Ist man in der 2.Schwangerschaft etwas entspannter?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tinimaus81 06.02.06 - 14:13 Uhr

Hallo ihr lieben,

mein kleiner Max wird jetzt 17 Monate alt und wir überlegen, ob wir das Geschwisterchen demnächst "ansetzen";-).

Da meine Schwangerschaft mit Max aber nicht so leicht war und ich dadurch ständig furchtbare Angst hatte, das was passiert, habe ich jetzt ein bissel bammel, vor dem, was da auf mich wieder zukommt. Hatte immerwieder mit Blutungen zu tun usw.
Hatte dann teilweise schon angst vor jedem Toilettengang.#heul

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht in der 2. Schwangerschaft, was den Seelenfrieden und die Ängste angeht?


Liebe Grüße


Kristin & Max (08.09.2004)

Beitrag von vevemaus 06.02.06 - 14:19 Uhr

Hallo Kristin.

Meine 1.SS war auch der blanke Horror. Ich hatte von Anfang an Blutungen, dann bis zur 32.SSW Brecherei, in der 20.SSW ne Magenspiegelung und schließlich wurde Marie-Sophie 5 Wochen früher per Notkaiserschnitt wegen meiner sehr schweren Gestose geholt.
Dann als sie ca. 1 Jahr alt war, begonnen wir mit dem 2. Am 20.09.05 hatte ich dann leider eine FG.
Am 24.10.05 hatte ich aber schon wieder einen positiven SST in den Händen #freu Nun bin ich in der 21.SSW und mir geht es super. Diese SS ist ein Spaziergang gegenüber der 1. Natürlich hatte ich am Anfang tierisch Angst und Sorge, ob ich das alles nochmal verkraften würde, aber mittlerweile ist diese Angst verflogen. Es sind nur noch diese kleine "Sorgen" die jede Schwangere hat :-)
Also mach dir nicht einen ganz zu großen Kopf. Ich wünsche euch viel Glück, das Max bald ein Geschwisterchen bekommt. Und alles gut verläuft #liebdrueck

LG
Verena, Marie-Sophie (*16.07.04) & Juni#baby Jasmin (21.SSW)

Beitrag von moni2610 06.02.06 - 14:28 Uhr

Hallo!

Meine erste Schwangerschaft war total unkompliziert, so dass wir nach 8 Monaten schon wieder "losgelegt" haben, einen Monat später war ich dann schwanger
Im Mai kommt unser zweites Kind auf die Welt, die beiden sind 18 Monate auseinander...

Die zweite Schwangerschaft, finde ich trotzdem noch entspannter (ich hatte vor der ersten eine FG und war deshalb auch nie so richtig entspannt) Jetzt habe ich gar keine Zeit so viel nachzudenken, weil ich immer mit Nr. 1 beschäftigt bin. Wenn ich nicht den urbia-Newletter hätte, wüsste ich teilweise nicht, in welcher Woche ich bin. Ich kann nur sagen, wenn du dir noch ein Kind wünscht, leg los ;-)

Liebe Grüße
Moni 27.ssw

Beitrag von babybump 06.02.06 - 14:25 Uhr

Liebe Kristin,

ich hatte eigentlich das gleiche gehofft, muss Dich leider enttäuschen - bin wieder genauso nervös und aufgeregt. Sicherlich ist man etwas schlauer als beim ersten mal, aber die Sorge, ob alles OK ist bleibt.

Liebe Grüße
Amanda

Beitrag von nic_ole 06.02.06 - 14:28 Uhr

Hallo Kristin!

Unser Sohn ist jetzt ebenfalls fast 17 Mon. (am 09.) und
ich bin in der 7. SSW! Ich denke, bis das erste Drittel überstanden ist, habe ich auch keine wirkliche innere Ruhe
aber dann...

Gestern habe ich auch zum ersten Mal einen ganzen Tag
gegöbelt. Gott sei Dank war Sonntag und Papa konnte sich
um den großen kümmern!

Wir werden auch alle Vorsorgetermine wieder wahr nehmen, um etwas mehr Sicherheit zu verspüren und auf jeden Fall
ein First-Trimester-Screening machen lassen.

Den richtigen Zeitpunkt gibt es irgendwie nie und wenn
man zu lange wartet, dann läßt man es sicher...

Alles Liebe!

Nicole mit Ole und Baby inside (ET 30.09.06)

Beitrag von marlies82 06.02.06 - 15:46 Uhr

Also meine 2. SS ist wesentlich ruhiger.
Liegt zum Teil aber auch daran, dass ich diesesmal von Anfang an eine Hebamme habe, die sich immer Zeit für meine Fragen nimmt.

Gruß
Marlies

http://www.augustmamas.de.vu

Beitrag von bergmann01 06.02.06 - 22:02 Uhr

Hallo Kristin,

meine 2. SS ist wensentlich ruhiger - liegt zum einen am neuen Arzt - die Ärztin bei Sörens SS hat mich verrückt gemacht - ich bin eh ein Typ der sich eher zuviel als zuwenig Gedanken macht - das war ich bei der ja an der richtigen Adresse... schrecklich!
Bei meinem neuen Arzt werde ich über eine PRaxiseigene Hebamme betreut und bin nur bei Problemen oder US beim Arzt - das ist superschön!!!
In der ersten SS bin ich 2 Wochen vor Termin ins KH eingewiesen worden wegen zu hohem Blutdruck - der Blutdruck war eigentlich die ganze SS zu hoch - aber ich hab mir auch immer solche Panik vor jedem VU Termin gemacht - ich hatte immer sone Angst dass was sein könnte und meine Ärztin hatte auch ständig neue Ideen, was für Komplikationen ich haben könnte - echt schrecklich - demtentsprechend bin ich auch das erste mal bei meiner jetzigen SS in der 5. SSw bei meinem neuen FA aufgetreten - ich hab von meinen Erfahrungen in der ersten SS berichtet - und die HEbamme undd der Arzt haben super reagiert - das nimmt einem schon viel von der Anspannung!
Blutdruck ist bisher i.O. und dem Kind gehts gut - hoffe auf eine schöne Geburt und freue mich schon sehr auf unsere Kleine ;-)

#herz lichen Gruß
Susanne mit #baby Sina inside 34. SSW