Was ist los mit mir, ich will keinen Sex mehr ..so plötzlich?!

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von hm 06.02.06 - 20:48 Uhr

Hallo, ich lese hier immer eifrig mit, aber leider war "mein" Problem noch nicht dabei.

Mal kurz zu meiner Person, damit ihr euch ein Bild machen könnt!
Ich bin 23 Jahre alt, habe eine süsse Tochter (22 monate), die ich alleine grossziehe.
Seit ungefähr 8 Monaten bin ich mit meinem Freund (nicht KV) zusammen.

Am Anfang unserer Beziehung war es sexuell sehr sehr schön, wir hatten viel Sex
Nun war er für ein paar Monate im Einsatz und seitdem fehlt da was..
Ich habe mich so sehr gefreut als er wieder kam und wir uns in die Arme schliessen konnten ..waren beide natürlich sexuell ausgehungert ;-)

Aber ich wurde enttäuscht ..so sehr ich "wollte"
Die Lust kam nicht auf, bis jetzt nicht. Ich schlafe zwar mit ihm aber spiele ihm nur was vor
Es is nich so, das ich nix spüre, aber sobald er mit mir schläft warte ich nur noch bis er fertig ist.

Sonst verstehen wir uns super, haben keine Probleme miteinander ..woran liegt das nur?
Lieb ihn doch über alles, aber sexuell bin ich sehr gefrustet. Er geht auf mich ein, streichelt mich stundenlang und tut alles was mir gefällt ..aber dieses "Kribbeln, heiss werden" will einfach nicht aufkommen

Das hatte ich sonst nie zuvor...ich grübel nur noch, er merkts auch schon und fragt ständig was ich habe!
Ich will ja mit ihm schlafen ...nur die "Lust, geil sein" usw ..das fehlt alles... oh man, es hört sich schon krank an.finde ich ..


Würde mich freuen wenn ich ernstgemeinte Ratschläge bekommen würde

Beitrag von floridasunshine 06.02.06 - 20:52 Uhr

Also, erstmal kann es natürlich schon sein, dass nach der SChwangerschaft die Empfindungen anderes sind, als vorher. Dann ist auch ein vielleicht 'störendes Kind' da im Nebenraum, was es schwerer macht, sich fallen zu lassen. Dann gibt es mehr Orte als das Schlafzimmer und das Bett zum Sex und dann finde ich, ist es wichtig, offen auszusprechen, was man empfindet, oder auch nicht. Nur dann kann der Partner doch eauf einen eingehen und sich dem PROBLEM annehmen. Wenn er von nichts weiß, kann er auch nichts ändern.

Offenheit ist alles - und es ist bestimmt nicht so, dass du nie Lust hast, oder? Verrate ihm deine Vorstellungen und laß dich ein darauf, ihm zu zeigen, woran du Lust empfindest.

Beitrag von rene02 06.02.06 - 21:35 Uhr

bist du vieleicht tagsüber gestresst mit deinem kind??
vieleicht ein bischen überfordert??
(ohne es zu wollen/ zu merkn??)
mein tipp nimm dir mal ein bisschen zeit für dich
ich weis wovon ich rede,
dadurch ist meine ehe kaputt

alles gute

Beitrag von Butzi 06.02.06 - 22:57 Uhr

Hallo,

also ich könnte mir folgende Gründe vorstellen:

- das "Muttersein" nimmt Dir die Lust. Ein kleines Kind hat so viele verschiedene Entwicklungsphasen, dass es schon mal sein kann, dass man in manchen Phasen zu ausgepowert ist für Sex oder im Kopf gerade keinen Draht für sowas hat, weil einem andere Dinge wichtiger sind oder mehr interessieren. Mit ein bißchen Zeit und Geduld kommt die Lust von selbst wieder. Mein Tip hierfür: nur nicht drängen lassen oder sich selbst unter Druck setzen, das macht das Problem nur schlimmer und die Lust bleibt noch länger weg.

