Wie lange Milch aus der Flasche???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dotima 06.02.06 - 15:54 Uhr

Hallo alle zusammen!

Es gibt wahrscheinlich gar keine direkten Regeln, wie lange man Kindern die Milch aus der Flasche geben soll oder nicht, aber mich würde eure Meinung mal interessieren.

Unsere Maus (2,5 Jahre alt) bekommt immer noch morgens nach dem aufstehen ihre Milch in der Nuckelflasche. Sie schreit sofort, wenn Sie wach ist "Milch haben" und sie geniesst sie natürlich - zumal sie diese bei uns im Bett trinkt! Manchmal will sie sogar noch ne zweite (sie trinkt ca. 800 ml Milch am Tag).

Ich denke halt immer, irgendwann sollte mal Schluss sein mit der Nuckelflasche! Mein Mann meint, wieso solle sie nicht aus der Flasche trinken, wenn sie es doch möchte!#kratz

Was meint ihr? Welche Erfahrungen habt ihr so?

Danke für eure Antworten #danke

Viele liebe Grüsse,

Tina & Talia (* 10.08.2003)

Beitrag von sohnemann_max 06.02.06 - 16:46 Uhr

Hi Tina,

ich sehe das genauso wie Dein Mann. Solange sie sich nicht ausschließlich von der Flasche ernährt, würde ich mir da keine Sorgen machen. Sie braucht halt ihre Flasche noch morgens - na und?!

Max ist zwar erst 18 Monate alt, trinkt aber mindestens noch 800 ml Trinkbrei oder Kakao aus der Flasche. Meine KiÄ meinte auch, das ist kein Thema, früh oder später werden alle ihre Flasche irgendwann in die Ecke befördern.

Von einer Bekannten deren Sohn geht schon in den Kindergarten, braucht aber abends noch seine Wasserflasche. Neulich hatte er dann Besuch von der Kindergärtnerin und da war er ganz hektisch vorher und räumte seine Flaschen weg, damit sie das ja nicht findet - süß oder? Seit dem will er immer seltener seine Flasche haben...

Liebe Grüße
Caro mit Max *08.08.04

Beitrag von 9877 06.02.06 - 18:08 Uhr

Hallo,
ich finde es eigentlich nicht so gut, wenn Kinder zu lange aus der Flasche trinken.
Bei vielen Kindern die ich kenne, hat das zu Schädigung der Zähne und schiefen Zähnen beigetragen.
Ab dem 5. Monat können Kinder schon aus der Schnabeltasse trinken.
Das habe ich bei meinem Sohn auch gemacht.
Oft ist das einfach nur eine Angwohnheit.
Die Entscheidung kann dir natürlich niemand abnehmen,
aber es gibt Dinge, die sich meiner Meinung nach auf bestimmte Altersphasen beschränken sollten. So auch Stillen oder in die Windeln machen, gefüttert werden usw.
Gegen die Milch an sich ist ja nichts einzuwende. Aber die kann sie doch genauso gut aus der Tasse trinken.
Das Saugbedürfnisse sollte man Kindern eigentlich so ums erste Lebenjahr abgewöhnen. (Meine Meinung) Ob das gut ist weiß ich nicht. Ist wohl auch von Kind zu Kind verschieden. Aber es gibt Kinder, die im Kindergarten noch einen Schnuller haben und von ihrer Umwelt eigentlich mehr wie Babys statt wie Kleinkinder behandelt werden.
Auch wenn man das Gefühl hat, dass manche Entwicklungen bei Kindern rassend schnell gehen, sollte man sie doch entsprechend ihres Alters behandeln, sonst bremst man ihre ganze Entwicklung.

Gruß Nicole

Beitrag von vole 06.02.06 - 19:46 Uhr

Hallo !

Ich würd sie auch solange aus der Flasche trinken lassen wollen, wie sie will. Es kommt schon mal ne Phase, da will sie nicht mehr aus der Flasche trinken.
David ist grad in so einer Phase, da will er gelegentlich seine Milch im Becher haben und einen Strohhalm dazu. Aber am Abend kuschelt er sich gern immer zu uns auf die Couch und da gibts noch die heißgeliebte #flasche.

LG
Vole + David *25.11.03 + Elisa *01.12.05

Beitrag von monsche23 06.02.06 - 19:51 Uhr

Hallo Tina,

also Michaela ist jetzt 17,5 Mo. alt und trinkt abends und morgens ihre Pre-Milch aus der Flasche!
Ich möchte ihr aber wenigstens eine Flasche bald abgewöhnen, die andere kann sie ruhig bis 2,5 Jahren noch haben. Aber mit spät. 3 sollte sie weg sein. Schlimm finde ich es, wenn 2-3jährige und noch ältere Kinder, ihre gesamten Getränken aus der Nuckelflasche zu sich nehmen, da ist ne Flasche am Morgen gar nichts gegen!!!

Noch ein Tipp: 800ml normale Kuhmilch sind zu viel für die Nieren Deines Kindes. Michaela dürfte für ihr Alter 400ml Kuhmilch zu sich nehmen, ohne das das Milcheiweiß die NIeren zu sehr belastet. Erkundige Dich mal, welche Menge Milch- bzw. Milchprodukte Dein Kind mit 2,5 Jahren zu sich nehmen darf. Nehme ja mal an, zu den 800ml kommen noch Käse, Joghurt und und und...

GLG
Moni

Beitrag von maritacat 06.02.06 - 20:13 Uhr

<<Wie lange Milch aus der Flasche???>>

Solange das Kind möchte!

Niklas (26 Monate) trinkt auch noch morgens und abends genüsslich bei uns im Bett seine Flasche.

Allerdings hat er auch nie einen Schneller gehabt, gönnen ihm also das Nuckeln solange er es selber möchte!

Gruß
Marita#katze

Beitrag von zaubertroll1972 06.02.06 - 21:16 Uhr

Hallo,

mein Sohn hat bis etwa 18 Monate die Milch aus der Flasche getrunken. Ich habe den Sauger durch den Schnabelaufsatz auf der Flasche ersetzt und die Flasche eines Tages eben weg gelassen.
Meiner Meinung nach müssen die Kinder in diesem Alter nicht mehr aus der Flasche trinken. Mit 2 1/2 sind sie alt genug daß man ihnen erklären kann daß sie aus dem Becher trinken können. Speisen und Getränke gibt es auch nicht im Bett.
Ist meine Meinung :-)

LG Z.

Beitrag von andreag1302 06.02.06 - 21:15 Uhr

Meine Kleine ( 20 monate) trinkt abends und morgends eine Flasche mit 1er nahrung.

LG Andrea und Kim 14.5.04