Vermehrtes Spucken seit Beikosteinführung - normal?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von snoopfi 06.02.06 - 15:13 Uhr

Hallo,

Finn bekommt nun seit knapp einer Woche Beikost in Form von Pastinake mit Kartoffeln. Seit ich ihn zufüttere, habe ich das Gefühl er spuckt mehr. Ist das denn normal?

Zusätzlich zu Beikost und Flaschenmilch (HA-Nahrung) gebe ich ihm noch ca. 200ml Apfelschorle den Tag über zu trinken.

Vielleicht liegt es auch daran? Finn war nämlich nie ein Spuckkind!

Liebe Grüße
Snoopfi mit Finn (*01.08.05)

Beitrag von silverblueangel 06.02.06 - 19:14 Uhr

Hallo Snoopfi,

das Finn mehr spuckt, liegt an der Beikost. Es ist neu für ihn und sein Körper muss sich erstmal an feste Nahrung gewöhnen. Wenn es nicht zu schlimm ist, würde ich an deiner Stelle mit der Beikost weitermachen. Die Menge der Beikost nur langsam steigern, pro Woche nur 1 neues Nahrungsmittel zufüttern.

Liebe Grüße

Tanja mit Fiona (*01.04.2005)

Beitrag von josy 06.02.06 - 21:32 Uhr

Hallo,

mein Mann und ich habe uns vorhin auch dadrüber unterhalten, dass unsere Tochter seid der Beikost angefangen hat zu spucken. Vorher war das so gut wie nie der Fall.

Haben uns zwar gedacht, dass es an der Beikost liegt und es wohl in dem Rahmen wie sie es hat nicht wirklich besorgniserregend ist, aber beruhigend zu lesen, dass es anderen auch so geht. :-)

#blume Lieben Gruß
Josy