umfrage:wie oft geht ihr zum FA wegen Ki-wunsch?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tanjaundleonie 06.02.06 - 15:57 Uhr

möchte gerne mal wissen, wie oft andere zum Fa gehen? Ich war das letzte Mal am 17.12.05 und habe am Mittwoch den nächsten....Die Zeit kommt einem immer so entsetzlich lange vor,......Stimmts?

lg tanja

p.s. bin mal gespannt wie oft ihr so geht?!

Beitrag von julchenundmexx 06.02.06 - 16:02 Uhr

Hallo Tanja,
gar nicht. Zumindest nicht wegen Ki-wunsch.
Ich war am 11.01. da, aber nur weil ich 16 Tage Blutungen hatte und mir das etwas komisch vorkam. Da hat sie deswegen eine Hormonuntersuchung gemacht. Ansonsten gehe ich nicht hin. Ein bis zweimal im Jahr, so wie sonst auch. Wegen was gehst du denn so oft???
LG Birgit

Beitrag von tanjaundleonie 06.02.06 - 16:12 Uhr

Bin mittlerweile am 65 ZT angelangt, habe Zysten und wahrscheinlich keinen ES! Und damals meinte mein FA, wenn ich im Feb. immer noch keine Mens habe, sollte ich wieder kommen...

lg tanja

Beitrag von julchenundmexx 06.02.06 - 16:15 Uhr

Dann ist das was anderes. Damit habe ich Gott sei Dank keine Probleme. Bei mir ist alles so wie es sein sollte, nur leider hatten wir bis jetzt zuwenig #sex und zu den falschen Zeiten. Naja, egal. Wenn`s kommt, kommt`s.
Ich habe jetzt nur gerade einen Schreck bekommen, weil ich dachte, man muß da hin. Ich habe auch einfach die Pille abgesetzt ohne mit der FÄ darüber zu sprechen.

Beitrag von tanjaundleonie 06.02.06 - 16:19 Uhr

nööö, bloß nicht falsch verstehen! Man muß ja nicht hin.... Ich lese bloß immer soviel, dass andere Termine haben beim Fa und ich wollte mal wissen wie oft die Leute da hin gehen und auch wegen dem Ki-wunsch!
bin nur neugierig....
lg tanja

Beitrag von anyca 06.02.06 - 16:20 Uhr

"Ich habe auch einfach die Pille abgesetzt ohne mit der FÄ darüber zu sprechen."

Naja, es wäre aber schon schlau, den Rötelntiter zu testen, bevor man schwanger wird, falls noch ne Impfung nötig ist!

Beitrag von julchenundmexx 06.02.06 - 17:42 Uhr

Die Impfung habe ich schon lange vorher machen lassen.
Bei uns war das so: wir haben beschlossen, dass ich Ende Juli 2005 mit der Pille aufhöre und wir gucken was passiert. Über solche Sachen habe ich mir keine Gedanken gemacht.

Beitrag von timbuk2 06.02.06 - 16:19 Uhr

Hallo Tanja!

Darf ich mal fragen, warum Du nach sechs Wochen schon wieder zum FA gehst? Hast Du PCO, muss Dein ES ausgelöst werden? Müssen Blutwerte kontrolliert werden?

Was macht denn Dein Arzt jedes Mal? Bei KiWu kann er ja reichlich wenig machen, für den wichtigen Teil ist ja wohl Dein Partner zuständig! ;-)

Ich sehe darin keinen Sinn, alle Nase lang zum Doc zu rennen, wenn nichts ansteht. Wenn Du schwanger bist, merkst Du das an der ausbleibenden Mens und am Test.

Mein Doc empfiehlt sogar, erst ab der 8.SSW zum FA zu gehen, da vorher häufig was schiefgeht und man dann nicht komplett am Boden zerstört ist, weil man das Würmchen schon gesehen hat. Außerdem kann ein FA-Besuch an einem evtl. natürlichen frühen Abbruch nichts ändern, das ist nun mal die Sache der Natur.

Aber generell interessiert mich Deine Frage ans Forum auch, denn ich habe das Gefühl, dass hier - Anwesende ausgeschlossen! - einige Damen mehr Zeit beim Gyn verbringen als woanders.

Und nun auch noch meine Antwort:

Ich war wegen PCO im Oktober und Dezember zu zwei Blutkontrollen und muss jetzt erst wieder im Falle einer Schwangerschaft oder einer Pilzinfektion hin.

