Hört das wieder auf ....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von xoxi25 06.02.06 - 13:55 Uhr

oder ist er schon verwöhnt?

Mein Sohn ist nun fast 11 Wochen alt und will seit einiger Zeit nur noch bei mir sein. Tag und Nacht. Tagsüber hab ich ihn fast ausschliesslich im Tragetuch und abends geht er in sein Bett, später dann trage ich ihn zu uns ins Schlafzimmer in sein Bett. Nach der ersten Flasche nachts schläft er wieder ein, aber nach der 2. meint er er müsse wach bleiben!, das ist manchmal 2 uhr manchmal auch 4 uhr, das geht natürlich nicht, aber was soll ich da machen! Ich nehm ihn dann zu mir auf den Bauch, wo er dann auch schläft, ich aber nicht, das er im Schlaf so rumzappelt, das ich immer wieder wach werden. NA KLASSE!

Mittags versuche ich dann ihn in sein Bettchen zu legen, geht auch gut, ca. 15 min. die spielt er dort nämlich, und dann brüllt er, bis ich ihn ins Tragetuch nehme und auf und ab laufe.
Menno das geht doch auf Dauer nicht, es ist sooo anstrengend, ich weiss langsam nicht mehr, wo ich die Kraft noch hernehmen soll. Bin langsam am Ende!

Hat jemand einen Tip oder zumindest ne Ahnung ob das nur ne Phase ist?

LG Jessi

Beitrag von ningelnine 06.02.06 - 14:00 Uhr

Hallo Jessi,

das ist eben anfangs so. War bei uns dasselbe.
Ich hab es auch geschafft.

Und mittlerweile schläft meine Maus abends selber ein und tagsüber kann sie sich ewig selbst beschäftigen.

Warte noch ein paar Wochen und du wirst sehen, es wird besser.

LG Janine und Melina (23 Wochen)

Beitrag von xoxi25 06.02.06 - 14:05 Uhr

Mach ichs denn richtig mit dem ständigen rumtragen im Tragetuch? Ich hab ein bisschen Angst, das ich ihn "nicht mehr loswerde"! Das er ständig zu mir will!?

Jessi

Beitrag von sam239 06.02.06 - 14:09 Uhr

Hi Jessi,

hab's heut schon mal geschrieben:

es kann sein, dass dein Kleiner einen Wachstumsschub hat (um die 12. Wochen) und deshalb wieder anhänglicher ist. Ich hab da ein tolles Buch, das beschreibt, wann genau die Wachstumsphasen sind und dass die Kleinen dann wieder zurückfallen, um dann wieder einen Entwicklungsschub zu machen. Kann ich dir nur empfehlen, lässt dich mit sicherheit dein Baby besser verstehen. Das Buch heißt "oje, ich wachse". gibt's im Amanzon-Shop.

Und zum Trost, das machen alle Baby's durch, das eine mehr, das andere weniger. Aber nach 1 - 2 Wochen wird es dann wieder besser - bis zum nächsten Schub um die 19. Woche ;-))) usw. usw.

Viele Grüße
Sam

Beitrag von littlejonny 06.02.06 - 14:33 Uhr

Hallo Jessi,

verwöhnt ist er bestimmt nicht - er ist ja noch so klein und macht bestimmt gerade einen Wachstumsschub durch. Das gibt sich wieder. Im ersten Jahr wechselt der Rythmus der Kleinen halt noch öfter, ist bei Avelyne auch so. Mit dem Schlafen klappt es dann immer besser. Allerdings ist Avelyne seit ein paar Tagen auch wieder ein/zweimal nachts aufgewacht - wächst halt wieder ordentlich. Ich mach mir da jetzt keinen Stress mehr - nehm sie zu mir ins Bett und nach ein paar Minuten poofen wir beide wieder friedlich.
Auch das Distanz-/Nähe-Verhältnis zwischen Mutter und Kind wechselt noch häufig und ist auch von Kind zu Kind verschieden. Avelyne hatte Phasen, wo sie auch nur getragen werden wollte und dann wieder welche, wo sie am liebsten allein gespielt hat.

Nimms locker und mach Dir keinen "Erziehungsstress" - dafür ist Dein Knirpsi noch zu klein und lass Dir von der "älteren Generation" nix einreden - die haben auch nicht die Weisheit mit Löffeln gefressen!

Alles Liebe und steife Ohren wünscht

Marion mit Avelyne (heute genau 7 Monate)