ich stille und das Gewicht fällt und fällt

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von llynia 06.02.06 - 19:12 Uhr

meine kleine ist jetzt 7 Wochen alt und ich habe innerhalb der letzten 3 Wochen 1.5 kg verloren
ich mache keine diät, ich esse halt dann wann ich dazukomme, aber ich denke genug..

könnte das wasser sein? so spät nach der geburt?

ich habe 19 kg zugenommen und inzwischen 14 kg verloren (5 kg bei der geburt)

wie ist das bei euch

liebe grüsse

sandra mit luana (7 wochen) im arm ;-)

Beitrag von steffix77 06.02.06 - 19:32 Uhr

Hallo Sandra,
ich hatte in der Schwangerschaft 17 kg zugenommen und knapp drei Monate nach der Geburt mein "altes" Gewicht wieder erreicht, ohne Diät, nur durchs Stillen! Mittlerweile ist der Knirps 4,5 Monate alt und ich hab sogar 1kg weniger als vor der Geburt. Esse alles was mir schmeckt, auch Pizza und Pommes usw., aber das Stillen verbraucht halt unheimlich Energie! Außerdem gibts kein "Langeweile-Essen" mehr, da ich absolut ausgelastet bin!!! Ich denke, das ist alles ganz normal, man sollte dann aber wohl nach dem Abstillen aufpassen...#mampf#mampf#mampf
LG Steffi+Benjamin

Beitrag von jurinde 06.02.06 - 19:43 Uhr

Hallo,

ich verstehe noch nicht ganz, wo dein Problem ist. Möchtest du nicht abnehmen? In der SS werden doch extra für die Stillzeit Reserven angelegt, wenn die jetzt gebraucht werden ist doch nicht schlimm.

Wenn du nicht abnehmen willst mußt du eben hochkalorische Kost essen.

Gruß Jurinde + Luise 10.10.2005

Beitrag von llynia 06.02.06 - 19:58 Uhr

meine hebamme hat gesagt ich solle erst nach dem stillen abnehmen weil sonst irgendwelche giftstoffe in die muttermilch gelangen.. darum die komische frage... ;-)

ich habe natürlich gar nichts dagegen

Beitrag von jurinde 06.02.06 - 20:18 Uhr

Hallo,

ich habe dazu estra die Kinderärztin gefragt bei der U3, sie hat gesagt, das was man in der SS zugenommen hat darf man in der Stillzeit langsam wieder abnehmen, das sei nicht schädlich für das Kind. Man soll nur auch keine Fall eine DIät machen oder zu schnell abnehmen.

Mach dir keine unnötigen Sorgen.

Gruß Jurinde + Luise 10.10.2005

Beitrag von maunt24 06.02.06 - 21:28 Uhr

Hi Sandra,

sei doch froh! Bei sind nach der Geburt auch ca. 5 kg weggegangen und die nächsten 4 kg in den ersten 1 1/2 Monaten. Dann - Stillstand - trotz voll stillen! Ich hab sogar wieder 2 kg zugenommen *schnief*.

Seit Anfang Jänner reiß ich mich mit den Süßigkeiten und den Portionen etwas mehr zusammen. Hab jetzt wieder 2 1/2 kg runter gebracht, aber noch fehlen 4 kg bis zum Anfangsgewicht.

Sei froh, dass es bei Dir so leicht geht!

Es grüßt Dich herzlich

Manuela (die hoffentlich bald wieder ihr normalgewicht hat) mit Laura (6 Monate)

Beitrag von zwillinge2005 07.02.06 - 09:14 Uhr

Hallo Manuela,

mir gehts leider wie Dir,

ich habe auch noch nicht wieder mein Normalgewicht, obwohl ich auch nicht soviel zugenommen hatte. Aber Diäten während der Stillzeit will ich auch nicht.
Ich verlängere jetzt immer die Kinderwagenrunden, da ich noch keine Zeit zum Sport finde.

Ich hoffe, dass mich meine Zwillinge auf Trapp bringen, wenn sie anfangen zu krabbeln :-)

LG Andrea (mit noch 6kg zuviel) mit Nils und Joshua (6 Monate, aber korrigiert erst 4 Monate, die noch zwei Monate ausschliesslich Mumi bekommen sollen)

Beitrag von ostalblady 07.02.06 - 08:08 Uhr

Hallo,

ich kann DIch verstehen. Ich hatte in der SS 12 kg zugenommen und war 6 Wochen nach der Geburt wieder bei meinem Startgewicht.

Durch die Stillerei hab ich dann nochmal 3 kg abgenommen und bin momentan unter meinem Startgewicht. Meine ganzen schönen Klamotten sind mir zu weit #schock

Inzwischen esse ich sehr ungesund und stopfe mir viel Süßkram rein damit ich nicht weiter abnehme.
Leider hat der Körper dadurch auch sehr wenig Vitamine und Mineralstoffe und man fühlt sich ständig schlapp und müde.

Wir haben jetzt vor einem Monat mit der Beikost angefangen und ich hoffe dass es sich jetzt etwas einpendelt.

LG Ostalblady + #baby Laura