Blicke nicht richtig durch

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sternchen0282 06.02.06 - 11:34 Uhr

Hallo ihr Kugelbäuche!
Ich hoffe ihr könnt mir vielleicht auch ein paar Fragen beantworten. Also,ich bin jetzt in der 14 SSW mache mir aber jetzt schon nen riesen Kopf wegen diesem ganzen Antragsdschungel #gruebel#kratz. Ich gehe im moment nicht Arbeiten und ich weiß nicht so recht wann ich was Ausfüllen muss ich hab nur gelesen das für mich der Mutterschutz wegfällt was heißt das genau? Wie ist das eigentlich mit dem Erziehungsurlaub wo muss ich den denn beantragen da ich ja im moment keinen Arbeitgeber habe?! Und vorallem ab wann kann ich den Erziehungsurlaub beantragen?
Für mich ist das ein bisschen schwer da ich bei meiner ersten Tochter vor 4 Jahren bis zum Mutterschutz Arbeiten gegangen bin aber jetzt raucht mir echt der Kopf weil ich nicht weiß was ich machen soll und ich könnte anfangen zu #heul weil ich denke das ich irgendwas vergesse oder nicht schaffe...

Liebe Grüße
#sternchen, Josi (4 Jahre) und #ei14SSW

Beitrag von marlies82 06.02.06 - 11:41 Uhr

Also ich glaub Erziehungszeit musst Du beim Arbeitsamt einreichen, wenn Du dort als arbeitssuchend gemeldet bist.
Mutterschaftsgeld für die Zeit des Mutterschutzes wird eigentlich bei der Krankenkasse beantragt. Wenn ich das richtig in erinnerung habe, sind das 13 Euro am Tag.
Erziehungszeit beantragst Du, wenn das Kind geboren ist, Mutterschaftsgeld bevor der Mutterschutz anfängt. Du bekommst eine Bescheinigung vom Frauenarzt, die musst Du mitnehmen.

Gruß
Marlies

http://www.augustmamas.de.vu

Beitrag von sternchen0282 06.02.06 - 15:00 Uhr

Hallo!
Also,mein Mann hat bei der Krankenkasse angerufen und die haben ihm dort gesagt das ich kein Mutterschaftsgeld bekomme da ich ja im moment nicht Arbeiten gehe. Aber im Mutterschutz stehe ich doch trotzdem,oder???
Das heißt wenn mein Kind geboren ist muss ich ein Schreiben fertig machen in dem steht das ich ab dem Tag der Geburt für 3 Jahre Erziehungsurlaub nehme?
Danke!

Beitrag von marlies82 06.02.06 - 15:35 Uhr

Hm ja klar. In der Zeit kann da Arbeitsamt Dich ja nicht vermitteln.
Also wissen tue ich es nicht, aber das wäre für mich da einzig logische