Frage zu 3D bzw. Feinsiagnostik

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jacki1203 06.02.06 - 16:09 Uhr

Hallo ihr Lieben.

In meiner ersten SS wurde ich zur Feindiagnostok geschickt! Fand es toll alles so bunt usw.
Damals war 3D noch nicht so häufig und die Ärztin meinte, daß man mit der Feindiagnostik besser die Organe usw.. erkennen kann als mit 3D.
Also ist es nun so, daß 3D eigentlich nur so als Kino gedacht ist??

Weil bei der Feindiagnostik sieht man alles Organe, Blutfluß usw.

wie ist das bei 3D?

Hab ja noch einige Wochen Zeit aber interessiert mich trotzdem!

Beitrag von mrslucie 06.02.06 - 16:22 Uhr

Hallo,

also bei mir wurde nur mal minikurz auf 3d umgeschaltet, sonst nur normaler ultraschall (bei der feindiagnostik) und die fä meinte auch, dass 3d nur extrakino sei. gibt aber sicherlich unterschiede von fa zu fa.

Viele Grüße!
Katrin

Beitrag von sonne1973 06.02.06 - 16:29 Uhr

Hallo Jacki,

also ich habe dummerweise erst morgen Feindiagnostik und weiß nun noch gar nicht so recht, was auf mich zukommt. Deshalb bin ich ganz dankbar, dass Du ein bisschen erzählt hast, was einen da erwartet :-)

Zu 3D kann ich nur sagen, dass es vermutlich schon auch einen medizinischen Hintergrund gibt, aber es wird tatsächlich meistens als Baby-TV benutzt. Meiner Meinung nach.....;-) 3D ist nicht direkt in Farbe....es ist mehr so ein bräunliches Grau und das Baby ist so beige. Es wird vom Computer simuliert aus einem eingefrorenen US-Bild.....deshalb sieht es immer auch ein wenig eigenartig aus..aber trotzdem ganz interessant. Die schönsten Bilder bekommt man wohl so um die 30. ssw herum. 4D ist dann aus bewegten Bildern, das fände ich noch interessanter, hatte ich aber auch noch nicht.

Wie lange dauert eigentlich der US bei der Feindiagnostik? Und erläutert der FA auch, was er da macht? Ich frage so blöd, weil ich die Feindiagnostik nicht bei meinem FA machen lasse, sondern bei einem speziellen FA, der nur Feindiagnostik macht.

Liebe Grüße & alles Gute

Andrea + prinzessin 23. ssw

Beitrag von jacki1203 06.02.06 - 16:39 Uhr

Hi.
Also wir (mein Mann und Ich ) sind da gemeinsam hingegangen! Also es wird Ultraschall gemacht, der Raum war abgedunkelt und das US Bild wird auf die Wand projeziert! Also so wie im Kino;-)
Es hat so gut ne halbe Stunde gedauert!
Es wurden alle Organe gesucht und angeschaut, also ob alle Finger da sind usw.
Dann wurde von einigen Arterien bzw Venen der Blutdurchfluss gemessen, wie auch der Blutfluss der Nabelschnur. Dann konnte man auch sehen wie das Fruchtwasser geschluckt wurde:-) Ach und dann wird noch alles vermessen! Und wenn man möchte wird versucht das Geschlecht rauszufinden#freu
Also war schon sehr schön. Und zwischendurch hat die Ärztin auch auf bunt umgestellt, also jetzt nicht hautfarbe, aber die Umrisse hatten so verschiedene Rot/Orangetöne.
Ich wünsche dir viel Spaß und das alles iO ist!!
LG

Beitrag von sonne1973 06.02.06 - 16:59 Uhr

Hallo jacki,

vielen Dank! Das klingt ja super spannend! Da freu ich mich ja schon drauf. #freu Ist zwar auch immer ein bisschen aufregend und ich bin ja auch immer so ängstlich, dass alles i.O. ist, aber wird schon werden. :-)
Mein FA hat mir ja schon gesagt, dass es ein Mädel wird, mal sehen, ob das morgen bestätigt wird.

Den Papa mitzunehmen ist eigentlich eine super Idee, den werd ich doch gleich mal fragen, ob er mit will. War beim FA ja auch schon mal dabei. :-D

Liebe Grüße

Andrea + prinzessin 23. ssw