kennt das jemand?extreme entfremdung vom partner

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sommersprossi 06.02.06 - 16:38 Uhr

hallo zusammen,
jetzt brauch ich mal einen rat.
ich bin knapp drei monate mit meinem freund zusammen, und seit der zeit auch schwanger von ihm.(ja wir geben es zu, haben nicht richtig aufgepasst:-) ) das problem war auch nicht meine ss, im gegenteil, er hat sich wahnsinnig darüber gefreut. seit ca einer woche jetzt aber, hab ich von einem tag auf den nächsten keinerlei gefühle mehr für ihn,noch schlimmer, er ekelt mich regelrecht an. wir haben jetzt erstmal eine beziehungspause eingelegt. ich denke sehr oft an ihn, und stelle mir dann auch wieder alles sehr schön vor, nur wenn ich ihn dann vor mir habe, ist gar nichts mehr da. ich fühl mich grad ziemlich unfair ihm gegenüber, denn er liebt mich sehr. meine frage ist jetzt, ob ich das alles noch auf die hormonschwankungen zurückführen kann?so extrem?hat das von euch schon mal jemand erlebt?
danke für jede antwort
lg
sommersprossi

Beitrag von kleine_kampfmaus 06.02.06 - 16:43 Uhr

Hallo Sommersprossi,

das kenne ich so nicht. Ich hab nicht mehr unbedingt soviel Lust auf Sex (auch weils mir weh tut) aber ekeln tu ich mich vor meinem Mann nicht! Im Gegenteil, unsere Gefühle sind eher noch tiefer geworden.

Nun seid ihr ja auch gerade mal in der Phase wo die erste große Verliebtheit vorbei ist, vielleicht wäre das ja auch deine Reaktion auf ihn gewesen wenn du nicht ss wärst?! Evtll. liebst du ihn ja doch nicht so wie du anfangs dachtest und ohne die SS hättet ihr euch jetzt getrennt?!

Ich denke auch nicht, dass das was mit Hormonschwankungen durch die SS zu tun hat sondern eher die ganz normale Entwicklung in einer sehr frischen Beziehung bei der, wie bereits gesagt, die erste Verliebtheit rum ist und man so langsam von der rosaroten Wolke Nr. 7 runterkommt.

LG
Kleine Kampfmaus + Minimatz (32. SSW)

Beitrag von christina_franz 06.02.06 - 16:45 Uhr

hallo du...

Ich glaub das liegt an den hormonen...
versucht miteinander viel zu unternehmen und euch nicht weiter zu entfremden...
Ich wünsch euch alles gute und dass ihr wieder zueinander findet.. das mit der beziehungspause find ich gut weil man da merkt was man aneinander hat..
liebe grüße christina

Beitrag von 75engelchen 06.02.06 - 16:45 Uhr

Das kann sicher auch an der Hormonellen umstellung liegen.

Ich konnte meinen Mann nicht mehr riechen. Ich wollte ihn nicht mehr küssen nicht von ihm berührt werden.Ihn am besten garnimmer sehen.

Hat sich wieder gelegt ;-)

überstürze nichts. Vielleicht wirst du es später bereuen.

LG Engelchen mit Ben (ET-10)#baby

Beitrag von curly_hasi 06.02.06 - 16:44 Uhr

Hallo!

Deine Frage betrifft mich zwar nicht direkt, aber ich kann dir vielleicht helfen.

Es gibt eine Userin "Destynic", der es ähnlich ging wie dir. Mittlerweile hat sie ihr Baby schon - vielleicht kannst du über ihre VK Kontakt zu ihr aufnehmen?!

LG, Curly

Beitrag von schadoo 06.02.06 - 16:51 Uhr

Hallo...
ja ja davon können wir ein Lied singen!!

Oh gott hat er mich geeckelt! :-%

Wenn er nach hause gekommen ist, war ich sauer, das er nicht länger geblieben ist. Er durfte mich nich angucken, nicht mit mir reden gar nichts!!Ich habe ihn so eckelig gefunden, das ich bei dem Gedanken an ihn kotzen musste...
Nicht mal ein Bett wollte ich mir mit ihm teilen!
Haben dann extra ein größeres gekauft, damit er mir nicht zu sehr auf die Pelle rücken konnte...

Ya ya und dann kam der Tag X wo ich vor freude geheult habe, als er endlich zuhause ankam!
Und jetzt haben wir Sonntag zu unserem kuscheltag gemacht, wo wir den ganzen Tag kuscheln, ich in seinen starken, weichen mit Pfirsich Haut umzogenen Armen liegen darf...
Ich schäme mich jetzt richtig, das ich ihn mal so gehasst habe, der ist doch so süss der Typ ;-)
Gott Sei Dank, kann man es auf die Hormone zurück schieben!!

Hass ihn ruhig, und sag ihm, er soll sich auf die Spätere Zeit einstellen!! Die kann schneller kommen, als man denkt...

#liebe

#liebdrueck
Habiba (die ihren mann schon wieder vermisst) und #stern 25 SSW

Beitrag von sommersprossi 06.02.06 - 17:08 Uhr

das ging ja schnell!!
danke für eure antworten,und "schön"(naja, nicht wirklich), dass es auch anderen so ging. dann hoffe ich mal, dass es bei mir wirklich nur hormonell bedingt ist, und diese schreckliche phase bald vorbei ist.
euch noch eine schöne rest-ss!
lg
sommersprossi

Beitrag von nane29 06.02.06 - 17:20 Uhr

Hi Sommersprossi,

ich kenne das auch - phasenweise.

