hörtest nicht gemacht

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von koll 06.02.06 - 12:46 Uhr

hallo...
ich habe am 2.1. meine kleine bekommen wir waren am freitag bei kidsdoc zur U3 und die sagte mir das im KH kein hörtest gemacht wurde und sie rät mir deswegen einen machen zu lassen allerdings würde der 40€ kosten...
in dem KH siegburg wird kein test gemacht weil er keine pflicht ist, aber troisdorf und troisdorf-sieglar wird er gemacht... in meinen augen sind die 2 KH babyfreundlicher ,oder sehe ich das falsch???
was soll ich nun tuen? soll ich den test machen oder nicht ... bin seit freitag nur am grübeln...
also wir (meine eltern und ich) testen seit freitag ständig ob sie reagiert oder nicht.. manchmal wenn sie auf "standby" steht reagiert sie nicht aber dann auch doch wieder...*lach* nur wenn sie lust hat,sag ich mal... aber wenn sie schreit und ich sage etwas hört sie erstmal auf und dann gehts weiter,bei musik wird sie ruhiger und schläft dann ein...
ich denke mir das sie hören kann, was denkt ihr???
da ich mich nit mit dem "vater" darüber unterhalten kann muss ich von euch tips holen *g*

Lg Nicole + Fabienne

Beitrag von blossom_81 06.02.06 - 12:56 Uhr

Hi!

Ich würds auf alle Fälle machen, sicher ist sicher. Auch die 40€ würde ich zahlen, wenns sein muss (bei uns wars zum Glück kostenlos).

Meine Schwester hatte von Anfang an eine Hörschwäche und kein Arzt hats über all die Jahre festgestellt, obwohl meine Mom ständig darauf hingewiesen hat! Dadurch hatte sie enorme Schwierigkeiten richtig zu verstehen, was wir sagen und konnte es nicht richtig wiedergeben. Noch heute hat sie Probleme mit den einfachsten Wörtern in der Rechtschreibung und teilweise auch mit der Aussprache.

Ich empfehle jedem den Hörtest zu machen #pro

LG Marina

Beitrag von fiori 06.02.06 - 12:56 Uhr

Hallo,

40€ im Ernst?Das ist ja der Hammer.
Bei meinen Sohn wurde der damals auch nicht im Kh gemacht.Erst beim KA.Der war aber kostenlos.
So einen Hörtest würde ich aber schon machen.da können schon die kleinsten Hörschwächen festgestellt werden und dementsprechend behandelt werden.

fiori#blume

Beitrag von orchidee1998 06.02.06 - 13:42 Uhr

Hallo,

das Hörvermögen zu testen ist Teil der U3 Untersuchung und von da an wird bei jeder U das Hör- und Sehvermögen getestet.

Wenn irgendetwas auffällig ist, dann soll der kidsdoc euch eine Überweisung zum Spezialisten geben - spezifische Untersuchungen von Auffälligkeiten sind nicht kostenpflichtig.

Oder ist er der Meinung, dass die Pflichuntersuchungen nicht ausreichend sind und er versucht euch deswegen zu einer Zusatzuntersuchung zu überreden (an der er verdient)?

Bei meiner Tochter fand ich die Test unserer KÄ immer ausreichend.

Gruss Claudia

Beitrag von koll 06.02.06 - 14:03 Uhr

die kä hat zwar in die händegeklatscht aber meinte das fabienne auch durch den windzug reagiert haben könnt und das auch schwerhörige kinder dann reagieren würden... ich habe grad mit der krankenkasse telefoniert und die meinte nur wenn es keine vorgeschichten von schwerhörigkeit gäbe dann würde die kasse dies auch nicht übernehmen (speziel vom ohrenarzt test)
ich weis nicht was ich machen soll, ob ja oder nein ich teste noch ein wenig und hoffe das mir hier noch einer sagt das es hier nen doc gibt der es auch umsonst macht.... *g*
weil 40€ bei einem nicht zahlenden vater ist viel geld *snief* aber was ich für die kleine maus gerne ausgeben würde wenn es so sein muss....

Beitrag von fiori 06.02.06 - 14:14 Uhr

Und wenn du es in einem KH versuchst wo dies gemacht wird bei euch?
Vielleicht verlangen die nichts dafür.Ich würde dort mal fragen.
Und wenn nicht evtl.bei anderen KA versuchen.
Ist schon komisch bei fast allen ist der Test kostenlos und du sollst 40€ zahlen?
Am ende würde ich das Geld schon ausgeben lieber 40€ "umsonst" als wenn das kind einen unerkannten Hörschaden hat.

fiori#blume

Beitrag von sunflower.1976 06.02.06 - 14:05 Uhr

Hallo!

Bei meinem Sohn wurde am Tag der U2 ein Test gemacht. Das wird aber in dem KH grundsätzlich bei allen Neugeborenen mit einem speziellen Gerät gemacht und kostet nichts. Ich denke, der ist genauer als die "Selbsttests" zuhause.
Ich würde das Geld dafür aber auch ausgeben.
Beruflich habe ich mal mit gehörlosen bzw. schwerhörigen Menschen gearbeitet und bei einigen wurde die Hörschwäche und sogar Gehörlosigkeit sehr spät festgestellt. Dadurch kam es zu Folgeproblemen, die vermeidbar gewesen wären. Um solch ein Riskiko auszuschließen, wäre mir der Test wichtig.

LG Silvia