Nur Stress! Jetzt auch noch Gerichtsverhandlung.

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zuppel 06.02.06 - 17:46 Uhr

Hallo ihr Lieben,

seit der Schwangerschaft, hab ich sowieso schon das Gefühl, als ginge alles schief. Und nun hab ich auch noch ne Gerichtsverhandlung, weil mein damaliger Ex mir noch Geld schuldet. Am 28.02.06 ist nun endlich die Verhandlung ( nach über 5 Jahren) und mein Erscheinen wurde angeordnet. Seit Freitag hab ich den Brief und nun tierische Angst davor, dass ich das nicht durchstehe. Meine Süße bewegt sich nun auch nur noch selten und ich hab ständig Übungswehen. War auch schon bei der Ärztin aber mit der Süßen ist soweit alles ok und ich hab erstmal Magnesium wegen der Wehen bekommen. Wenn es nicht besser wird, sollte ich nochmal hin.
Bin total fertig und will diesen Mann nie wieder sehen müssen!!!

Beitrag von zuppel 06.02.06 - 17:49 Uhr

Kann mich die Ärztin da nicht krankschreiben, so das ich da nicht auftauchen muss, oder die Verhandlung für nach die #schwangerschaft verlegt werden kann?

Danke fürs Lesen...

Silvi und Josephine C. 25+5 SSW

Beitrag von sandra3008 06.02.06 - 18:11 Uhr

Hallo Silvi,

ich hatte vor ei paar Wochen das gleiche Problem. mußte auch vor Gericht aussagen, allerdings ne etwas andere Sache als bei dir.

Bei mir war leider keine Krankschreibung möglich. Das Gericht hatte gesagt das sowas nicht anerkannt werden würde und ich mußte da durch :-(

Hatte auch mit vorzeitigen Wehen etc zu tun, aber hat alles nichts gebracht. Habe nächtelang nicht geschlafen und hatte totale Panik, aber als es dann soweit war, war es auch schnell wieder vorbei.

Drück dir die Daumen, du schaffst das schon!

LG
Sandra 31 SSW

Beitrag von tim200872 06.02.06 - 18:24 Uhr

Hallo,
bitte auf jeden Fall Deinen Anwalt, daß er beim Gericht wegen einer Entbindung von der Pflicht zum persönlichen Erscheinen nachfragt. Bei den meisten Gerichten klappt es dann, wenn Du ein ärztl. Attest vorlegen kannst, kommt auf auf den Richter und die Sache, um die es geht, an.
Wurde denn überhaupt auch pers. Erscheinen für den Gegner auch angeordnet? Muß nicht immer für beide Seiten gelten. Sonst soll Dein RA fragen, ob er als vergleichsbevollmächtigter Vertreter hindarf.

Probiere es einfach, RA fragen schadet auf keinen Fall.

Aber wenn Du trotzdem hinmußt, ist es auf keinen Fall schlimm dort :-), bin selbst ständig beruflich dort ...

Liebe Grüße und viel erfolg in der Verhandlung

Beitrag von zuppel 06.02.06 - 18:59 Uhr

Hallo und danke für die Antwort.
Ja persönliches Erscheinen wurde für beide Parteien angeordnet. Deshalb bin ich ja so aufgewühlt! Ich wollte ihn nie wieder sehen und nun muß ich wohl und seine Mutter wird er wahrscheinlich auch zur Unterstützung dabei haben. Die hat mich nie leiden können und mich damals nach der Trennung in der Kaufhalle vor tausenden von Leuten rund gemacht. Ich hab einfach nur tierisch Angst!




Beitrag von tini26 06.02.06 - 20:30 Uhr

Liebe zuppel

ich bin Anwältin und weiss, Du kannst Dich auch vor dem persönlichen Erscheinen drücken. Dein Anwalt kann Dich vertreten. Du kannst eine Vollmacht unterschreiben, mit der er bevollmächtigt wird, dass er Dich vertreten kann. Dann musst Du da nicht hin. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass es Dich seelisch so belastet, unterschreib Deinem Anwalt die Vollmacht (141 Abs. 3 ZPO) Dein Anwalt weiss, was das ist, also unterschreib den Wisch und bleib der Verhandlung fern.

Liebe Grüsse
Tini 40 SSW Et - 5