FRUSTPOSTING !! Ich bin völlig allein zuhause. Mann Woche über auf Montage. Wem geht es ähnlich ??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von littleschnecki 06.02.06 - 19:34 Uhr

huhu

muss hier echt mal meinen Frust loswerden und mir meine Depri von der Seele reden.
Mein mann is heute morgen mal wieder, wie die letzten zehn monate schon auf montage gefahren.
Ich mein so langsam hat man sich daran gewöhnt doch dann wurde ich ja glücklicherweise endlich schwanger, nur hat sich an der Situation nichts geändert, er ist immer noch so selten da.
Am Anfang war das alles net so schlimm, aber nu bin ich schon in der 19. SSW und naja es ist alles net mehr so einfach wie am anfang. Und ich muss daheim alles allein managen, d.h. den Haushalt, die hunde, um den Mieter kümmern, Arbeiten und dann auch noch alles ums haus rum, was so anfällt. das wird mir langsam echt zu viel, hab das meinem mann auch schon so oft gesagt, er hat auch verständnis dafür, sieht zu das er am WE alles soweiet vorbereitet, das ich während der Woche kaum noch schwere sachen zu tun habe, aber trotzdem fehlt mir mein mann daheim. Könnte den ganzen lieben langen tag nur rumsitzen udn heulen. Ich weiß das es auch meinem mann net leicht fällt mich allein daheim zu lassen, aber ihm bleibt ja nix anderes übrig.
Was mich auch noch so deprimiert ist das er noch nie mit beim FA war und sich seinen sohn mal "live" angeschaut hat. Ich bin einfach so fertig mit den nerven, das ich manchmal echt net weiß wo mir der Kopf steht.
Brauche dringend ein wenig trost.
#danke schonmal im vorraus und sorry das es so lang geworden ist.

Lieben gruß die einsame jasmine und der kleine connor-Joél inside 18+1 SSW

Beitrag von tekelek 06.02.06 - 19:41 Uhr

Hallo Jasmine !
Falls es Dich tröstet, ich war die gesamte Schwangerschaft UND die ersten 10 Monate unserer Tochter die ganze Woche über alleine - wir hatten auch berufsbedingt eine Wochenendehe.
Dazu kam noch, daß unsere Tochter die ersten 5 Monate ein totales Schreibaby war - manchmal dachte ich, ich drehe durch und schmeisse mein Kind aus dem Fenster :-(
Wir haben es aber alle überlebt und seit Oktober sind wir endlich wieder eine Familie :-)
Geh öfter mal raus, triff Dich mit Freunden, bleib ja nicht zu Hause alleine sitzen, das macht es nur noch schlimmer :-(
Liebe Grüße und alles Gute #liebdrueck,

Katrin mit Emilia-Sofie (*05.01.05) und #ei (ET 02.09.06)

Beitrag von coppercurl 06.02.06 - 19:48 Uhr

hallöchen jasmine,
jaaa, das ist nicht so einfach... in meiner ersten ss war ich auch komplett allein. mein mann war immer unterwegs.
diesmal ist er wenigstens alle drei, manchmal auch alle zwei wochen da. und inzwischen hab ich schon eine gute kugel und mein erstes söhnchen hält mich mächtig auf trab...

ich kann dir nur sagen, strukturiere deinen tagesablauf so gut es geht. damit du gar nicht so oft ins grübeln kommst. denn das ist tödlich. und halte die balance, dass du dich nicht übernimmst und frustriert wirst.

könnt ihr nicht mal längerfristig einen fa-termin ausmachen, zu welchem dein mann freimachen kann?

versuch dich auch, mit babyvorbereitungen zu beschäftigen. kannste handarbeiten und so?? einfach so liebevoll selbstgemachte sachen, die schön viel zeit vergehen lassen... das hilft auch. ansonsten haste ja auch ne menge haustiere, die dich ablenken. und wenn du meinst, es wächst dir alles übern kopf, dann denk dran, du "trainierst" nur für eine noch turbulentere zeit und bist dann schon richtig gewappnet gegen den stress. auch wenns dann ein ganz anderer ist ;-)

lg coppercurl, 32.ssw

Beitrag von jenna17 06.02.06 - 19:48 Uhr

hallo jasmine!

lass dich mal#liebdrueck!!!!
ich bin in der gleichen situation.du bist nicht die einzige!
mein freund ist die woche über auch immer weg,weil er bei der bundeswehr ist.es ist ziemlich schwer,zumahl wir noch so jung sind, er ist 18 und ich bin 17.das kind war nicht nicht geplant,aber es ist nunmal passiert.mir geht es auch nicht so gut, weil ich ihn überalles liebe und vermisse.aber desto mehr freu ich mich auf meinen angebetenen.er freut sich wahnsinnig auf den kleinen und sagt mir immer, dass wir das schon schaffen.wenn der kleine da ist, wird sich für uns auch nicht viel ändern.die woche bleibt er trotzdem unterwegs.

aber ich bin mir sicher, dass wir, also du und ich, dass wir das schon schaffen werden.
lass dich nicht so sehr hängen, deinem kleinen gehts denn auch nicht gut,ja?

