Pickel. Was hilft wirklich?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von mina0907 06.02.06 - 16:51 Uhr

hi

ich bin 20 und hab noch immer pickel. zwar meistens um die mens zeit rum aber dann werde ich sie nie los.

was hilft denn wirklich dagegen? hatte vom arzt schon sämtliche cremes aber nix hat dauerhaft was gebracht.

habt ihr ein tip was ich tun kann?

danke für antworten

Beitrag von meinmedia 06.02.06 - 21:01 Uhr

Hallo,

viel Wasser trinken (kein Cola oder Fanta ect.) und eine gesunde Ernährung, viel Obst und Gemüse.

Die Crems sind ja nur von aussen, aber die Pickel kommen ja von innen.

Gruss

Beitrag von wasserlilie 06.02.06 - 21:44 Uhr

Hallo,

mein Mann hatte auch lange Zeit mit Pickel und unreiner Haut zu kämpfen. Man hatte das Gefühl, je mehr er an Cremes und Hautwässerchen benutzte, auch teilweise vom Arzt empfohlen, desto hartnäckiger wurden die Pickel. Seit er seine Ernährung umstellte und zwar weniger Zucker, keine scharfen Gewürze, weniger Wurst und Fast food, weniger Süßigkeiten, wurde die Haut schon besser. Meistens ist die Ursache von Pickeln eine Übersäuerung vom Körper. Auch Stress kann dafür verantwortlich sein, auch hier übersäuert der Körper. Erkundige dich mal im Reformhaus oder Apotheke und lasse dich über eine Entsäuerung beraten. Die Mittel dafür nennt man Base. Viel Wasser trinken ist immer gut!
Viel Erfolg und alles Gute!
Eni