Lieben Gruß,

Tanja

Beitrag von tanjaundleonie 06.02.06 - 16:26 Uhr

Ich habe extreme Zyklen, d.h. dass ich seid 65 ca. auf meine Mens warte und sie auch nicht kommen will! Tests negativ... Zysten an beiden Eierstöcken und kann noch meine Mens an Händen abzählen seit ich 13 bin. Und niemand hat bisher mir damit geholfen, hatte den Arzt gewechselt und der hat mich Gott sei Dank jetzt wieder bestellt. Ich möchte schon gerne endlich mal einen regelmäßigen Zyklus haben, das ständige warten ist grausam und ich glaube ich bin auch ohne ES!
Deshalb gehe ich wieder hin am Mi.

LG tanja

Beitrag von timbuk2 06.02.06 - 16:41 Uhr

Hallo Tanja!

Uiuiui - das klingt ja echt nicht gut!

Ich habe PCO und Zyklen von 76 bis 111 Tagen gehabt, ich weiß also, wie schei*e das ist, wenn man so lange warten muss.

Hast Du denn, wenn das Problem schon so lange bekannt ist, noch keine Diagnose bekommen?

Vielleicht brauchst Du ja auch nur ein paar Monate Metformin und es klappt mit dem Schwangerwerden. Aber da Du ja schon eine Tochter hast, ist es ja anscheinend nicht unmöglich!

Lieben Gruß und alles Gute,

Tanja

Beitrag von sonja31 06.02.06 - 16:27 Uhr

Hi,

ich gehe so gut wie nicht hin, nur wenn es gezwungenermaßen nicht anders geht, so 1 mal im Jahr!

Bin froh, wenn ich keine Weißkittel brauche :-), erzählt ja jeder doch etwas anderes.

Dieses Jahr war ich leider schon bei 3 verschiedenen Ärzten und FA wegen meiner Schilddrüse, aber in der Regel zur FA 1mal im Jahr.

Auch wenn ich schwanger werden würde, würde ich vielleicht erst so in der 8. sw hingehen, da man vorher eh nichts sieht und sich verrückt macht.

Liebe Grüße
Sonja

Beitrag von engel_meike 06.02.06 - 16:43 Uhr

Hallo !

Ich gehe im Normalfall alle drei Monate zum FA aber nicht wegen dem Kiwu sondern weil ich Myome und Endometriose habe/hatte und das muss leider so oft kontrolliert werden.

Im Jan., Feb. und März gehe ich jeweils am 10. oder 11. ZT zu meinem FA weil er da nachsieht ob meine Follikel wachsen und wenn mein ES ist. In diesen drei Monaten wird hormonell stimuliert und da muss der FA per US nachsehen ob alles OK ist.
Was danach kommt weißt ich noch nicht, haben wir noch nicht drüber gesprochen .... ich hoffe ja, dass es in den drei Monaten klappt mit dem #baby

Liebe Grüße

Meike

Beitrag von silvercher 06.02.06 - 16:46 Uhr

Hallo Tanja,

ich bin "NORAML" jedes halbe Jahr gegangen (wie die ganzen Jahre vorher). Halt immer zur Routineuntersuchung !!!!

LG Julia + Pünktchen 6+6 SSW

Beitrag von kleine1102 06.02.06 - 17:11 Uhr

Hallo Tanja!

Unser #baby-Wunsch besteht seit zwei Jahren, speziell deshalb bin ich aber nicht öfter zu meiner FÄ gegangen. Nach einem Jahr wurden erste Untersuchungen durchgeführt, warum es bis dahin nicht geklappt hatte #gruebel :-(. Seit Ende August '05 sind wir in einer KiWu-Klinik in Behandlung. Aber auch die hat sich bisher auf zwei Zyklen beschränkt (Oktober & Januar), wobei ich/wir jeweils drei Mal beim Arzt war/en. Dazwischen gab's eine "Zwangspause" wegen Zysten #augen, in dieser Zeit war ich nicht beim Doc.

Ich finde den "Abstand" wichtig, um mir nicht permanent Gedanken zu machen- und es hilft vor allem auch nicht weiter, ständig zum Arzt zu rennen #augen #gaehn!

Lieben Gruß #snowy,

Kleine