alles gute noch

jenna17 mit#baby-boy #huepf#huepf#huepf
#stern 28+2 ssw

Beitrag von siena2005 06.02.06 - 19:55 Uhr

Hallo,

mein Mann ist seit Anfang des Jahres fuer die naechsten 12 Monate im Irak (Soldat halt). Ich bin zwar jetzt gerade mal 13. Woche, doch manchmal frage ich mich wie ich das bis zum Ende der Schwangerschaft ohne ihn aushalten soll. Ich kann ihn noch nicht einmal mitteilen, wenn das baby zum ersten mal tritt oder so. Muss mich auch um alles alleine kuemmern (Hund, Haushalt, Haus, Arbeit, Finanzen,etc..) Und ich weiss es wird genug Tage geben wo ich alles hinschmeissen koennte. Aber auch diese werden gehen. Solange mein Mann gesund zurueck kommt und ueberhaupt wiederkommt, kann ich alles meistern, auch so etwas. Geniesse die kurze Zeit, die du hast, mit deinem Mann. Und erfreue dich an jedem Tag, wo er wieder nach Hause kommt und er dir unter die Arme greift. Es gibt schlimmeres im Leben. Auch wenn's manchmal fuer einen selber hart ist.

Liebe Gruesse

Siena2005:-)

Beitrag von bluesky2525 06.02.06 - 20:16 Uhr

Hallo Jasmine,

lass dich erste einmal ganz lieb #liebdrueck!!

Mir geht es ganz änlich wie dir mein Mann ist die ganze Woche über weg.
Er macht zur Zeit eine Ausbildung zum Fahrlehrer und da es zu stressig ist jeden Tag hin und her zu Pendel wohnt er während der Woche auch dort.

Nun rückt mein ET (26.02.06) lasgsam immer näher und ich mache mir immer mehr sorgen das mein Mann es vieleicht nicht schaft bei der Geburt dabei zu sein.#heul

An der Situation wird sich aber auch bis zum Juni níchts ändern, den sooooo lange dauert seine Ausbildung.

Da mussen wir aber durch!;-)

Liebe Grüße
Silvia

Beitrag von fallnangel 06.02.06 - 20:16 Uhr

Hallo Jasmine,
ich bin ebenso wie du sehr oft alleine. Mein Mann ist Soldat und arbeitet meist sehr lange und derzeit ist er für 6 Wochen auf Übung. Die 12 Monate Irak wie Siena haben wir auch schon durch.
Ich habe damals lange gebraucht, um mit dem "Alleinsein" klar zu kommen. Mittlerweile hab ich einen Weg gefunden mich so gut wie möglich auf Trab zu halten und kaum Zeit am Tag mit "Nichtstun" zu verbringen. Man wird dann gezwungenermaßen zum "Selbstunterhaltungskünstler" ;-) Langeweile hab ich mittlerweile sogut wie aus meinem Vokabular gestrichen.
Von solchen "Rückschlägen" ist man dennoch trotzalledem nie sicher und es überkommt mich auch immer wieder und dann sitz ich da wie ein Jammerlappen und würd am liebsten nix hören und nix sehen, aber zum Glück weiß ich aus Erfahrung, dass auf jeden down immer wieder ein up folgt, der dann umso schöner ist.
Einfach ist es nicht, das geb ich zu und das weiß ich auch, doch andererseits können wir uns trotzalledem doch glücklich schätzen auch mit solchen Dingen klar zu kommen und stark zu sein.
Lass dich drücken #liebdrueck
liebe Grüße
FallnAngel + Krümel 20+2

Beitrag von tomkat 06.02.06 - 20:41 Uhr

Hast Du keine Arbeit, die Dich ablenkt? Wieso sitzt Du nur daheim?

Beitrag von littleschnecki 06.02.06 - 21:01 Uhr

Huhu

doch klar hab ich arbeit aber die is nach vier stunden auch wieder vorbei, leider aber ich denk das ich das auch überleben werde. Wir schaffen das schon irgendwie aber ich denk mir immer das auch diese ziet mal zuende ist.

Lieben gruß jasmine

Beitrag von tammy12 07.02.06 - 09:23 Uhr

Hallöchen Jasmine,

sei nicht traurig. Mein Freund und ich haben seit über 2,5 Jahren eine Fernbeziehung. Ich bin jetzt in der 17. SSW und werde noch bis zur 30. SSW alleine sein. Dann kann ich endlich zu ihm ziehen.

Ich weiß, es ist schwer allein zuhause. Mir geht es auch so und ich beneide Paare, die ganz normal zusammen leben können.

Montage dauert ja normalerweise nicht ewig. Wie lange wird es bei Deinem Mann dauern? Weiß man das schon?

Mmh, einen Rat konnte ich Dir ja nicht geben. Aber wenigstens weißt Du, daß Du nicht alleine bist #freu

Alles Liebe!
Tammy + #baby inside 17. SSW

Beitrag von littleschnecki 07.02.06 - 14:30 Uhr

Huhu

mein mann is nun mehr schon über zehn monate auf montage und kommt immer nur am WE nach hause und fährt sonntag oder montag wieder.
Tja sie vier wochen vor und sehcs wochen nach der geburt unseres Sohnes wird er hier im umkreis arbeiten aber danach wieder montage. Und ich denk das wird sicher noch so 2 Jahre so weiter gehen. Leider.
Vorher hat mir das net so viel ausgemacht aber nu naja wo ich schwanger bin is man eh ein wenig sensibler als vorher und da fällt es einem schon schwer.

danek trotzdem für den Trost.

Lieben gruß jasmine und Connor inside 18+2 SSW