- oder aber die Beziehung zu Deinem Freund hat sich verändert. Du schreibst, dass Ihr seit 8 Monaten zusammen seid und er nun davon aber schon "ein paar Monate" weg war. D.h. als alles noch in Ordnung war, wart Ihr noch voll in der "Fickphase" (so nenn ich das) der Beziehung. Ich meine, jede Beziehung macht gewisse Phasen durch, und bei vielen ist nach 8 Monaten die Fickphase vorbei. Jetzt weiß ich natürlich nicht, wie es bei Euch ist. Aber vielleicht sagt Dir Dein Körper was anderes als Dein Kopf oder Deine Seele.

Kann sein, wenn es so ist, dass Eure Beziehung nun eben in eine andere Ebene tritt, wo Sex nicht mehr so im Vordergrund steht. Da muß man sich als Paar erst mal wieder neu finden, ist vor allem dann schwierig, wenn der eine eigentlich noch in der Fickphase ist und der andere nicht mehr. Das ist auch so ein Punkt, wo sich bei vielen Beziehungen entscheidet, ob sie weiter hält oder auseinanderbricht.

- vielleicht gibt es noch einen ganz anderen Grund, wo ich mich jetzt nicht so auskenne. Z.B. eine Hormonstörung bei Dir, eine Krankheit, die noch nicht ausgebrochen ist, aber die Libido beeinflußt... nimmst Du irgendwelche Medikamente, die das als Nebenwirkung haben oder so???

Also mein Tip, wenn Du das Gefühl hast, Du kannst nicht mehr Zeit und Geduld aufbringen wie bisher und abwarten, ob es sich von selber wieder regelt, oder Dein Partner kann es nicht, dann versuch es mal bei einer professionellen Beratungsstelle, entweder persönlich (gibt es in jeder größeren Stadt mehrere z.B. über die Kirche oder auch städtisch) oder aber wenn Du noch anonymer bleiben willst über eine Zeitschrift (hab ich ehrlich gesagt früher öfter mal gemacht, da kamen auch qualifizierte Antworten zurück) oder Telefonseelsorge... klingt jetzt vielleicht total doof, aber ich habe solche Beratungsstellen schon öfter genutzt bei verschiedenen Problemen und habe IMMER gute Hilfe bekommen. Es gibt auch Beratungsstellen, die sich auf Sexualität spezialisiert haben. Oder z.B. Paarberatungsstellen.

Viel Erfolg!

Beitrag von snoopy1969 07.02.06 - 10:35 Uhr

ich möchte hier niemandem zu nahe treten, habe euch hier alle sehr lieb - aber diese art von frage kommt immer und immer wieder und JEDESMAL heißen die antworten "abwarten, offen reden etc." wird schon wieder werden.

sorry, aber das ist bullshit.

ich weiß, wovon ich spreche, habe das alles hinter mir, volles programm.

der kardinalfehler ist doch, daß du ihm aus freundschaft / liebe/ pflichtgefühl etwas vorspielst. d.h., ihr bumst, ohne daß du wirklich bock darauf hast. die folge: du hast jedesmal noch weniger lust, mit deinem freund zu schlafen. ein teufelskreis...

niemand wird dir sagen können, woran das liegt, das ist aber auch völlig nebensächlich. die hauptsache ist jetzt erst mal, daß ihr sofort mit dem unsinn aufhört, miteinander zu pennen, wenn es einem von euch beidem keinen spaß macht, damit dieser teufelskreis unterbrochen wird. die triebfeder für guten sex ist die reine, pure lust, und sonst nichts. keine quote, keine rekorde, kein "dabeisein ist alles"!!!

dann müsst ihr - ebenfalls unverzüglich - damit beginnen, zu ergründen, wie du wieder lust bekommen kannst. ihr könnt auf eigene faust loslegen (es gibt genug literatur) oder aber einen profi konsultieren, wozu ich euch rate. pro familia hat hierzu ein phantastisches angebot und sehr gut qualifizierte leute. die lust auf sex lässt mit der zeit eben nach. damit kann man sich abfinden, oder man kann etwas dagegen tun. aber ganz bestimmt nicht abwarten!

und dann klappts auch wieder mit der geilen nummer... ;-)