Welche Milchnahrung werdet ihr verwenden?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von snoppy06 06.02.06 - 15:54 Uhr

Hallo ihr lieben...
hab da mal ne klitze kleine Frage an euch.
Welche Milchnahrung werdet ihr für eure kleinen benutzen, also ich meine: Alete, Milasan, Humana etc.????
Es gibt so viel Auswahl davon?
#danke für eure Antworten!
Tschüssi

Beitrag von 75engelchen 06.02.06 - 16:00 Uhr



Ich habe bei meinem ersten Sohn Milumil verwendet. Hat er auch supi vertragen.

Nun bin ich am überlegen ob ich nicht die Milchnahreung von Penny nehme. Weis jetzt nicht wie die heist.

Aber warum sollte sie schlecht sein ? Nur weil sie billiger ist ? Ich werde mich mal mit dem KA unterhalten was er dazu meint.

Aber als erstes möchte ich eh stillen.


LG Engelchen mit Ben (ET -10)#baby


#flasche#schrei




Beitrag von jacki1203 06.02.06 - 16:05 Uhr

also ich hab bei meiner Tochter die Packung Pre Milch umsonst gekauft! Hab 10 Monate gestillt, brauchte eigentlich keine Milch.#kratz
Für Brei hab ich dann mit Hipp angefangen, dann mal Humana und auch die preiswerte von Rossmann.

Beitrag von nadi.ha 06.02.06 - 16:07 Uhr

ich hab mich diese Woche auch mal mit den ganzen Milchsorten beschäftigt.
Alleine was es alles als Anfangsmilch gibt. #augen#augen

Ich bin ein absoluter Hipp-Fan, ich denke ich werde wenn es denn mal soweit ist (ich bin ja noch gaaaanz am Anfang) HippAnfangsmilch geben.
Die Pre-Milch die es noch gibt ist absolut an die Muttermilch angelehnt und ist wohl hauptsächlich geeignet als Ergänzung, wenn man rein Flaschennahrung gibt kann man direkt diese A1er Milch geben. Wobei es da noch HA (bei Allergeigefährdung) gibt.
wir haben in unserer Familie überhaupt keine Allergien, aber wie man das bereits beim Säugling feststellen kann, weiss ich natürlich nicht.
Aber du hast recht, man weiss vor lauter Angeboten garnicht wo oben und unten ist

Liebe Grüße
Nadi

Beitrag von tekelek 06.02.06 - 16:11 Uhr

Hallo !
Meine Marke heißt "Muttermilch" - etwas anderes hat meine erste Tochter nie bekommen (habe sie erst vor 2 Monaten abgestillt, seitdem bekommt sie normale Vollmilch) und auch das zweite Kind bekommt nur das Beste.
Wie mein Pädiatrieprofessor immer in der Vorlesung meinte "Breast is best !".
Keine Milchnahrung kommt jemals an die Zusammensetzung der Muttermilch heran, auch wenn das viele behaupten (vor allem die Hersteller ;-)), von daher ist es völlig egal, welches Pulver Du nimmst.
Soweit ich weiß haben sie fast alle gut abgeschnitten in Tests, auch die billigen.
Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (*05.01.05) und #ei (ET 02.09.06)

P.s.: Falls Du Dir doch überlegst zu Stillen, stehe ich gerne für Fragen zu Verfügung :-)

Beitrag von sabi02 06.02.06 - 16:13 Uhr

hallöchen

ich habe meinem kl die milasan gegeben u war wirklich zufrieden damit u preiswerter als alete, hipp etc. war sie auch...
bei den gläschen allerdings habe ich nur alete sowie hipp genommen, da maxim die von milasan nicht mochte

liebe grüße sabi & maxim (18mon)

Beitrag von buntstift79 06.02.06 - 16:15 Uhr

hallo snoppy,

willst du gar nicht stillen ? Frage nur deshalb, weil man dann erstmal die milch verwenden soll, die im krankenhaus verwendet wurde, damit der kleine magen sich nicht nach ein paar tagen schon wieder umgewöhnen muß! das fördert sonst koliken und so´n mist.

würde dann mal die krankenhäuser anrufen und nachfragen.

