Geschlechtsbestimmung per Bluttest??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von daviecooper 06.02.06 - 11:26 Uhr

Hallo,

ich habe vor einiger Zeit in der "Eltern" gelesen, dass man das Geschlecht des Kindes per Blutanalyse der Mutter fast zu 100% vorhersagen lassen kann. Das Blut der Mutter wird dann in einem Speziallabor untersucht.

Meine FÄ wusste da allerdings noch nichts von. Hat jemand von euch genauere Infos oder sogar Erfahrungen?

#danke

daviecooper (20. Woche)

Beitrag von morena2005 06.02.06 - 13:01 Uhr

ich kenne diese untersuchung aus brasilien. da kann man schon in der 8 woche das geschlecht erfahren. hier in deutschland habe ich das noch nicht gehört.
In der 20 Woche müsste dein kleines langsam mal zeigen was es wird oder ?

LG ,
morena + babyboy

Beitrag von tani_schnecke 06.02.06 - 13:14 Uhr

Hallöchen,

diesen Test gibt es wirklich und ich hab ihn machen lassen. Es wird Dir Blut abgenommen und daran kann man erkennen ob Du einen Jungen oder ein Mädchen bekommst. (Wenn Y-Chromosomen vorhanden, dann halt ein Junge)

Ich konnte es am Anfang auch nicht abwarten und hab mich deshalb dazu entschlossen. Kosten ca. 65 Euro.

Da Du aber schon in der 20. Woche bist, würd ich mir das Geld vielleicht sparen. Mein FA hätte es mir frühstens in der 28 SSW gesagt, weil er 100 %ig sicher sein wollte.

Vielleicht hast Du ja in Deiner Umgebung die Möglichkeit zum 3-D / 4-D Ultraschall. Da sieht man nen Menge. (Kannst ja mal auf meine VK schauen) Mein Krankenhaus hat es umsonst gemacht, weil ich auf jeden Fall da entbinden will.

Alles Gute für Dich.

Tanja und #baby Ben (morgen 32. SSW´)

Beitrag von daviecooper 06.02.06 - 14:13 Uhr

Hallo,

danke für die Infos! Habe in 2 Wochen den nächsten Termin bei der FÄ, und da ich jedes Mal in den Genuss von Ultraschall komme, hoffe ich mal, dass sich unser Kleines dann outet.

Dieser Bluttest wäre halt nur eine Möglichkeit, wenn sich auch bei den nächsten Terminen nichts outet.

Liebe Grüße

daviecooper

Beitrag von flower01 22.11.06 - 13:45 Uhr

Hallo!

Bist Du direkt an ein Labor herangetreten (wo erfolgte die Blutabnahme) oder ging das über den Frauenarzt?
Ich habe bereits eine Tochter und plane eine zweite Schwangerschaft. Die Ungelduld kenne ich noch von meiner ersten Schwangerschaft und der Test könnte bei meiner Neugier natürlich weiterhelfen.
Viele Grüße!
#blume