Übelkeit - Fehlgeburt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von miaohmia 06.02.06 - 19:36 Uhr

Hallo,

vermutlich ist das ´ne doofe Frage, die sich gar nicht so pauschal beantworten lässt...ich versuch mich jedoch irgendwie zu beruhigen!#augen
Naja, jedenfalls ist es so, dass ich bei meiner ersten SS gar keine Übelkeit verspürt hab und dann in der 10. SSW ´ne fg hatte. Also es hat sich schon ab der 7 SSW nicht weiter entwickelt, der Abgang war jedoch erst in der 10. hab´s auch erst da gemerkt.
Bei meiner 2. war mir von der 7. bis zur 11. SSW permanent übel, mein Sohn ist heute 2,5 Jahre alt.

Nun bin ich wieder in der 6. SSW und mir ist seid heute speiübel...ich red mir jetzt ein, dass das ein gutes Zeichen ist, da die Hormone ja anscheinend steigen...

Hatte jemand von euch trotz starker SS-Anzeichen eine fg?

Wär dankbar für Antworten!

LG mia

Beitrag von pathologin34 06.02.06 - 19:48 Uhr

Du hast einfach Angst davor stimmts ??? aber das ist normal , diese angst ist berechtigt und leider wird man die nicht so schnelle los .

ich habe nun die 11.ss aber erst mein 2. kind kommt !!!
ich kann nur sagen das jede ss anders ist und ich diesmal keinerlei ss-anzeichen hatte und ab morgen in der 26.ssw bin !!! aber wenn es dich beruhigt , ich habe heut noch panik das was passiert .

mach dich bitte nicht verrückt und hoffe nur das alles gut geht diesmal , was ich dir von herzen wünsche !!

Beitrag von miaohmia 06.02.06 - 19:55 Uhr

Oh je...das hört sich sehr schlimm an...ich weiß nicht ob ich den Mut gehabt hätte mich so oft wieder darauf ein zu lassen! Du bist sicherlich eine sehr starke Person und eine wunderbare Mama! Ich wünsch dir von Herzen, dass deine restliche SS gut verläuft!#liebdrueck

Beitrag von jindabyne 06.02.06 - 19:47 Uhr

Hallo Mia!

Auch wenn öfter behauptet wird, Übelkeit sei ein Zeichen für eine besonders stabile SS, so stimmt das leider nicht unbedingt.

Eine Freundin von mir hing wochenlang über der Kloschüssel, musste schließlich sogar über Infusionen ernährt werden und hatte dennoch eine FG in der 9.SSW.

Will Dir keine Angst machen, aber leider gibts am Anfang keinen Garantieschein! Wünsch Dir alles Gute und drück Dir die Daumen, dass das alles klappt!!!

LG Steffi (25.SSW)

Beitrag von linemaus20 06.02.06 - 19:46 Uhr

Huhu Mia!!!
Mir wurde von meiner FÄ gesagt, dass Übelkeit an sich ein gutes Zeichen ist, da sich das Ei dann ganz tief eingenistet hat!!!:-)
Vielleicht hilft dir das ja weiter...

LG Line + #baby 18 SSW

Beitrag von miaohmia 06.02.06 - 19:56 Uhr

Danke für eure Antworten!
Dachte mir schon, dass die Meinungen so auseinander gehen...

J, hab einfach Angst, da muss ich wohl durch...

Beitrag von martina4589 06.02.06 - 20:17 Uhr

Mach dir nichts, die gleichen Probleme habe ich auch gehabt,
so blöd wie sich meine Antwort anhört !!

Beitrag von tomkat 06.02.06 - 20:38 Uhr

Da gibt es keinen Zusammenhang. Alles andere wäre Aberglaube. Eher ist da schon ein Zusammenhang mit der Zahl der Schwangerschaften. Viele Frauen haben erst ab der 2. Schwangerschaft Schwierigkeiten mit Übelkeit.