LG

chris

Beitrag von silvercher 06.02.06 - 16:24 Uhr

Hallo,

ich möchte nicht stillen. Werde wohl Hipp nehmen (mein Mann hat bei seiner ersten Tochter damit gute Erfarungen gemacht)

LG Julia + Pünktchen 6+6 SSW

Beitrag von blitzi007 06.02.06 - 16:37 Uhr

Hallo,

ich habe mich entschlossen, beim 2. Kind nicht zu stillen.
Bei Phil hat es auch nur ganz kurz geklappt.
Bei meinem 1. Kind habe am Anfang Hipp Pre genommen und danach die Folgemilchnahrung von Rossmann (Babydream).
Und jetzt beim 2. Kind werde ich es wieder so machen.

lg Tina + Phil (fast 17 Monate) und Baby-Girl inside (ET 21.5.)

Beitrag von mudder_seemann 06.02.06 - 16:46 Uhr

Ich werde Stillen, so wie beiden anderen beiden auch ;)

LG Meike

Beitrag von toffifee007 06.02.06 - 16:56 Uhr

hallo!

ich rate dir, dich vorher beim kh zu erkundigen, denn es ist ratsam, ein paar wochen noch denen ihre zu füttern!

ciao
ina 24.ssw

Beitrag von pathologin34 06.02.06 - 17:04 Uhr

Hallo ,

warum willst du nicht stillen ist einfacher ?! ich habe 6 monate voll gestillt und dann noch 2 monate teil gestillt wegen arbeit .
als folgemilch habe ich gute erfahrung mit Milumil und Hipp !!

aber stillen hat mehr vorteile glaub mal :-)! hast du immer parat , immer die richtige temperatur , du sparst ne menge geld und so weiter ...... :-) würde nochmal darüber nach denken !!!

Beitrag von holidaylover 06.02.06 - 18:52 Uhr

ich schließ mich der pathologin an - stillen ist wunderbar und dabei noch völlig kostenlos und steht in immer perfekter qualtität zur verfügung! #pro #freu
lg
claudia, paul (der nie eine flasche bekommen hat) & #baby boy (21. ssw)

Beitrag von snoppy06 06.02.06 - 19:02 Uhr

danke an euch alle...
möchte schon gerne stillen, wenn es denn geht.
nach rücksprache mit meiner hebamme soll ich mir aber ein päckle milchnahrung ins haus holen aus folgendem grund:

- meine mama hat 8 kinder geboren und konnte von uns 8 niemanden stillen
- meine große schwester hat 5 kinder geboren und konnte von denen ebenfalls keine stillen
- meine anderen schwestern haben jeweils 1 kind geboren und beide konnten ihre mädels auch nicht stillen

meine hebi meinte, es muss bei mir nicht auch so sein, aber es kann passieren, dass es bei mir auch nicht klappt.
für mich gäbe es nichts wunderschöneres als meine mausi zu stillen, aber ich will gerüstet sein.
versteht ihr...???
muss dazu sagen, dass meine brust in der ganzen schwangerschaft um keinen einzigen mm gewachsen ist und ich auch keine vormilch o.ä. habe!
also vielen lieben dank euch allen....
tschüssi sarina & #baby Lindsey Julie 38. SSW (37+1) "die hoffentlich gestillt werden kann"

#blume #blume #blume

Beitrag von orcanamu 06.02.06 - 21:48 Uhr

Hi,

also da ich auch stillen werde, drücke ich Dir ganz fest die Daumen, dass es bei dir auch klappt und empfehle Dir 3 Sachen:
1. Das Buch "Das Stillbuch" von Hannah Lottrop. Das dürfte Dir helfen, wenn es um Dich rum so viele Stillprobleme gibt!
2. Frag bei Problemen Deiner Nachsorgehebamme Löcher in den Bauch und gib ihr zu verstehen, dass Du echte Unterstützung brauchst!
3. Und als Milch für den Notfall empfehle ich Aptamil Pre.

Viel Erfolg!!!
Simone (33. SSW) + Alex (19 Monate)

Beitrag von edaninaku 06.02.06 - 19:05 Uhr

hallo zusammen,

ich hoffe innigst, dass ich mich nicht mit dieser frage beschäftigen muss.

ich möchte unbedingt stillen. für mein baby nur das beste. #liebe

wenns nicht klappen sollte, warum auch immer, würde ich wie ochs vorm tor stehen. soo ein riesen angebot!

lg
Kati 30.ssw