MUMU bei Mens!?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von knoedel70 06.02.06 - 13:59 Uhr

Hallo,
könnt Ihr mir vielleicht sagen wie der Muttermund bei der Mens sein sollte? Weit vorne od. weit hinten? Hart od. weich?
Gruß Knö

Beitrag von saabreni 06.02.06 - 14:10 Uhr

Hi Knö!

Hab' Dir mal was reinkopiert, vielleicht hilft es Dir weiter:

"Der Gebärmutterhals ragt von oben wie eine Nase in die Scheide. Er fühlt sich fest an wie der Nasenknorpel. In der Mitte befindet sich eine Öffnung, der Muttermund. Während des Zyklusses verändert sich der Muttermund: Zu Beginn und am Ende des Zyklus ist die Öffnung sehr klein und der Muttermund fühlt sich sehr trocken an. Während der Eisprungzeit wird mehr Schleim gebildet (Zervixschleimbeobachtung), der Muttermund wird weicher und die Öffnung größer. Am Tag des Eisprungs ist der Muttermund am weitesten geöffnet."

LG Irena

Beitrag von mamamia77 06.02.06 - 14:18 Uhr

Hallöchen!

Wie fühlt sich denn der MUMU an, wenn man dann schwanger ist?

Beitrag von saabreni 06.02.06 - 14:26 Uhr

Hi!

Demnach müßte er wohl relativ hoch liegen. Habe mal gelesen, daß aufgrund der Tatsache, daß Gyns heute nicht mehr großartig den Muttermund per Tasten untersuchen (gibt ja genug andere Möglichkeiten der Diagnostik), der Zustand "schwanger" nicht mittels Zustand des Muttermundes ermittelt wird. Wohl gibt es aber das Phänomen des "Stock-Tuch"-Befundes als Indikator für eine Schwangerschaft. Dabei soll sich der Muttermund anfühlen wie ein Stock/Stiel, um den ein weiches Tuch geschlungen ist. Vielleicht findest Du nähere Informationen bei google.

LG, Irena

Beitrag von knoedel70 06.02.06 - 14:22 Uhr

Hallöchen, würd mich auch mal interessieren, stell doch Deine Frage mal ins Forum?
Gruß Knö

Beitrag von honiggurke 06.02.06 - 14:27 Uhr

Diese Frage stell ich mir auch immer!!!!
stell sie wirklich mal ins forum!

Beitrag von simone_2403 06.02.06 - 14:35 Uhr

Zitat :

Kommt eine schwangere Frau nun in der 5. Schwangerschaftswoche zu ihrem Frauenarzt, wird dieser sie zur Feststellung der Schwangerschaft zunächst untersuchen. Dabei kann er einen aufgelockerten, blaßbläulich (livide) verfärbten Muttermund feststellen und eine leicht vergrößerte aufgelockerte Gebärmutter ertasten.
---------------------------------------------------------------

Quelle: http://www.frauenarzt-infos.de/Schwangerschaft/Anzeichen.htm

lg

Beitrag von saabreni 06.02.06 - 14:45 Uhr

Hi Simone!

Du hast durchaus Recht! Aber ich habe ihre Frage so verstanden, als wenn sie es selbst ertasten wollte. Also so, wie viele ja Mumu-Tauchen vor und nach ES machen! Da müßte man sich ja unglaublich verrenken, wenn mans auch noch optisch checken wollte. Glatter Fall für den Zirkus#augen!