Am Anfang der SS, als mir von morgens bis Abends schlecht war, hatte ich logischerweise keine Lust auf Sex - wollte ihn nicht mal küssen. Bäh!

Aber Schmusen wollte ich schon.

Jetzt habe ich ab und zu noch "Anfälle".

Vor 2 Tagen den letzten, da habe ich mich so reingesteigert, dass ich heulend neben ihm im Bett lag und er überhaupt nicht wusste, was los ist der Arme. Ich kann z.B. überhaupt nicht ertragen, wenn er Alkohol trinkt. Ein Schluck Wein und er darf mich nicht mehr anatmen #hicks. Ich weiß, das ist übertrieben, aber meine Nase ist sooooo empfindlich!!! ich fand sogar den Geruch eklig, als er einen APFEL gegessen hat!!!#kratz
Und wenn er mal seine "Al Bundy" - Phase hat, also in Jogginghose breitbeinig auf der Couch rumhängt und sogar noch rülpst, könnte ich sofort :-%. Vor der SS konnte ich drüber auch mal hinwegsehen, aber jetzt... Naja, in solchen Momenten finde ich ihn widerlich und kriege Angst, dass das so bleibt.
Tut es aber nicht. Genau so kommen Zeiten, in denen ich ihn bespringen möchte ;-). Gott sei Dank ist mein Mann soooo geduldig und nimmt mir die Launen nicht übel.

Also, ich schließe mich den anderen an: Das sind bestimmt die Hormone, überstürze bloß nichts mit Trennung und so.

Wie weit bist du denn mit deiner Schwangerschaft?
Ist das gerade die :-% -Phase am Anfang? Dann warte ab, das wird besser!!!

Liebe Grüße
Jana (25+3)

Beitrag von sneukje 06.02.06 - 18:09 Uhr

#cool das mit dem alkohol kenne ich auch. Ein bier oder ein wein und ich krieg ne krise, wenn er mich auch nur umarmen will. Flüchte dann regelrecht. Tut mir dann in dem moment auch leid, aber ich kann nix gegen machen. Hab ich ihm auch gesagt.
Und auch das mit dem Rumlungern. Vor allen Dingen Sonntags. #augen
Mache dann schon immer demonstrativ sauber um zu signalisieren : "Geh duschen!" Hilft nur nich viel, außer das ich wieder (grundlos) sauer auf ihn werde und rumpampe.

Ach ja die schönen Hormone. Die Männer haben schon zu leiden;-)

Aber sonst hab ich meinen kleinen Tollpatsch schon verdammt lieb#liebe

Lg Alex 29ssw

Beitrag von sommersprossi 06.02.06 - 17:31 Uhr

nochmal ich...ich bin in der 12. woche, und übel war mir eigentlich bisher gar nicht. ganz am anfang war es auch schon mal so, dass ich ihn nicht "riechen" konnte, das lag aber dann wirklich an seinem parfum. hab ihm das damals gesagt, und seither war es dann auch wieder gut. naja, bis vor einer woche eben....bei mir sind das im moment so dinge wie seine rauen hände oder lippen. einfach die ungepflegten seiten an ihm, obwohl er ja schon duscht und zähne putzt,usw. naja, echt komisch was so eine ss mit einem macht...

sommersprossi

Beitrag von nane29 06.02.06 - 17:43 Uhr

Da bin ich aber auch noch total empfindlich, obwohl mir nicht mehr übel ist.
Wenn mein Mann mit mir kuscheln oder mich verführen will, muss alles perfekt sein. Am besten frisch aus der Dusche mit geputzten Zähnen.
Und wenn er Pech hat, finde ich doch noch was, was mich abturnt.

Vielleicht liebst du ihn wirklich nicht mehr, aber ich wäre an deiner Steelle vorsichtig mit endgültigen Entscheidungen.
Zumindest würde ich ihm erklären, dass das die Hormone sein können, dass es vielen anderen so geht und dass du hoffst, dass es sich wieder legt.

Alles Gute!

Beitrag von jova79 06.02.06 - 18:11 Uhr

Hallo,
ich kenne das auch...
Ich bin knapp 1 Monat nach unserem Kennenlernen schwanger geworden. Ich war erstmal geschockt, mein Freund hat sich von Anfang an riesig gefreut. Aber es ist schon alles ziemlich kompliziert. Daher kommen glaube ich auch solche Gefühlsschwankungen, man hat ja kaum genug Zeit gehabt sich richtig kennen zu lernen, sich an die Macken des Anderen zu gewöhnen usw. Man macht sich Gedanken, die man sich sonst erst nach viel längerer Zeit zusammen macht.
Auf der einen Seite wird einem alles zuviel, auf der anderen Seite will man so ein schönes Erlebnis (Schwangerschaft, Baby...) auch teilen, und zwar mit dem Papa vom Kind.
Ich habe auch ein schlechtes Gewissen ihm gegenüber, weil er mich so bedingungslos liebt, dem Baby gegenüber weil ich ihm eine "richtige Familie" bieten will (wenn wir uns trennen sollten würden wir nicht mal im gleichen Land leben) usw.
Und dann vermisse ich ihn doch wieder und dann wieder nicht....
Ich versuche nichts zu überstürzen und zu warten ob sich meine Gefühlswelt hoffentlich bald wieder stabilisiert.
Ich weiß trotzdem dass es so sein sollte, dass ich genau von ihm ein Kind bekomme, sonst wäre es jetzt nicht so. Und auf das Kind freuen wir uns beide sehr.

Alles Liebe
jova79