Kinderwunsch

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von ericlena 06.02.06 - 16:23 Uhr

Hallo zusammen!
Hab mal ne Frage: Findet ihr, dass ich mit 19 zu jung für einen Kinderwunsch bin?
Denk die ganze Zeit daran, dass ich eigendlich nichts anderes mehr will!

Wäre nett einige ernstgemeinte Meinungen zu hören!

Vielen Dank!

Beitrag von sabse99 06.02.06 - 16:29 Uhr

hallöle!!!

also ich denke nicht das du zu jung bisch.
ich werd jez dann au ert 21 und ich denke das wenn man ein kind möchte dann isch doch des alter egal.

du solltesch halt finanziell einigermaßen abgesichert sein finde ich. weiß ja net ob dein partner arbeit hat.
mein mann hat feste arbeit und in sofern denk ich steht einem #baby theoretisch nix im weg.

stellt sich aber net so einfach raus en #baby zu zeugen... leider aber vielleicht ham mir ja au mal #klee

mach dir also kein kopf, wenn ihr beide eins wollt. viel spass beim üben;-)

gruß sabse#hund

Beitrag von lona27 06.02.06 - 16:27 Uhr

Das kommt doch ganz auf die Situation an und wie "reif" du bzw. ihr als Eltern seid. Wir alle müssen erst in die Rolle hineinwachsen. Aber hilfreich ist es natürlich, wenn ihr Euch selber gefunden habt. Der Rahmen muss stimmen. Und dann ist das Alter absolut zweitrangig. Es ist ja nur eine Zahl. :-)

Beitrag von sonja31 06.02.06 - 16:29 Uhr

Hallo, ich habe gesehen, dass Du letztes Jahr schon eine FG hattest, tut mir sehr leid für Dich!!

Hast Du denn schon eine Ausbildung?

Ich würde jeder Frau raten, immer erst eine Ausbildung zu machen, also eine abgeschlossene Berufsausbildung und danach ist es jedem frei überlassen, wenn die finanzielle Seite stimmt, ab wann man Kinderwunsch hat.

Liebe Grüße
Sonja

Beitrag von chatta 06.02.06 - 16:38 Uhr

Hallo,

also, weil Du ja schon fragst, sage ich Dir meine ehrliche Meinung. Mit 19 wäre es für mich (!) noch viel zu früh gewesen, denn ich weiss, was es heisst, sein Leben auskosten zu können... und ich (!) hätte mir kein Baby in meinem damaligen Leben vorstellen können, ganz abgesehen davon, dass ich auch nie den richtigen Partner hatte.

Aber um wirklich darüber urteilen zu können (denn Du fragst: Findet ihr, dass ich mit 19 zu jung für einen Kinderwunsch bin?) müsste man Dich schon kennen, denn wer hier auf den ersten Blick recht reif erscheint, wird schnell zur durchschauten Göre:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&id=338445&pid=2225388&bid=24

Frage lieber gute Freunde oder Bekannte, die kennen Dich wenigstens...

LG
cha

Beitrag von ericlena 06.02.06 - 17:09 Uhr

Du hast recht sie ist sehr unreif!Aber ich denke nicht dass ich so bin!Nein!ich weiß, dass ich nicht so bin!Was sie sich liefert ist peinlich und saut jeden KiWu einer jungen Frau runter!

Beitrag von chatta 06.02.06 - 17:14 Uhr

genauso empfinde ich das auch!!!

Dir viel Glück #klee übt ihr denn schon so in echt?

Beitrag von ericlena 06.02.06 - 17:31 Uhr

nein sind noch nicht am Üben!Wollen uns vorher halt erst gründlich unsere Gedanken machen!Von wegen Geld und Wohnsituation und arbeiten und so!Finde das eigendlich auch sehr sinnvoll!

Beitrag von chatta 06.02.06 - 17:37 Uhr

lach... wir sind zwar schon eeeeeeeeeeewig am üben, aber um den Rest machen wir uns immer noch nen Kopp... aber: kommt Zeit, kommt Rat ;-)

LG
cha

Beitrag von ericlena 06.02.06 - 16:35 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten!
Um eure Fragen zu beantworten: Ich habe in 5Monaten eine abgeschlossene Berufsausbildung als Kinderkrankenschwester und mein Freund hat noch 2Semester, bis er mit seinem Studium als Arzt fertig ist! Finanziell sind also finde ich keine bedenken! Wir haben auch eine eigene Wohnung, in der genügend Platz ist!

