Angst vor Amnio

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ankehh 06.02.06 - 14:35 Uhr

Hallo liebe Mit#schwangere!

Ich muss hier nur mal meine Panik loswerden: in drei Wochen habe ich meine Fruchtwasseruntersuchung und ich bin mit den Nerven jetzt schon zu Fuß!

Ich weiß, was ich tue, wenn das Ergebnis schlecht ist - und nun kann ich mich bis zur Untersuchung gar nicht mehr entspannen und über meine Schwangerschaft freuen, da ich Sorgen habe, sie eventuell in gut drei Wochen beenden zu müssen!

Und bevor jemand fragt: ja, die Untersuchung ist gerechtfertigt und begründet!

Danke für´s Lesen!
Anke

Beitrag von dragonfly 06.02.06 - 15:10 Uhr

Hallo Süße,
warum du Deine Untersuchung machst geht mich sowieso nichts an. Ich habe auch eine machen lassen und finde, dass man damit Verantwortung zeigt. Das Kind und mein Mann und ich müßten mit einer eventuellen Behinderung leben und niemand anders. Also laß Dir nix vorwerfen oder einreden!
Meine Amnio liegt jetzt ca. drei Wochen zurück. Ich hab mir vorher auch schrecklich viele Sorgen gemacht, gerade weil ich mir ja auch schon Gedanken über mögliche Konsequenzen gemacht habe. Aber vor dem Eingriff ansich, und dass dabei schon etwas schief gehen könnte, hatte ich auch viel Angst.
Ich hab die Amnio in Kassel machen lassen, im Klinikum. Der Arzt hat einen Ultraschall gemacht, um zu sehen, wo der Krümel liegt. Dann hat er den Bauch desinfiziert mir so einem kalten Spray. Etwa 7 cm. unterhalb meines Bauchnabels hat er dann eine längere Nadel durch die Bauchdecke gestochen. Zugegeben, es gibt schönere Momente im Leben, es drückt, manchmal zieht es auch ein bisschen, aber Schmerzen sind das nicht. Dann setzt er die Spritze oben an die Nadel an und zieht das Fruchtwasser ab. Merkste nicht. Beim Nadelrausziehen hat´s nochmal kurz geziept. Der Doc beobachtet die ganze Angelegenheit auf dem Monitor (Ultraschall) und auch Du kannst Dich gleich anschließend davon überzeugen, dass es dem Krümel noch bestens geht.
Nimm jemanden mit. Im Idealfall Deinen Partner, meiner hat mir währenddessen schön die Hand gedrückt und mit auf den Monutor geschaut, da ich die Augen zugekniffen habe. (Mache ich immer so bei Spritzen...). Außerdem fährt Dich dann auch gleich jemand heim. Zuhause solltest du Dich dann auch zwei Tage schonen. In der Regel bekommt man auch gleich eine Krankmeldung mit.
Nach 24 Stunden hat mich der Arzt schon angerufen und mir gesagt, dass Trisomie21 (Mongoloismus) ohne Befund ist. Das ist schon mal die halbe Miete, denn diese Erkrankung ist am häufigsten. Ich fand das sehr beruhigend und konnte dann auch gut auf die kompletten Untersuchungsergebnisse warten. Die kamen dann nach insgesamt zehn Tagen. (Glücklicherweise auch ohne Befund #freu).
Mach Dir keine Sorgen, die Untersuchung geht schnell und ist zu ertragen. Das sagt Dir eine, die sich mit Nadeln sehr zickig hat ;-)
Versuche nicht zu oft daran zu denken, drei Wochen sind noch lang und Deine Angst ist sicher ungesünder, als der Eingriff.
Ist lang geworden, aber ich hoffe, dass ich Dir ein bisschen helfen konnte.
Noch eine schöne Kugelzeit #huepf Dragonfly

Beitrag von ankehh 06.02.06 - 15:25 Uhr

Vielen Dank für deine lange Antwort!
Und herzlichen Glückwunsch zu deinem tollen Ergebnis!

Zum Glück habe ich wenigstens vor dem Eingriff uns vor Spritzen keine Angst ;-), aber der Rest reicht schon...

Aber ich sehe es wie du und denke, dass meine Panik für den Zwerg viel ungesünder ist, als alles andere - und jetzt übe ich mich in positiver Sicht!

Ich wusste gar nicht, dass beim Schnelltest nur das Down Syndrom angezeigt werden kann - dann kommen ja doch noch mal 10 Tage Stress. Och Menno!

Ganz liebe Grüße
Anke

Beitrag von mica2406 06.02.06 - 16:58 Uhr

Hallo!
Also mit dem Schnelltest wird auch ob Trisomie 13 und 18 und das Geschlecht bestimmt!

Meine Erfahrung bei der Amnio war ähnlich positiv und angstfrei wie bei dragonfly. Ich habe es sogar geschafft nicht zu zucken ;-)

Wenn Du Dich dafür entschieden hast und Dir auch schon über die KOnsequenzen klar bist: RESPEKT.
Ich würde es jeder empfehlen und es jederzeit wieder machen.
Viel Glück

Beitrag von ankehh 06.02.06 - 17:41 Uhr

Danke für deine netten Worte. Und dass der Schnelltest nicht nur Aufschluss über Trisomie 21 gibt, ist auch eine Erleichterung!

Ob ich Respekt verdiene weiß ich nicht - momentan bin ich doch reichlich nervös ;-).

Ich hoffe, dein Test ist gut ausgegangen?!

Liebe Grüße

Beitrag von dragonfly 06.02.06 - 19:12 Uhr

Hallo Ankehh,
ich habe keinen Schnelltest gemacht.
Dass ich nach 24 Stunden angerufen wurde, hat mich selbst gewundert.
Ich weiß, dass man einen Schnelltest machen kann. Möglicherweise haben die dann auch gleich alle Ergebnisse, darüber würde ich mich aber informieren.
Wenn Du schon über die Trisomie21 Bescheid weißt, ist das "Spiel" schon so gut wie gewonnen ;-) , denn alles andere ist wirklich seeehr selten.
Mach Dir keine Sorgen mehr, bei Dir ist sicher auch alles in Ordnung! Think positive!
#liebdrueck Dragonfly