im Gegensatz zu dir.