Beitrag von lona27 06.02.06 - 16:36 Uhr

das hört sich doch sehr gut an! #proAlso dann viel Spaß beim Üben ;-)

Beitrag von maeuschen06 06.02.06 - 17:02 Uhr

Hallo,

wann ist man zu jung, wann zu alt? Das ist eine schwierige Frage, die nur individuell zu beantworten ist.

Ich kann deinen KiWu gut verstehen, den hatte ich mit 19 auch und wenn damals der richtige Partner da gewesen wäre, hätte ich ihn sicher umgesetzt. Damals habe ich mich sehr erwachsen gefühlt und war sicher auch weiter, als die meisten in meinem Alter. Aber aus der heutigen Sicht ... oh je, was war ich unreif und jung.

Versteh mich nicht falsch, mit 19 Jahren kann man eine ganz tolle Mutter sein, aber muß es schon jetzt sein? Es kommt auch auf deine Vorstellungen an.

Meine waren immer eine langjährige Partnerschaft mit mindestens 1-2 Jahre zusammen in einer Wohnung leben. Nach einem halben Jahr sieht alles noch toll aus, aber irgendwann kommt der Alltag, da sollte man sich schon erst mal testen. Wie lange seid ihr zusammen, lebt ihr zusammen?

Stimmen die Finanzen? Wenn du die Ausbildung gerade erst abschließt, dann solltest du wenigstens 1 Jahr Berufserfahrung sammeln, sonst kommst du (vermutlich) nie wieder in den Beruf rein. Ist doof, aber leider die Realität. Willst du nur Mutter sein?

Und denke an eines, ein Baby zu haben stellen wir uns immer sehr verklärt vor. Aber tatsächlich ist es viel Streß, Verantwortung, Einschränkung ... sicher, du denkst, dazu bin ich bereit. Aber ich finde, mit 19 fängt das Leben und die Unabhänigkeit gerade an. Genieße doch die Freiheiten, wilde Urlaube ohne Einschränkung (darf das Kind ins Hotel, kann ich Fläschchen im Zimmer machen etc), geh mit Freunden weg ... die Zeit ist so wichtig und kostbar. Nutze und genieße deine Jugend, die kommt nicht wieder! Das klingt jetzt unglaublich pathetisch, ist aber so.

Heute bin ich heilfroh, dass ich mit 19 noch kein Kind bekommen habe. Was wären mir schöne Erinnerungen entgangen. Und so kann ich die Zeit mit Kind viel mehr genießen und habe auch Ruhe, denn ich habe in der Zeit vorher viel erlebt. Und das Erlebte kann ich an mein Kind weitergeben. Das finde ich persönlich sehr wichtig. Meine Mutter hat mich mit knapp 30 Jahren bekommen und ich habe von ihren Erfahrungen unglaublich profitiert.

Und lies dir das mal durch: http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=3&id=339041

Die Entscheidung könnt und müßt ihr beide ganz allein treffen, denn es betrifft nur euch beide. Mein Rat wäre, laßt euch Zeit, genießt die Zeit zu zweit und das erste Geld. In zwei, drei Jahren seid ihr immer noch jung und könnt die Kinderplanung angehen.

Ich wünsche euch die richtige Entscheidung!

Beitrag von silvercher 06.02.06 - 16:58 Uhr

Hallo,

also wenn du dich bzw ihr euch reif genug findet dann bist du auch nicht zu jung. Ich habe gelesen das du fast mit der Ausbildung fertig bist !!! Ich habe am 30.3 mein Mündliches Nachexamen (bin im September durchgefallen) !! Dann bin ich eine Krankenschwester !!

Also wünsche dir für dein Examen alles alles Gute und viel Erfolg beim #schwanger werden !!

LG Julia + Pünktchen 6+6 SSW

Beitrag von ericlena 06.02.06 - 17:11 Uhr

Wünsche dir viel Glück und ne wunderschöne ss!darf ich fragen in welchem Krankenhaus du arbeitest?

Beitrag von silvercher 06.02.06 - 17:15 Uhr

Im Marienhospital Gelsenkirchen !!

Danke !

LG Julia