Nur noch Obst-Brei. HILFE

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von silverblueangel 06.02.06 - 19:33 Uhr

Hallo,

habe am 01.08.05 bei meiner Kleinen mit Beikost angefangen. Erst ein paar Löffel Möhre..... hat auch super geklappt. Jetzt sieht ihr Speiseplan etwa so aus:

Morgens: 1 Fl. 2er Milch
Vormittags: 1 Banane
Mittags: Gemüse-Kartoffel-Fleisch
Nachmittags: Joghurt-Obstbrei (Gläschen)
Abends: Grießbrei mit Milch, Obst und Haferflocken

vor ca 6 Wochen habe ich angefangen, ihr Nudelstückchen in den Mittagsbrei zu geben. Sie isst nur selbstgekochtes, Menü-Gläschen mag sie nicht (hab schon diverse Sorten ausprobiert). Ich dachte, weil in den Gläschen ab 8.Monat teilweise sehr große Stücke drinn sind, sollte ich ihr auch welche geben. Das Ergebnis: Sie fing an zu würgen :-%, wollte nicht weiteressen. Auch Brei mit Apfelstückchen isst sie nicht. Hab auch Karottenstücke probiert, versucht den Brei nicht ganz so fein zu pürieren.... nix zu machen, bei Stückchen tut sie so als wolle ich sie vergiften :-[

Seit ca 1 Woche isst sie nun keinen Mittagsbrei mehr. Sie hungert lieber. Ich weiß ganz genau, dass es nicht am Geschmack liegt, denn sie hat den Brei ja vorher auch gegessen. Heute hab ich Kartoffelbrei gekocht, dazu Spinat. Kartoffelbrei mag jeder.#koch.... hab ich gedacht. Sie hat ca 3 Löffel mit Begeisterung gegessen und dann möchte sie es mit mal nicht mehr. Ca 1 Stunde später hab ich ihr Grießbrei gekocht, mit Wasser. Aber sie hat nur gebrüllt wie am Spieß. Als Abendbrei wollte ich ihr wieder den Grießbrei geben und danach das übliche. Aber sie wollte nicht.... hat #schrei gebrüllt wie am Spieß...

Was soll ich nur tun#gruebel?? Ich bin echt am verzweifeln#heul. Sie isst nur noch Obstbrei. Gibt es was anderes, hungert sie. Sie muss doch was essen, aber sollte ich ihr jetzt schon ihren Willen geben und nachgeben?? Sie kann doch nicht den ganzen Tag nur Bananen und Obstbrei essen.

Tanja + #baby Fiona *01.04.05

Beitrag von namdy 06.02.06 - 20:52 Uhr

Hi Tanja,

zahnt Dein Kind vielleicht? Hab mal gelesen, dass wenn die Mäuse zahnen sie manchmal nicht essen wollen.

Mit Willen geben hat das nix zu tun. Wahrscheinlich hat sie irgendwas-Wachstumsschub?

Würde immer wieder etwas anbieten. Vielleicht will sie Stulle essen - wie mama?? Wenn sie Zähne hat gib ihr doch mal ein Stück. Meine Maus (7 1/2 Mon) nagt immer am Zwieback (ungesüßtem) und findet es toll. Hat sich zwar auch schon paar mal verschluckt, aber sie lernt es.

Vielleicht ist es grad ne Phase. Wenn sie nichts anderes isst, gibst Du ihr halt noch ne Flasche. Das legt sich bestimmt wieder.

LG

namdy (die übrigens auch am 01.04. Geburtstag hat #freu)

(nele 26.06.2005)

Beitrag von ela5000 07.02.06 - 10:29 Uhr

Huhu!

Auch wenn es schwer fällt, aber lass Deine Maus einfach. Wenn sie nicht essen will, dann eben nicht... #augen Wir hatten dieses Problem auch vor kurzem und Tobi hat eine Woche lang nur Bananen gegessen, danach klappte es bis auf das Mittagessen ganz gut wieder. Er hat ganze vier Wochen lang mittags nur Banane oder Joghurt gegessen, auf einmal ging es wieder... #augen

Glaub mir, die Mäuse verhungern nicht so schnell wie man meint... ;-) Achte drauf, dass sie genug trinkt und nicht abbaut, dann ist das okay.

Liebe Grüße
Ela mit Jonas & Tobias (10,5 Monate)