Ab welcher Woche Geburtsplanung im KKH

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von julu1982 06.02.06 - 14:08 Uhr

Huhu

ich hatte am Freitag wegen einem 3D Ultraschall bei uns im KKH nachgefragt (Kosten etc), daa wurde mir gesagt das ich eine geburtsplanung machen soll da wäre das 3d Uschall umsonst....
Heute morgen ruf ich im KKH an um nachzufragen wann ich denn einen Termin machen sollte und da fragt die mich so was von unfreundlich warum "ich" denn eine Geburtsplanung machen möchte...
Ich habe ihr dann darauf geantwortet das meine letzte ss eigentlich recht unkompliziert verlaufen ist und unsere kleine schließlich nach Blasensprung trotzallem per Not-KS geholt wurde und zwar in dem KKH!
Des weiteren lag meine Tochter bis zur 36 ssw in BEL hat sich dann Gott sei dank nochmal gedreht (wovon ich nichts hatte)

ZUr antwort bekam ich: aha und noch was?

Ja ich bin mir nartürlich unsicher und habe angst vor der Geburt und noch ein entscheidener Punkt ist das meine Mutter eine Refluxniere hat und diese in unserer Familie weitervererbt wird....

Zur Antwort: Aha ja rufen sie so in der 35ssw nochmal an!


Wann macht ihr so was, bzw macht ihr so eine Geburtsplanung?


Gruß Julu

Beitrag von happypeppi74 06.02.06 - 14:12 Uhr

Hallo Julu!

Habe bereits in einem großen KH in Wien entbunden und einmal in einem kleinen Land-KH.
In Wien mußte man sich in der 37.SSW erstmalig melden. Da gab´s noch ein US und eine kurz Anamnese und das war´s. Nächster Termin dann erst wieder am ET.
Im kleinen KH sollte ich einfach ohne Voruntersuchung und -besprechung bei GEburtsbeginn erstmalig antanzen. War auch absolut nix los dort! Echt schön!!

Die Qualität des Vorgesprächs sagt meines Erachtens nichts über die Qualität der folgenden Geburtshilfe aus. Wenn Du einen positiven Eindruck hast, laß Dich von der Schnalle am Telefon mal nicht abschrecken!

Alles Gute,
Sybille (22.SSW)

Beitrag von pathologin34 06.02.06 - 14:17 Uhr

Hallo ,

also mir sagte man 6 - 8 wochen vorher soll ich mich anmelden . das heißt ab 30.ssw-32.ssw melde ich mich dort an ! ach gott bei der unfreundlichkeit würde ich ja aber auch angst bekommen . vielleicht hatte die hebi oder wer da am telefon war einen schlechten tag :-(!!

lg

Beitrag von thwmini 06.02.06 - 17:23 Uhr

Hallo,

meine Hebi sagte letztens zur Geburtsplanung geht man so um die 36SSW. Ruf doch einfach nochmal an, oder geh mal vorbei. Vielleicht erwischst Du jetzt eine freundlichere hebamme. Kann ja sein das die hebamme die Du letztens an der strippe hattest etwas im stress gewesen ist!!!!!!! naja, versuch es einfach nochmal oder erkundige dich wer der Chefarzt der Gyn in deinem KKH ist und ruf da mal an, dann kannst Du direkt sagen das die Hebi unfreundlich war!!!! Hoffe dir etwas geholfen zu haben.....

Liebe grüße

Sandy+Lara+Natalie+#baby-boy 32SSW