Ich weiß nicht mehr weiter....

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von besser nicht... 06.02.06 - 15:45 Uhr

Hallo zusammen,

also ich habe folgendes Problem:

Ich bin seit vielen Jahren in einer glücklichen Beziehung, das mal vorweg.

Nur ist da der andere...Ich kenne ihn schon lange und zwischen und lief zwischendurch immer mal wieder was.
Ich weiß, dass er seit Jahren in mich verliebt ist und ich habe auch "irgendwie" Gefühle für ihn!
Ich kann da nichts gegen tun, aber ich weiß 100%ig, dass ich meinen Freund liebe und ihn nicht verlassen werde. (Er weiß da nichts von!!)
Ich kann aber meine Finger nicht von dem anderen lassen, ich freue mich immer so, wenn wir uns sehen oder telefonieren...

Was soll ich bloß tun?
Jetzt kommt mir bitte nicht damit, dass ich den Kontakt abbrechen soll, das hab ich schon sooooo oft probiert, es klappt nicht....

Ich bitte um ehrliche Antworten!

Danke!

Beitrag von camina 06.02.06 - 15:49 Uhr

Hallo!

Wie stellst Du es Dir denn nun weiter vor? Willst Du immer wieder Deinen Freund betrügen, belügen und hintergehen??

Ich glaube nicht, das Du Dich wirklich entscheiden willst, sonst hättest Du es schon längst gemacht. Einen wirklichen Rat kann man Dir gar nicht geben, denn Du mußt wissen was Du machst. Du solltest nur Deinem Partner gegenüber fair sein!

Camina

Beitrag von morielle 06.02.06 - 15:57 Uhr

Das Thema kenne ich ebenfalls ... bis ich inflagranti von meinem damaligen Freund erwischt wurde. Und trotzdem hätte er mich noch weiter gewollt.
Heute weiß ich, dass ich allen nur weh getan habe und mir könnte heut noch das kotzen kommen, wenn ich daran denke, wie egoistisch und verletzend ich damals war.
Das wird solang gut laufen, wie der Lover nicht mehr verlangt und der Partner nichts weiß. Ich bin nicht sicher, ob Du Deinen Partner wirklich noch liebst oder ob es nur die Sicherheit, Vertrautheit ist, die Dich bei ihm hält. Vielleicht hast Du auch Angst, dass es mit dem anderen nicht funktionieren würde oder Du dann allein dastehen würdest. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass eine Beziehung nichts mehr wert ist, wenn der Partner betrogen wird! Irgendwann wirst Du Dich entscheiden (müssen), um wirklich glücklich zu sein.
LG A.

Beitrag von bluehorizon6 06.02.06 - 16:47 Uhr

Ich finds schon Klasse mit welcher Einfachheit mit geteilt wird, zum einen "Jetzt kommt mir nicht...",
und zum anderen mit der Bitte um ehrliche Antworten.

Du schreibst hier frech von der Leber wie unehrlich, betrügerisch und durchtrieben du vorgehst um deinen kleinen egoistischen Trieben nach zu gehen, und erwartest ehrliche Antworten.

Ich kann ja verstehen, das es ein kribbeln gibt wenn einem so ein Knacharsch vor der Nase herum läuft, aber ich kann auch verstehen wie mies sich dein Mann fühlen muss nur 2. Wahl zu sein. Denn deine Gedanken kreisen mehr um den Knackarsch als um deine "Liebe"

Wenn du deinen Mann liebtest, suchtest du gemeinsam mit ihm um eine Lösung und würdest nicht egoistisch vorgehen und nach der schnellen Nummer suchen.

Ja, ich weiß, und ich habe das auch alles schon hinter mir. Da muss man erst einmal drauf kommen wie mies das ist. Dieser kleine verständliche Grund nach der körperlichen Erfüllung den man glaubt nur bei jemand anderem zu bekommen...

Stell dir die Situation einmal so vor, deine Liebe, also dein Mann, liegt mir so einer süssen Maus in der Kiste und vögelt wie wild rum. Und er bekommt das was er von dir nicht bekommt. Was fühlst du dabei. Nichts? Dann behaupte ich liebst du ihn nicht, oder kannst dich nicht in Situationen eindenken. Aber wenn du ihn liebst, sollte sich etwas was wie Wut, Eifersucht, so etwas in der Richtung ausbreiten. Dann weisst du wie beschissen dieses Gefühl ist.

