War beim Optiker zum Sehtest...

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von daniela0502 06.02.06 - 17:52 Uhr

Hallo...

ich habe vor ca. 5 Jahren eine Fernbrille nach einem SEHtest beim Optiker bekommen. Ich habe nur eine leichte Hornhautverkrümmung
die wohl bei 0,25 Dipt liegt.

Jedenfalls war ich jetzt mal wieder zum SEHtest bei einem anderen Optiker, da ich umgezogen bin.

Dieser SEhtest war irgendwie nicht so wirklich Aussagekräftig. #kratz
Jedenfalls sollte ich immer die Buchstaben durch so ein Gerät vorlesen. Der Witz war nur, dass ich die Buchstaben nie richtig scharf gesehen habe.
Die Optikern hat glaube ich gedacht ich will sie veräppeln #hicks

Aber egal welche Einstellungen sie machte... es wurde nicht wirklich viel besser.

Sie sagte, das sich meine Einstellung zu 5 Jahren wohl nicht verändert hat.
Was ja auch nicht schlecht ist, aber es kann doch nicht sein,
dass ich mit keiner der Einstellung richtig scharf gesehen habe? ODER? #kratz

Hat jemand den Vergleich vom Optiker zum Augenarzt?
Mir wurde mal gesagt,das die Optiker schon die Ausbildung zum Sehtest haben bzw auch die Geräte.

Macht ein Augenarzt denn was anderes?


Ich kann nicht sagen, das ich sehr schlecht sehe, aber mit der Brille sehe ich die Konturren wesentlich schärfer.

Ein Augenarzt wird sicher auch kein anderes Ergebniss haben?!


Gruss, Daniela

Beitrag von pinoccio 06.02.06 - 20:10 Uhr

Da ich beim Augenarzt arbeite kann ich Dir aus Erfahrung nur sagen: geh zu einem Augenarzt. Der betrachtet nämlich das ganze Auge und nicht nur die Dioptrien. Ein Augenarzt kann auch bestimmte Hornhauterkrankungen ausschließen, die eine wechselnde Sehschärfe verursachen.

Beitrag von sanni1966 06.02.06 - 21:17 Uhr


Hallo..
Kann mich meiner Vorschreiberin nur anschließen, arbeite auch beim Augenarzt.
Der Augenarzt kann noch so einige Untersuchungen mehr machen.
Lg Sanni