Beitrag von simone_2403 06.02.06 - 14:50 Uhr

*lach* wär doch mal was anderes,ich glaub mein Männe würd sich köstlich amüsieren wenn der mich bei so ne Verrenkung sehen würde*g*

Während der SS ist der Mumu (vom fühlen her) weit hinten und knorpelig,also ehr hart,kommt jedoch die olle Mens isser weich und gut zu ertasten.

lg

Ps:Ich könnt ja mal meinen Fa fragen ob ich so nen Spreizdingens für den Hausgebrauch abstauben kann *g*Mit nem Spiegel könnte das hinhauen*g*

#schock Gott auf was für Ideen komm ich denn da *lach*

Beitrag von saabreni 06.02.06 - 15:07 Uhr

Na, ob Du mit dem Spreizdingens und dem Spiegel klarkommst#kratz? Du brauchst ja auch Licht dabei! Nein, das Szenario will ich mir jetzt nicht antun. Aber wer weiß? Gibt ja genug, die sich Zyklus für Zyklus sämtliche vorhandene Beine ausreißen!

Diese Mumu-Geschichte finde ich übrigens äußerst lustig. Ich hab mir in der Vergangenheit auch mal den Wolf gefriemelt. Nur die Feststellung, daß der Mumu mit der Mens weicher wird, na, auf das Phänomen warte ich noch. Weil dann ist der kleine Knurps nämlich immer noch komisch hart. Aber ich habe es dann sein gelassen. Ist ja eh bei jeder anders. #augen

Beitrag von simone_2403 06.02.06 - 15:16 Uhr

Stimmt..deswegen tu ich mir das gefummel auch garnich mehr an.Ich hab diesen Zyklus Ovutests ausprobiert und ich schwör,mehr tu ich mir nicht an ;-)

wie heißt es so schön...kommt Zeit kommt Baby #kratz *lach*

lg

Beitrag von saabreni 06.02.06 - 15:23 Uhr

Und, haben die Dinger was angezeigt? Habe es auch diesen und letzten Z. versucht. Alles negativ, bis auf einen. Der zeigte (mit gaaaanz viel Phantasie) eine leichte Linie an. Aber das ist auch negativ. Nöö, dieses Geschiss mach ich echt nicht mehr. Erstens kostet es zuviel, außerdem dieses ewige "jaaaaa, der nächste könnte ja wirklich also mach ich dann in zwölf Stunden noch einen" ist einfach zu nervig. Tempimessen reicht mir wirklich. Und danach kann ich auch zuverlässig einen ES ausmachen. Reicht doch eigentlich.

LG, Irena

Beitrag von simone_2403 06.02.06 - 15:40 Uhr

Ich hab die gemacht weil ich ne Magen/Darmgrippe hatte und mit Tempi nicht viel anfangen konnt.

ZT 13 war der positiv ....also...gings ran an den Mann *lol* obs was gebracht hat?Keine Ahnung...ich hab bei Ebay 15 Stück für 15 Euro bekommen...hab noch 10 zum verballern,weil ich nur 5 in diesem Zyklus "gebraucht" hab.

Ich werd das warscheinlich mal alles sein lassen.Bei Leon haben wir auch 21 ÜZ gebraucht und komischerweise bin ich dann SS geworden als ich ALLES zum Teufel gekloppt hab.Aber neeeeeeeeeeeee :-[ ich muß ja jetzt wieder anfangen mit Tempi und Mumu und Zerfix und Ovu...Gott ich glaub ich bin ein Junkee *lol*Gott sei Dank bin ich nur noch bei Ovu und Tempi hängengeblieben...hach ja...schon Scheiße so nen Entzug *lach*

Wie lange übt ihr schon?

lg

Beitrag von saabreni 06.02.06 - 15:55 Uhr

Definitiv zu lange! Naja, ich hab die Pille 09/04 abgesetzt und durfte mich dann natürlich erstmal über einen tollen sehr regelmäßigen Zyklus freuen. Wir haben da aber nicht geübt i.S.v. ES bestimmen und so weiter.

Erst als ich in 09/05 mit den ZBs angefangen habe, begann ich mich für die Details zu interessieren. Mußte ich ja vorher mit Pille nicht - Schande! Und mein FA findet meine ZBs ganz große Klasse, meine Hormone sind superspitzenmäßig - schwaller, schwaller - mein ES ist von einen Blinden bestimmbar. Also alles supi. Eigentlich. Wir "üben" (was für ein Wort) ohnehin recht viel, also freiwillig. Vielleicht liegts an den Sperms. Keine Ahnung, vielleicht mach ich da mal einen Termin, mein Männchen ist jedenfalls interessiert. Gut so.

