Blockade nach der Geburt?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von kessy1996 06.02.06 - 12:21 Uhr

Hallo miteinander.

In der Schwangerschaft haben mein Mann und ich schon recht selten Sex gehabt. Nach dem 6. Monat gar nicht mehr.
Er meinte er könne wegen des Bauches nicht mit mir schlafen. Hab ich ja auch noch irgendwie verstanden obwohl ich schon sehr große Lust auf Sex gehabt hätte. Dachte nach der Geburt wird das wieder besser. Aber im Gegenteil...
Er war bei der Geburt (Dezember) dabei. Als der Wochenfluß vorbei war wagte ich wieder die Annäherung, aber vergebens. Kein streicheln, absolut nix zu machen. Bei einem Gespräch warum das so wäre äußerte er er könnte sich nicht vorstellen mit mir zu schlafen oder mich zu streicheln. Er hätte immernoch das Bild vor Augen zwecks Nachgeburt und so weiter. Nun bin ich mit meinem Latein echt am Ende, hab ihm schon geraten er solle zu einem Psychologen gehen was in seinen Augen aber nix bringt. Was kann ich machen damit unser Sexleben wieder in Gang kommt? Ich muß dazu sagen, er befriedigt sich fast täglich selber vorm Pc und so weiter. Das verletzt mich sehr. Da hat er Lust und mit mir mag er nicht :(. Wie lange soll das so gehen? Vielleicht habt ihr ja einen Ratschlag für mich?

Beitrag von :-( 06.02.06 - 12:29 Uhr

Hallo kann Dir leider keinen Tipp geben. Kann nur mit Dir fühlen. Sonntag haben mein Mann und ich seit einem Jahr keinen Sex mehr gehabt.

Da steckt man leider nicht drin in den Köpfen...

Beitrag von mama_1987 06.02.06 - 13:09 Uhr

vielleicht kleidest du dich mal etwas sexy für ihn damit er richtig lust auf dich kriegt :-D und vergisst was er damals "da" gesehen hat ;-)


lg

alexandra

Beitrag von 06.02.06 - 13:22 Uhr


Deswegen würde ich es immer vermeiden, dass mein Freund am Fußende steht und alles sieht. Und schon gar nicht die Nachgeburt. Sorry, aber wäre ich ein Mann, würde ich auch die Lust verlieren, wenn ich dort, wo sich normal Sex abspielt, solche unappetitlichen Dinge gesehen hätte.
Dass der Mann dabei sein soll/will, ist ja ok. Aber man muss sich vorher Gedanken machen, was das auslösen kann.

Beitrag von mama_1987 06.02.06 - 13:32 Uhr

hab meinem schatz auch gesagt er dürfte nur neben meinem kopf stehen und nich unten nach gucken usw.

überhaupt hat er die nachgeburt garnicht gesehen #kratz weil wir so fasziniert von unserem sohn waren, hatten nur augen für ihn =)

naja nu is es so passiert ändern kann man es nich .. wie gesagt probier es mal mit sexy reizwäsche ;-) denn vergisst er bestimmt was er da gesehen hat und wenn auch nur für ein paar minuten ..

lg

alexandra

Beitrag von babyjenny 06.02.06 - 14:03 Uhr

Hallo!!!Also mein mann war bei beiden geburten dabei und hat sich alles angeschaut...er war die ganze zeit an meiner seite..aber als die nachgebrt kam und ich genäht wurde hat er alles von hinten gesehen...er fand das total aufregend..und hat auch kein problem damit gehabt...und danach mit dem sex hat auch alles wieder bestens geklappt..also es gibt wohl solche und solche männer...gg


lg jen

Beitrag von julie2006 06.02.06 - 15:53 Uhr

Hallo,

du tust mir echt Leid. #liebdrueckKann es vielleicht sein, dass dein Mann dich nicht mehr attraktiv findet? Wenn das schon in der SS anfing, brauch er jetzt nicht mit dem Argument Nachgeburt kommen.#augen

Rede mit ihm darüber. Und sag ihm vor allem, dass es ne Schweinerei ist, dass er sich vorm PC selbst befriedigt. Da sieht er andere Frauen, die ihn anscheinend heiß machen. Das ist total verletzend.

Ich bin eine, die sich sowas nicht gefallen lassen würde. Ich würde es ihm heimzahlen. Z.B.: Würde ich ihm sagen, dass ich beim Sex an andere Männer denke. Mit einem Wahnsinnskörper und einen superlangen ...

Lass dir das nicht gefallen. Damit trampelt der auf deinen Gefühlen rum. Und noch macht er es sich selber. Aber irgendwann wird er dich betrügen!!!

Lg Anika

Beitrag von nisivogel2604 06.02.06 - 16:35 Uhr

Hallo,
ich glaube nicht, dass er dich nicht attraktiv findet. mein Mann schläft in der SS auch nicht so gern mit mir, weil er einfach Angst hat, etwas kaputt zu machen.
Biete deinem Mann an, mit ihm gemeinsam zu einer Beratung zu gehen. Er muss dieses Mutterbild wieder loswerden und sag ihm auch ruhig, dass es dich verletzt, wenn er sich die Pornos anguckt und es sich selbst macht und mit dir nicht will.
LG Denise (38 SSW)

Beitrag von sonja31 06.02.06 - 20:01 Uhr

Hallo,

das Thema hört man leider in letzter Zeit viel zu oft.

Manche Männer können das glaube ich nicht verkraften, es ist aber auch nachvollziehbar, wenn man so etwas miterlebt hat, die Geburt,die Nachgeburt, das ganze Blut, dass Mann dann nicht mehr kann.
Aus diesem Grund würde ich meinen Mann niemals mitnehmen, wenn es bei uns mal so weit wäre, der dürfte schon brav draußen sitzen, wie es früher üblich war.

Der neue Modetrend ging irgendwann mal dahin, dass Männer da mitmüssen, ob sie wollen oder nicht und sogar bei uns im Bekanntenkreis als schlechte Männer galten, wenn sie nicht mitwollten.

Da das Problem jetzt aber nunmal besteht, muss er es irgendwie verarbeiten und wenn nicht alleine dann mit therapeutischer Hilfe. Aber glaube mir Du bist kein Einzelfall, habe das schon so oft gehört.

Liebe Grüße und alles Gute
Sonja