Bin so wütend. Warum werd ich als junge Mutter nicht ernstgenommen??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von marey18 06.02.06 - 12:10 Uhr

Hi Mädels..

ich bin so wütend. Was gestern wieder passiert ist :-% mich so an.
Wir waren bei meiner Mutter eingeladen und meine Tante und Onkel auch. Die haben eine 7Monate alte Tochter. Es war echt schön anfangs. Wir haben nämlich gemütlich gebruncht und sind dann lange spazieren gegangen. Als wir wieder zuhause ankamen hat meine kleine Thalia ganz doll geschrien, weil sie Bauchweh hatte. und ich denke auch dass sie grad im Wachstumsschub ist. Dann haben wir ihr eine Bettflasche gegeben und ein bissel Tee(der hilft ihr sehr gut und beruhigt sie auch). Doch sie beruhigte sich nicht. Es war halt durch die vielen Leute lauter im Wohnzimmer als sonst. Und dann meinte meine Tante mit einem Unterton. Ja ich solle doch in ein Ruhiges Zimmer, die kleine ist gestresst ob ich das nicht merke.
Da meinte ich nein, meine kleine beruhigt sich eher, wenn sie leute um sich hat. (Bei ihr ist es echt so, sie braucht dann was zur ablenkung und die Stimmen um sich zu beruhigen. Das bei Bauchweh. Wenn ich merke ist überfordert oder mag das nicht oder ist übermüdet, dann gehen ich in ein Ruhiges Zimmer) Ich kenn meine Tochter nun gut und weiss was sie will und braucht. Jedes Kind ist doch verschieden.
Aber das machte mich so wütend, denn sie liess mich als schlechte Mutter da stehen. So bin ich dann weinend hoch in ein Zimmer. Da beruhigte sich die kleine nicht. ERst als ich wieder zu den Leuten bin und ein bisschen geschaukelt hab, da hat sie sich beruhigt. Ich wusste es ja!!!!#augen

Das regt mich so auf. WArum denken alle, dass ich nicht mit meiner Tochter umgehen kann? ich bin genau so Mutter wie eine 30 oder 40 Jährige? oder?
ich glaub wenn ich nicht 20wär sondern 40, dann hätte sie nichts gesagt!

Sorry das ich mich so aufrege...ich musste mir luft machen. jetzt gehts mir besser!#hicks

Wars bei euch auch so?

liebe grüsse und danke fürs zuhören!!

MArey + Thalia 6Wochen

Beitrag von pupsy 06.02.06 - 12:20 Uhr

Hey Marey,

mach dir nichts draus. Das hat nichts mit dem alter zu tun.

Ich habe 3 Kinder. Das 1. bekam ich mit 18. Ich hasste es, jeder wusste alles besser, jeder korrigierte mich, jeder sagte mir was ich im Umgang mit den kleinen ändern soll, was gut und was nicht gut ist und #bla#bla#bla#bla#bla#bla.

Jetzt wo ich 3 Kinder habe, versuche ich auch jedem ratschläge hilfestellung wie auch immer zu geben. Das ist nicht böse gemeint. Aus manchen Situationen rede ich aus der Erfahrung raus. natürlich bin ich auch mal klugscheißerisch, aber nicht mit böser absicht.

Es ist einfach so. Das wirst du irgendwann auch machen, wo andere sagen, ey ist die doof, was sagt die mir da.

Also, reg dich nicht auf. Denk dir dein Teil. Manche meinen es wirklich nur gut. Jedes Kind ist auch zum Glück anders.
Vielleicht ist das Kind deiner Tante bei lärm anders!!


Lg
Nicole

P.S. Ich bin selber jung Mama geworden, aber niemand hat das verurteilt. Ich denke das es an dem benehmen der Jung mamas liegt, wenn die in den Schmutz gezogen werden, oder unrecht verurteilt werden. Manchmal ist es wirklich so. Wenn Kinder Kinder kriegen.

