Hund haart so schlimm

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von grizu99 06.02.06 - 11:24 Uhr

Hallo!
Wir haben seit ca. 5Jahren eine Schäferhund-Collie-Mix Hündin, das diese Rasse sehr doll haart ist klar, aber ich sauge jeden Tag das ganze Haus und jeden 2ten Tag wische ich überall durch, trotzdem ist mein Sohn , sobald er auf dem Boden (Laminat/Fliesen) rumkrabbelt sofort voller Hundehaare. Gebürstet wird der Hund auch. Hat jemand nen Tip?

Lg grizu99

Beitrag von shiva1802 06.02.06 - 12:07 Uhr

Mein Hund haart auch 365 Tage im Jahr.
Sauge auch jeden Tag.
Es ist so wie es ist und ändern kann man da nix außer du rasierst ihn;-)

Beitrag von quiny 06.02.06 - 12:23 Uhr

Hallo,

Zorro haart seit 1 Woche wieder so doll. Ist aber der natürliche Fellwechsel. Wenn der Hund ausserhalb des Fellwechsels haart, ist das ein Mangel an Biotin usw.

Die beste Erfahrung hab ich mit Lupo San Seealgen-Biotin-Tabletten gemacht. Innerhalb 14 Tage hat sich der Haarausfall bis auf Null reduziert.

Bei uns ist es allerdings auch so. Früher hat es mich nicht gestört, wenn die Haare überall waren. Aber jetzt wo die Kleine da ist, ist man wohl etwas empfindlicher.

Kaum hab ich gesaugt, fliegen schon wieder die Fellbutzen in den Ecken rum.

LG
quiny

Beitrag von chou99 06.02.06 - 14:03 Uhr

Hi!

mein hund hat auch jahrelang immer durchgehaart. Kenne ihn gar nicht anders. Und ich habe echt alles durchprobiert. Von den üblichen Mitteln wie Distelöl übers Futter bis hin zu den Sachen vom TA (Vitamine, ess. Fettsäuren usw). Nichts half. Jetzt mußte ich ihm krankheitsbedingt mal eine Zeit lang Cortison geben und tata bis jetzt kein haaren mehr. Spricht dann bei ihm wohl eher für eine unterschwellige Allergie.
Ach ja, Schilddrüsenprobleme können auch mal haaren verursachen.
Du siehst, lange Antwort und doch nicht schlauer geworden#kratz
Sorry

Nicole

Beitrag von engelmitdreizack 06.02.06 - 18:06 Uhr

Natürlich haaren fast alle Hunde doll, sei froh,dass Du keinen kurzhaarigen hast... dies Haare lassen sich nämlich extrem schlecht entfernen. Ich kann bei unserm Hund auch keinen Unterschied feststellen, wann er besonders doll hart und wann nicht, er haart einfach immer (aslo auch täglich saugen usw.)

Wir haben uns aber angewöhnt, ihn vorm Saugen vernünftig zu bürsten, mit einer Unterwollenbürste aus Draht, einem Kamm für die Brust-, Ruten und Beinbehaarung und einem Gummistriegel für die letzten losen Haare. Nach einer Woche brauchten wir das auch nicht mehr täglich machen, da wurde das Haaren deutlich weniger.
Außerdem bekommt er zweimal wöchentlich einen Schuss Raps- oder Distelöl übers Futter, das fördert gesundes Fell. (Omega-3-plus-6-Fettsäurenzusätzlich zum guten Futter)

Liebe Grüße,
Engel