Ich habs dann mal irgendwann gesagt und dann finge ein paar Stresstage an die aus heutiger Sicht die wichtigesten meines Lebens waren. Was wir falsch gemacht haben? Wir haben über unsere intimen Wünsche und Sehnsüchte nicht sprechen können. Was war das Ergebnis? Wir haben so weit alles richtig gemacht, waren respektvoll, achteten einander und halfen einander, Streit war ein Fremdwort... alles war gut, nur ficken konnten wir nicht mit einander, weil wir darüber nicht gelernt hatten zu sprechen, richtig zu sprechen.

Danach war alles anders. Nur ich wünschte sie müßte nicht heute noch darunter leiden.

Jetzt hast du ein paar ehrliche Worte, mach damit was du willst, aber mache es richtig. Tip noch, räum dein Leben auf, und bescheisse deinen Mann nicht. Und wenn du ihn wirklich liebst, dann frag dich doch einfach mal was dir fehlt mit ihm. SEX? Richtigen SEX? So wie du ihn brauchst? Weiss er denn was du brauchst?

BlueH6

Beitrag von trompetenkaefer 06.02.06 - 16:23 Uhr

Ich bin seit vielen Jahren in einer glücklichen Beziehung, das mal vorweg.

Nur ist da der andere...Ich kenne ihn schon lange und zwischen und lief zwischendurch immer mal wieder was.


Bist Du noch ganz normal????
Deine Beziehung ist eine Lüge für Dich!
In einer glücklichen Beziehung geht keiner Fremd.
Es gibt zwar glückliche Beziehungen mit Patnertausch usw Swingerclubs ja aber das scheint mir der Fall bei DIR nicht zu sein.
Du hast eine Traumwelt Mädchen.

Beitrag von :-) 06.02.06 - 17:15 Uhr

Hi Du,
meine ehrliche Meinung: Trenn dich von beiden!

Mir ging es mal genauso wie dir.
War auch in einer festen Beziehung und hatte nebenbei eine Affaire am laufen.
Hab auch gesagt, ich liebe meinen Freund und könnte mich nie trennen, aber jetzt weiß ich das das nur Feigheit war.
Man redet sich ein, man liebt jemanden. Aber wenn du wirklich liebst, betrügst du deinen Freund nicht.

Es war für mich auch total der Krampf, aber ich hab mich erst von meiner Affaire und dann von meinem Freund getrennt, auch wenn ich am Anfang extrem gelitten hab, weil man ist schon einsam am Anfang. So von 2 Männer auf 0 Männer ;-)

Ich fühle mit dir, weil ich weiß wie sch....die Situation ist.
Auf Dauer kann das eh nicht so weiter gehen, also lieber ein Ende mit Schrecken...

#liebdrueck

Beitrag von tamsy071105 06.02.06 - 20:48 Uhr

Also ich rate dir zu gar nix!
Das musst du selber wissen!
Bist ja schließlich alt genug!

Ich habe in meiner Ex-Beziehung meinen Freund 2 mal beschissen mit One Night Stands!
Dachte danach auch, scheiße was habe ich gemacht, ich liebe ihn doch!
Das habe ich mir eingeredet und nach einigen Monaten wars dann aus! Im Moment in dem du betrügst, kennst du deine "wahren" Gefühle nicht! Du denkst du liebst beide, aber eigentlich gar keinen. Das wird dir erst bewusst wenn du einen von den beiden verlässt!
Und wenn du deine Affäre verlässt, und du dir sicher bist mit deinem Mann eine gemeinsame Zukunft zu verbringen, ist es viell. besser du sagst ihm nichts davon!
Denn das würde er dir bei jedem Streit vorhalten! Ich hab nie was gesagt und das war auch besser so.

Beitrag von bäh ! 07.02.06 - 12:44 Uhr

Du bist charakterschwach und egoistisch. Wenn du in deiner Partnerschaft glücklich bist und deinen Partner liebst, wozu dann noch einen Anderen?
Hast du dich mal gefragt wie sich dein Partner fühlt, wenn er erfährt, dass er seit Jahren so mies hintergangen wird?
Sag es deinem Partner selbst, bevor es Andere tun. Dann hat er auch die Möglichkeit zu entscheiden, ob er sich weiter veräppeln lassen möchte oder die Zeit nutzt sich eine Partnerin zu suchen, die es ehrlich mit ihm meint. Ich hoffe er ist nicht blöd und gibt dir einen kräftigen Tritt.