Beitrag von susiiie018 06.02.06 - 12:18 Uhr

Ja, du hast ja so recht, wir sind genauso gute mütter wie eine 30, 40 jährige mutter#liebdrueck: wir machen uns genau die gleichen sorgen, wir spielen, gehen spazieren, haben unsere kleinen würmchen lieb, freuen uns über jeden fortschritt, lesen bücher über babys, manchmal sind wir auch fertig mit den nerven ... usw
leider sehen das viele leute anders#schmoll. ich habe aufgehört mich rechtzufertigen wenn wieder mal leute meinen, ich wäre keine gute mutter weil ich doch noch so jung sei. #augen:-%
ich nehme gerne ratschläge von "erfahrenen" mütter an,keine frage!!!!
aber ich kann meiner kleinen genau so viel bieten, wie jede andere mutter#liebe. ich hoffe auch, dass es sich in zukunft ändert, und auch WIR als GUTE MÜTTER akzeptiert werden. #danke

Lg,
susi und #babyleonie 04.05.05

Beitrag von mara299 06.02.06 - 12:18 Uhr

Hallo !

Wie du schon sagtest - du bist ihre Mutter und du kennst sie am besten !

Ich bin 26 und bekomme genau die gleichen blöden Sprüche von meiner Schwiegermutter - wenn sie uns denn mal sieht - es gibt immer eine Generation die älter ist, oder Freunde die ein etwas älteres Kind haben und alles besser zu wissen glauben.

Reg dich nicht auf, versuch es jedenfalls, das wird ihnen schon eher zeigen das du weißt was du tust - auch wenn das so kurz nach der Entbinung noch schwer fällt ... Hormone spielen verrückt ... aber so zeigst du ihnen am besten das du weißt was du tust.

Alles Gute euch beiden, Mara + Til

Beitrag von rehauge73 06.02.06 - 12:20 Uhr

Hi,

reg` Dich nicht drüber auf!!!!!!! Das hat auch meiner Meinung nach nicht unbedingt etwas damit zu tun dass Du 20 bist. #liebdrueck

Ich bin 32 und habe mein erstes Kind bekommen im April 2005 und ganz besondert von meiner SchwiMu bekomme ich immer die dollsten Ratschläge.... :-%

Du siehst also, es gibt immer Menschen, die meinen sie hätten Intelligenz mit Löffeln gefr....... (sorry, aber mich regt das auch immer auf).

Tu das was Du für richtig hälst und bleib bei Deiner Meinung.

Liebe Grüße,

Tanja

Beitrag von angel_28 06.02.06 - 12:20 Uhr

Hallo,

ich denke ehrlich gesagt nicht das es an deinem Alter liegt. Es gibt immer Leute die meinen alles besser zu wissen und tolle Ratschläge geben zu wollen
Ignoriere das einfach und ziehe dein Ding durch.
Wie Du schon sagst, Du kennst Deine Tochter am besten
Ich bin 26 und habe das selbe Problem. Dauernd muss ich mir irgendwas anhören wegen der Ernährung, Schlafenszeiten etc
Mich interessiert das inzwischen nicht mehr. ich bin die Mama und ich weiß was ich mache. Sollen sie doch reden
Versuch es einfach nicht ernst zu nehmen. Und wie gesagt, manche Leute brauchen es einfach sich so kluge einzumischen

Alles #liebe
Kerstin mit #baby Tim *09.08.05

Beitrag von serefina 06.02.06 - 12:24 Uhr

Ich kann dich gut verstehen......im Kindergarten laufen auch solche Sachen ab....wenn du jung bist denken viele man ist auch ein bisschen dumm und kann nichts......!
Leider gibt es solche Menschen........!
habe mich auch letztens über so eine Tante aufgeregt.

Beitrag von schnuckelpuppe 06.02.06 - 12:39 Uhr

Hallo Marey...

Ich kann dich so gut nachvollziehen.
Ich bin auch 20 und bei mir läuft genau das selbe ab.
Allerdings ist das meine eigene Mutter und meine Oma...
Wenn meine kleine schreit, nehmen sie sie mir direkt aus dem Arm und wollen alles besser wissen, was man in dem moment dann tun soll.
Da werde ich auch echt immer zu Tier.
Ich kann ja verstehen, dass sie uns Ratschläge geben wollen, aber wenn wir sie dann nich ausführen (so wie sie es gesagt haben) müssen sie das akzeptieren und uns alles so machen lassen, wie wir es für richtig halten!

