Er will ständig an die Brust.

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von besorgte mama 06.02.06 - 13:11 Uhr

Hallo,

ich weiß das dies nicht ganz hier her gehört.
Aber mir ist dies etwas unangenehm und deswegen in schwarz.

Es geht um meinen Sohn er ist 3 und will wenn wir kuscheln immer mein Busen anfassen.Aber unter dem Pullover halt auf den nackten Busen.
Wo er kleiner war habe ich das toleriert aber jetzt ist er ja schon "groß" und wenn ich sage ich möchte das nicht dann wird er ganz sauer.Ich sage dann immer das er ja seinen Kopf auf die Brust legen kann und die Hände daneben.
Aber er versucht es immer wieder.Dann legt er seine Hände immer auf den Busen und ist zufrieden.
Manchmal schläft er dann auch so ein.
Er ist eh so ein kuscheltyp und braucht viel Aufmerksamkeit.
Nur ich weiß nicht was ich davon halten soll und wie ich ihm das erkläre das man ab einen bestimmten Alter nicht an Mamas Brust geht.
Achso gestillt habe ich ihn nicht.

Was denkt ihr darüber und wie bringt man einem 3jährigen bei das man das nicht tut?

Danke für ernstgemeinte Antworten!

Beitrag von UPS 06.02.06 - 13:30 Uhr

Wo ist dein Problem? Hast du ein Schamgefühl deinem Sohnes gegenüber?
Sieht er dich auch sonst nackt?
Die Mutterbrust ist doch ein Wohlfühlfaktor.

Beitrag von besorgte mama 06.02.06 - 13:37 Uhr

Nein ich schäme mich nicht vor meinen Sohn.
Er sieht mich nackt geht mit mir auf toilette.
Ich lasse ihm ja letztendlich auch den Spaß.
Aber er macht es ja nicht nur bei mir sondern auch bei Oma.
Eigentlich macht es mir ja nichts aus aber es ist schon komisch das er immer mit der Brust spielen will.
Und ich auch nur fragen wollte ob ich daraus ein Problem mache oder ob es wirklich ein Problem ist.
Und ob es andere Kinder vielleicht auch noch machen?

Beitrag von das kenne ich 06.02.06 - 14:01 Uhr

Hallo,

mein Sohn seit letzter Woche drei, will auch an die Brust, wenn er müde ist. Wenn ich ihn nicht lasse, ist er direkt am Motzen. Ich denke es sind auch kleine Machtspielchen, die ich meistens verliere.
Bin mal gespannt, wer dir hier noch dazu antwortet und gute Ratschläge erteilt!

Lg
Leidensgenossin

Beitrag von julie2006 06.02.06 - 15:40 Uhr

Hallo,

deshalb brauchst du dich nicht zu schämen. Meine Tochter (3 Jahre) fing auch plötzlich damit an, meine Brust anzufassen und zu streicheln. Erst dachte ich, dass macht sie nur, um mich zu ärgern. Aber irgendwann wurde es richtig belästigend. Ich hab dann richtig mit ihr geschimpft und gesagt, dass ich das nicht will und ekelig finde. Sie macht es nun nicht mehr.

Lg

Beitrag von alles natürlich 08.02.06 - 01:01 Uhr

meine güte...was ist denn daran ekelig? findest du es auch ekelig wenn dein mann an deine brust fasst? kinder denken sich nichts dabei.auf jeden fall nicht dass was erwachsene dabei denken. sie wollen einfach nur kuscheln und der mutter nahe sein. ausserdem sind sie neugieríg,schliesslich haben sie selber nicht so ein körperteil. das ist eine phase die wie jede andere auch vorbei geht. kinder müssen ja so denken daß eine brust etwas ganz schlimmes und unnatürliches ist,dass es so verboten ist, dass man nicht mal schauen oder anfassen darf.


verwundert bin........

Beitrag von will ich auch 07.02.06 - 15:35 Uhr

Ich will auch ständig an die Brust meiner Frau #huepf