Bauchweh - schon 3 'Tage nach Eisprung? - Zyste?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von isabel76 06.02.06 - 18:12 Uhr

Hallo ihr Lieben,

muß mal nach Euren Meinungen fragen da ich diesen Monat das erste Mal nach langer Zeit wieder einen Eisprung an meinem rechten Eileiter hatte (sonst hat es immer auf der anderen Seite gezogen - Mittelschmerz) und ich jetzt Bauchweh habe wie wenn ich die Mens kriege. Nicht konstant. Es ist mal weg und mal kommt es wieder aber es ist überwiegend vorhanden.

Hatte schon mal ne Zysten-OP wegen großer zysten. Ich glaube damals war das Bauchweh ähnlich.

Vielleicht kann mir auch jemand die Angst nehmen und mir sagen daß es bei Euch auch immer kurz danach so ist. Oder hat das was mit der Einnistung zu tun -- wahrscheinlich Quatsch - war nur ein Gedanke.

Sorry für das lamentieren. Aber ich will doch ein Baby im Bauch und keine Zyste.

Lg an alle hibbler.

Isabell

Beitrag von flipper2003 06.02.06 - 18:46 Uhr

Hallo Isabell !

Komme gerade zurück vom FA. Habe eine IUI hinter mir, und er wollte einfach mal "reinschauen", wie die Gebärmutterschleimhaut aussieht usw.
Beim US hat er aber auch sogenannte "Gelbkörperzysten" entdeckt, die so groß sind, daß Sie bei mir einen Druck bzw. ein Stechen in der Höhe des Eierstockes verursachen. Der FA meinte aber, solche Zysten sind eigentlich sehr positiv und man sollte sich gar keine Sorgen machen, im Gegenteil (bei dem Wort "Zysten" war bei mir schon Panik ausgebrochen#schock) Vielleicht hast auch Du solche Zysten entwickelt ?

Gruß
Flipper