komme gerade aus KH äußere Wendung hat geklappt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mimi3977 06.02.06 - 15:07 Uhr

Hallo ihr Kugelbäuche,
ich komme gerade aus KH! Hatte einen Termin zur äußeren Wendung, da unser #ei bis heute Morgen noch in BEL lag. Aber der Arzt konnte unseren Zwerg doch tatsächlich überreden sich endlich zu drehen #freu.
Ich hatte vor ca. 10 Tagen mal gepostet, da ich sehr verunsichert war, ob ich eine äußere Wendung machen lasse #kratz. Von vielen Seiten wurde mir abgeraten, da es sehr schmerzhaft und risikoreich sein sollte. Daraufhin habe ich mich bei den Ärzten im KH (Neustadt am Rbge.) noch mal intensiv informiert und mich dafür entschieden, da die Risiken doch sehr minimiert wurden (Notkaiserschnitt kam hier bisher noch nicht vor). Jetzt bin ich froh, dass ich mich so entschieden habe, da unser #ei nun mit dem Köpfchen im Becken liegt und ich eine normale Geburt anstreben kann. Das eigentliche Drehen hat keine 5 Minuten gedauert und von Schmerzen kann ich nun gar nicht berichten.
Daher kann ich nur jedem empfehlen, der auch vor so einer Entscheidung steht sich genau im KH über Vorgehensweise und Risiko zu informieren und nur Meinungen einzuholen, die im selben KH die Wendung versucht haben, da es anscheinend doch gravierende Unterschiede gibt.

LG Miriam mit #ei (37+2 SSW)

Beitrag von deluxe26 06.02.06 - 15:11 Uhr

Darf ich mal fragen wie die das genau gemacht haben??

Beitrag von mimi3977 06.02.06 - 15:31 Uhr

Hallo
also zuerst wurde mal geschaut per Ultraschall, ob es sich nicht in letzter Minute doch von alleine gedreht hat. Dannach bin ich in den Kreißsaal gekommen, dort wurde ein CTG geschrieben und während dessen habe ich per Tropf ein wehenhemmendes Mittel bekommen, damit die Gebärmutter schön weich wird und nicht plötzlich Wehen einsetzen, das hat bestimmt ne Stunde gedauert. Dann kam der Chefarzt fühlte wo das Köpfchen sitzt und drücke da gegen während dessen wurden per Ultraschall die ganze Zeit die Herztöne und die Kindsbewegungen überwacht. Nach kurzer Zeit merkte ich, dass der Po aus dem Becken gerutscht ist. Dann hat der Arzt noch mal nachgefasst und schon war alles vorbei. Es hat keine 5 Minuten gedauert und das Drücken war echt nicht schmerzhaft. Danach wurden noch 2 Stunden lang ein CTG geschrieben ohne Wehenhemmedes Mittel, um zu sehen das es unserem Krümel auch weiterhin gut geht. Da alles in Ordnung war durfte ich dann nach Hause gehen.
LG Miriam

Beitrag von prinzessin_hase 06.02.06 - 15:33 Uhr

Hallo Miriam,

wow - ich bin echt beeindruckt! Ich hatte auch gepostet wegen einer äußeren Wendung u habe mich dann dagegen entschieden. Finde ich toll, dass das bei dir jetzt so ohne Probleme geklappt hat und ich wünsche dir alles Gute für die normale Geburt.

Ich bin ein bisschen neidisch, ich habe morgen den KS-Termin wegen BEL und muss meine Riesenenttäuschung darüber verarbeiten. Aber wie gesagt, ich hab mich ja auch gegen den Wendungsversuch entschieden, jetzt muss es halt so sein.

Nochmals toi toi toi, LG - Hase (38+6)

Beitrag von mimi3977 06.02.06 - 15:45 Uhr

Hallo
schade dass Du Dich dagegen entschieden hast aber ich glaube wirklich dass es auf das KH und den Arzt ankommt ob es erfolgreich und wie schmerzhaft es ist.
Trotzdem wünsche ich Dir alles Gute für den Kaiserschnitt.
LG Miriam

Beitrag von spatz2005 06.02.06 - 17:19 Uhr

Hallo Miriam,
ich bin in der 36.SSW und muß mich morgen bei meiner FA entscheiden, ob ich eine Wendung will oder ein Kaiserschnitt. Ich bin total unsicher wie ich entscheiden soll. Irgendwie hab ich vor der Wendung mehr Angst, als vorm Kaiserschnitt, obwohl die Klinik und der Arzt sehr gut sein sollen. Was soll ich nur machen?

Lg Barbara

Beitrag von fassko 06.02.06 - 18:01 Uhr

Hallo Miriam!

Supi das es bei Dir geklappt hat. Wünsche Dir nun eine schöne "normale" Geburt. #freu

Ich hatte damals leider nicht so viel Glück. :-(
Ich habe auch versucht Elena mithilfe der äußeren Wendung zu drehen. Leider sind bei dem Versuch der Drehung immer die HT runtergegangen.
Wollte und "durfte" trotzdem "normal" Entbinden. Aber auch das hat leider nicht geklappt (unter den Presswehen sind die HT rapide runtergegangen) und es wurde quasi in letzter Sekunde noch ein KS. :-( (hab halt einen kleinen Dickkopf ;-) )

Ich würde aber auch jederzeit wieder so handeln und auch die äußere Wendung versuchen. Schmerzen hatte auch ich nicht. Das unangenehmste war das ich unter den Wehenhemmenden Mitteln ein wenig Herzrasen bekam und ich ein wenig "fikrig" war.

Nun aber wieder zurück zu Dir:
TOITOITOI und alles, alles Gute für die Geburt!!!

LG Andrea