Impfung bei häufigem Pilz?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von dr.snuggles 06.02.06 - 13:46 Uhr

Hallo!

Seit der Geburt unseres letzten Kindes hab ich sehr häufig eine Pilzinfektion! Letztes Jahr wars mindestens 5 oder 6 mal und dieses Jahr ist es jetzt schon zum 2. Mal! iCh hab echt keine Lust mehr darauf! Vor allen dingen hampel ich immer voll lange damit rum und es dauertimmer so 10-14 Tage bis ich wieder schmerzfrei Sex haben kann!

Nun habe ich also vor kurzem von so einer Art impfung gehört die bei zweidrittel aller frauen auch helfen soll!
Kennt sich jemand damit aus? Wie teuer ist das bzw. unter welchen voraussetzungen macht der Arzt sowas?

Vielen dank und bis bald1
dr.snuggles

Beitrag von pheromon 06.02.06 - 14:53 Uhr

Hallo,

zu der Impfung kann ich leider nichts sagen, aber Fehlbesiedlungen im Weiblichen Genitalbereich sind zumeißt auf einen zu hohen pH-Wert zurückzuführen. Dies tritt oft bei einem relativen Estrogen-Mangel, z Bsp. bei bestimmten Anti-Baby-Pillen auf, so dass man einen Versuch mit einem Estrogen reicheren Präparat versuchen sollte.

LG Pher

Beitrag von unserweg 06.02.06 - 14:56 Uhr

Hast du deinem Partner davon erzählt? Denn meist spielen die Pilze PingPong... und nisten sich bei einem von euch ein... und sind somit immer präsent?:-(

Diese Impfung ist umstritten, trotz der Hilfe...
sie - so habe ich mal gelesen- hilft bei dem, reißt bei anderem abder die Immunabwehr wieder auf...
frage verschiedene Gynäkologen, und bilde dir dann eine Meinung, ist mein Tipp!#kratz

Gute Besserung #huepf

(Ich hab mir sowas mal aus dem urlaub mitgebracht... vom Hotelpool... seither gehe ich ins Meer... )
#liebdrueck

Beitrag von dodo0405 06.02.06 - 15:05 Uhr

Impfung? Noch nie gehört.... und ob die hilft?

Mein Tipp: Canesten Gyn 3 aus der Apotheke holen, das sind drei Zäpfchen und eine Tube Salbe. Drei Tage konsequent anwenden. Dann vier Tage lang über Nacht einen Tampon, getränkt mit probiotischem Joghurt (aber ohne Früchte ;-)) in die Scheide einführen. REguliert das Scheidenklima. Dann nach dieser 1 Woche mindestens noch drei Wochen lang Kondom verwenden beim Sex wegen der Wiederansteckungsgefahr. Mit der Salbe aus der Canesten Gyn3 Packung auch den Schniedel deines Liebstens bestreichen. Und beim Cremen auch den Popo nicht aussparen, bei beiden.
Außerdem einmal pro Woche oder so die "Kur" mit dem Tampon wiederholen.

Außerdem: Auch so viel Joghurt essen, wenig Schokolade, wenig Alkohol, keine Zigaretten. DAs alles greift das Scheidenklima an und wenn man da sensibel ist, gehts gleich wieder los mit den Pilzen.
Außerdem: Beim täglichen Duschen nur Intimwaschlotion oder gar kein Duschgel (ja, ich kann das auch nicht) verwenden. Hallenbäder/Saunen/Therme meiden und wenns nicht anders geht, dann gleich die Nacht drauf die Tampon-Kur machen.
Toilette während der Behandlung mit Gyn 3 regelmäßig vor und nach dem "Besuch" mit Sagrotan einsprühen.

Pilze sind sehr widerstandsfähig.

Beitrag von leide mit dir mit 06.02.06 - 19:49 Uhr

Hallo von der Impfung hab ich auch schon gehört aber ist mir
1. zu Kostspielig
2. zu unsicher ob es auch hilft

aber Pilze können nicht nur von falscher Ernährung, ansteckung im Schwimmbad, auf Toiletten kommen sondern auch ganz extrem stark und oft bei Stress jeder art...

Beitrag von lena84 06.02.06 - 20:37 Uhr

hi dr.,

kann nur sagen: die impfung ist absolut klasse!!!

von wegen unsicher! man bekommt sie in verschieden abständen (die ersten 3 alle 4 wochen und dann nach 6 monaten und nach 1 jahr oder so ähnlich).

ich hatte fast durchgehend einen pilz! höchstens mal 3/4 wochen ruhe! und dann fings wieder von vorn an! an schmerzfreien sex war nicht zu denken (brannte wie feuer und wenn das sperma noch dazukam hätte ich an die decke gehen können #schock). ich habe eine lokale immunschwäche und die gängigen mittelchen wie clotrimazol, nystatin, biofanal etc. helfen überhaupt nicht mehr! die impfung heißt "gynatren". hab sie mit 16 bekommen und hatte 2 jahre KEINEN pilz!!! war soooo super!!!!

aber mittlerweile hab ich den FA gewechselt und es ist schon wieder so lange her (bin jetzt 21)! und ich hab wieder damit zu tun! werde mir das nächste mal wieder die impfung geben lassen!
diese zäpfchen und cremes helfen auf dauer nicht mehr! der pilz wird sozusagen immun!

also geh zum doc und frag nach! von nebenwirkungen oder nachteilen hab ich nie was gehört oder bemerkt!!

lg und probiers aus!
lena+connor 11wo+1tg

Beitrag von floridasunshine 06.02.06 - 21:03 Uhr

Zäpfchen und Creme sind nicht so toll - wa sich wirklich empfehlen kann ist eine Kapsel - Fungata heißt die. Die hat mir echt gut geholfen, ich hatte mit dem Thema zu tun, nach Antobiotikaeinnahme.

FUNGATA hat geholfen!