Hallo *stolzbin*

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von tani1509 06.02.06 - 20:40 Uhr

Hallo

Ich habe mich heute gewogen nach einer Woche WW und habe ca 2Kg abgenommen.
Ich hoffe es purzelt soweiter obwohl ich denke dass nur der anfang so flutscht #kratz
Ja ich weiß ein paar postings unter mir hat auch jemand sowas ähnlichen geschrieben, aber ich wollte halt mein eigenes eröffnen weil ich so stolz bin #schmoll
Naja, mit dem essen hat es ja super geklappt, nur mit dem Trinken.... Ich hasse Wasser, cola light ist auch :-% und Tee auch nicht so mein fall. Ich habe als weniger gegessen. Aber heute habe ich die Zähne zusammen gbissen und nur Wasser getrunken... es geht. Man gewöhnt sich dran.
Also nochmal Danke an Sparrow für die Tips bzw rezepte.
Ich bekomme demnächst noch den Restaurantführer weil ich bald eingeladen bin nd mal sehen, was die leckeren sachen alles für viiiieeeele punkte haben.

Wie flutscht es denn bei euch so??

Lg Tanja

Beitrag von aileen12 06.02.06 - 20:50 Uhr

Hallo Tanja!

Auch *stolzbin*
Bei mir waren nach der ersten Woche 1,7kg weg, die drei darauffolgenden Wochen jeweils immer 900g. Finde das Klasse, da ich nie eine Diät länger als 1-2 Tage durchgehalten habe.
Habe nun einmal einige Jahre vor der SS 30kg abgenommen (ohne WW#schmoll und es dauerte 3 lange Jahre) und nun wieder 30kg (23kg aus eigener Kraft und die letzten nun mit WW#huepf)
Es flutscht also und wenn es so weiter geht, dann gehe ich in 3 Wochen in die Erhaltungsphase#freu
LG Aileen

Beitrag von tani1509 07.02.06 - 08:33 Uhr

Hi

Boah, 30kg abgenommen #schwitz ist ja echt genial. Naja, soviel will ich nicht. Am Anfang wäre ich über 5kg zufrieden, aber am liebsten 10kg dass ich soviel wie vor meinen beiden SS habe.
Wie ist dass mit der Erhaltungsphase?? Ich gehe nicht zu den Treffen, weil ich mir dass nicht Leisten kann.
Aber ich wünsche dir viel Glück dass du bald die Erhaltungsphase machen kannst.

Lg Tanja

Beitrag von aileen12 07.02.06 - 08:42 Uhr

Hallo Tanja!

Danke!
Ich gehe auch nicht zu den Treffen, hatte mir zuerst eine CD bei Ebay ersteigert und dann bekam ich freundlicherweise das Paket von Sparrow.
Mit er Erhaltungsphase ist das so, man ißt 4 Punkte mehr pro Tag, um sein Gewicht zu halten.
Für deine 5-10kg wünsche ich dir alles Gute und das du dich bald von ihnen verabschieden kannst.
LG Aileen

Beitrag von tani1509 07.02.06 - 11:11 Uhr

Hi

Bekommt man das mit der Zeit hin, dass man Automatisch seine Punkte isst. Ich bin immer am rechnen momentan. Gestern habe ich 5mal nachgerechnet ob ich mir das eine Eis noch gönnen kann. Habe für 4,5P gefrühstückt und für 5,5P zu abend gegessen. Das Eis hat 8P #augen
Und ich darf 18p essen.
Es ist schon ätzend wenn man dauernt so komisch angemacht wird wegen des Gewischtes. Als ich noch arbeiten war hat mir so ne doofe Tussi zugerufen als ich mir was zuessen holen wollte: Tanja nimm dir nich zu viel bist eh schon fett genug. :-[

Naja. Will ja nicht rum jammern. Momentan gehts mir gut mit WW.

#liebdrueck Tanja

Beitrag von aileen12 07.02.06 - 11:47 Uhr

Hallo Tanja!
Also ich mach jetzt WW die 5. Woche. Bei vielen Sachen habe ich die Punkte im Kopf, fühle mich aber besser und sicherer, wenn ich alles aufschreibe. Mein Mann macht sich dann immer lustig darüber, futtert Süßkram und sagt dann immer "schau mal Schatzi, 0 Punkte". Egal, werde auch von der Familie doof angemacht!
Ich hatte damal auch so eine blöde Schicki Micki Arbeitskollegin. Sie war sehr schlank, immer gut gekleidet und legte großen Wert auf ihr Äußeres. Sie futterte immer gut Currywurst, oder Sachen wie Spagetti Carbonara, also die echten Kalorienbomben. Wenn ich soetwas aß, sah sie mich immer schief an. Dann bekam ich mit, das sie nach dem Essen aufs Klo ging. Ich sprach sie darauf an, doch sie stritt alles ab und wertete mich weiter wegen meines Gewichtes an, ja verachtete mich sogar und sie ließ es mich immer und immer wieder spüren und nahm auch kein Blatt vor den Mund.
Heute bin ich froh, das ich nicht Bullemiekrank geworden bin und mein Gewicht aus eigener Kraft reduziert habe, denn :-% kann jeder und das es eine Krankheit ist, das weiß auch jeder.
Heute habe ich nur noch Mitleid mit dieser Frau, denn ich bin heute nicht nur schlank, sondern auch gesund.
Also, lass dir nichts erzählen. So Leute wie deine Arbeitskollegin brauchen das für ihr Ego andere Leute runterzuputzen.
Du bist okay so wie du bist, auch wenn du etwas mehr auf den Rippen hast und dagegen tust du ja nun aktiv etwas.
Ist schon eine bodenlose Unverschämtheit, jemanden mit 5-10 kg zuviel als Fett zu bezeichnen. Bei der Frau hat wohl auch die Kinderstube versagt was?
Lass dich ganz lieb#liebdrueck
LG Aileen

Beitrag von tani1509 07.02.06 - 16:20 Uhr

Hallo

Danke für die lieben Worte.
Naja, meine Kollegin sah dafür zum :-% aus. Ich weiß ist auch falsch von mir sowas zusagen.
Aber man kann nur Respekt vor dir haben soviel aus eigener Kraft. #fest

Lg Tanja #blume