Bislang hatte ich immer ultrafiese PMS, direkt nach dem ES. Diesmal glücklicherweise nicht. Wir versuchen es weiter, ich habe nämlich überhaupt keine Lust auf diese Chemie-Arie beim Gyn. Wäääh!

Beitrag von simone_2403 06.02.06 - 16:10 Uhr

Näääääääääääää also das hab ich mir auch nich angetan vor Leon...mein Fa hat auch gemeint man könnte bissi nachhelfen...aber nix da...wollt ich nich.Das einzige was ich gemacht hab war Monitoring...also anhand von US und Blutuntersuchungen sehen ob ein ES wirklich statt findet...tut es #hicks und mehr brauch ich nich.

Männe hab ich jetzt zu Zinkkapseln verdonnert...er nimmt sie freiwillig #schwitz...mal sehn was wird....wenn doch schon der 14.wär *lol*

Du hast diesen Zyklus keine fiesen PMS?Na das hört sich doch schon mal gut an ;-)...So gings mir als ich dann SS war...es war nix,nada nüscht garnix...naja ok..eines war dann doch...SS-Test positiv #freu

Ich quetsch dir auf jeden Fall meine Däumchen #liebdrueck

lg

Beitrag von saabreni 06.02.06 - 16:30 Uhr

Naja, daß ich diesem Zyklus kein PMS habe, könnte natürlich auch daran liegen, daß ich immer schön Tröpfchen nehme. Meine HP meinte, ich könnte das mal ausprobieren. Und jedenfalls hatte ich in diesem Z. auch keinen Mittelschmerz, den ich sonst immer kloppermäßig habe. Keine Ahnung, ob es daran liegt, ist mir aber auch ganz herzlich egal. Hauptsache weg!

Hm, das Einzige sichtbare ist, daß meine Brust eher ein klein wenig voller ist, merke aber nix (so wie vorher, da hatte ich immer dieses unglaubliche harte Spannen und ich hatte das Gefühl, gleich machts plopp), sieht gut aus und fühlt sich weich an.

Naja, bin grade mal 6 Tage nach ES. Da kann sich noch viel tun, bis NMT ists noch weit (so um 15.02.)! Du machst mir jedenfalls Mut!#liebdrueck

Danke fürs Daumendrücken!

LG, irena

Beitrag von simone_2403 06.02.06 - 17:17 Uhr

Na dafür is das Forum doch da ;-)

Weißt du,ich hab mich oft gefragt ob ich hier überhaupt richtig bin.Ich hab ja schließlich schon 4 Kinder.Ich bin aber zu der Erkenntnis gekommen das,egal wie Alt man ist,egal wieviele Kinder man hat und egal was andere davon halten mögen...der KiWu ist bei jedem gleich.Wenn man sich etwas wünscht ist es völlig nebensächlich was schon ist oder wie alt man ist...verstehste was ich mein #schwitz ;-)

Mein NMT is der 14..Valentinstag #schmoll und ich hab so ne Vorahnung das es wieder nichst wird...der Zyklus vor dem Zyklus hatte ich am 24.12 NMT...war echt deprimierend...das ich mir immer solche Tage aussuchen muß :-[.

Was solls...et kütt wie et Kütt sacht meine Tante immer #freu.

lg

Beitrag von mamamia77 06.02.06 - 22:17 Uhr

Auf dem Boden rumroll und lach!
Ganz genau... Vielen Dank,

die sich verrenkende, nach der Farbe schauende......

#cool

Beitrag von simone_2403 06.02.06 - 14:39 Uhr

Hallöle

Gug mal hier : http://www.perimon.com/de/cervix.html

lg