Sie haben früher sicher nicht anders gedacht, wenn sich jemand in die Erziehung ihrer Seits einmischen wollten!
Also, sollten sie uns ein bisschen verstehen!!!

Lg #liebe

Jenny und Jana-Sophie(12.04.05)

Beitrag von sinaundbenedikt 06.02.06 - 12:54 Uhr

hi du#liebdrueck

lasse dich nich aufregen solche Sprüche bekommt fast jeder beim ersten Kind zu hören. Ich bin jetzt 25 und habe zwei Kinder im alter von 3 jahren und 9 Monaten) und bei m einem Sohn hab ich auch ständig Ratschläge bekommen " mach das am besten so und so" u.s.w.
Einfach weg hören und sein Ding machne wie man es für richitg hält.

Beitrag von rabe_rudi 06.02.06 - 12:58 Uhr

Hallo,

also bei uns waren die gutgemeinten Ratschläge noch das Harmloseste, Schlimmer fand ich, dass dem Kind, weil es ja endlich was vernünftiges Essen soll, einfach Beikost gegeben wurde.

LG Corinna

Beitrag von debuggingsklavin 06.02.06 - 13:08 Uhr

Ich glaub DA wäre ich ausgerastet.
Es ist allein Dein Bier, was Du Deinem Baby zu essen geben magst.
Und wenn Du eben nur Stillen oder Flasche geben magst, dann hat das auch keinen zu jucken.

Nur weil die sich dran aufgeilen wollen, wie süß son mampfendes Baby aussieht? Neeee...

Johanna hat laaaange nur die Brust bekommen und fängt jetzt mit 8 Monaten an, Dinge aus der Hand zu essen. Aber keinen Brei. Den bricht sie aus.
Und ich verbitte mir auch, dass andere ihr irgendwas in den Mund stopfen.

Sollte man mal mit denen machen. Die würden auch nicht schlecht staunen.

LG,

Kai Anja

Beitrag von rabe_rudi 06.02.06 - 13:24 Uhr

Hallo,

ja toll fand ich das auch nicht und ich habe dann auch meine Meinung gesagt, aber das schlimmste war nicht das essen, sondern eher mein Mann, der gesagt hat, "schmeckt ihr doch, lass sie."
Nach der ganzen Geschichte musste ich weiter Beikost geben, weil die kleine "Blut" geleckt hat und danach immer was richtiges zwischen den Zähnen haben wollte.
Zum Glück ist das beim 2 Kind dann ganz anders, bekomme zwar immer noch kluge Tips, aber immerhin habe ich diesmal bestimmt, was er essen soll. Obwohl keiner versteht, das er mit 6 Monaten noch voll gestillt wird.

Corinna

Beitrag von regeane 06.02.06 - 13:05 Uhr

Hi Marey!

Ich bin 30 (am 18. februar schon 31) und höre auch die dummen Ansagen und gut gemeinten Tipps, das ist keine Frage des Alters ;-) Jeder meints halt nur "gut" #augen und für meine Eltern, Tanten, Onkels etc. bin und bleibe ich immer "die leine Unwissende", wahrscheinlich bis ich 60 bin ;-) Obwohl meine Mutter sich da echt wahnsinnig gebessert hat!!!

Da mußt Du wohl durch... also zähne zusammenbeißen, lächeln und ihnen bei passender Gelegenheit mal subtil ne entsprechende Broschüre zukommen lassen :-)

Liebe Grüße,
Regeane mit Ronja (*30.10.2005)

Beitrag von wdreamprincess 06.02.06 - 16:44 Uhr

Hi,

das kenn ich. Ich bin 25 und hab auch schon zu hören bekommen, dass der Kleine doch nicht dfa schläft wo Leute sind. Ich bleib dann immer stur und ziehe mein Ding durch. Und wenn er dann schläft, sage ich: "Siehste, ich kenn doch mein Kind!"

LG,
Denise + #baby Fynn (*21.09.2005)