Sprache mit 33 Monaten

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von waldez 06.02.06 - 20:56 Uhr

Hallo!

Wir wohnen seit einem halben Jahr in de USA und seitdem entwickelt sich das deutsch Sprechen unseres Sohnes sehr langsam.
Er spricht von sich immer in der 3. Person, stellt keine Warum-Fragen, spricht keine richtigen Saetze oder kann etwas nacherzaehlen, etc.
Wir reden mit unserem Kind immer nur deutsch, lesen deutsche Buecher und hoeren deutsche Kasetten, damit er die Sprache nicht verlernt.
Im Kindergarten spricht er englisch und kann sich schon gut mit den Kids/Erzieherinnen verstaendigen.

Wieviel sprechen nun eure Kids in dem Alter?!

Gruesse aus USA

Waldez

Beitrag von zaubertroll1972 06.02.06 - 21:01 Uhr

Hi,
mein Shn spricht von sich auch in der 3.Person und stellt keine Warum? Fragen.
Was soll ich tun? Ändern kann ich es leider nicht. Wird hoffentlich bald kommen...

LG Z.

Beitrag von miekemeike 06.02.06 - 21:49 Uhr

Hi nach UT,

Noa ist sprachlich superweit und redete, als wir vor einem halben Jahr in die USA gingen, schon ganz normal mit uns, d.h. in ganzen Saetzen und das beruehmte Warum gabs auch dauernd.
Mittlerweile ist es so, dass sie halb deutsch halb englisch redet.
Sie hat schon ein riesigen englischen Wortschatz, der taeglich erweitert wird.
Wir sprechen auch nur deutsch und natuerlich ausserhalb unserer vier Waende englisch.
Ab Donnerstag geht sie fuer zwei Tage die Woche in die Preschool.
Euer Sohn geht ja die ganze Woche in den Kindergarten, richtig? Wenn ja, dann hat er natuerlich einen groesseren Bezug zum englischen.
Ich denke, ihr solltet intensiv am Deutsch vom Sohnemann arbeiten, sonst geht es euch wie deutschen Bekannten hier...beide Deutsch und die Tochter redet kein Wort, nur Englisch. Das finde ich schade. Sie versteht alles auf deutsch, nur reden will sie nicht.

Naja, ihr geht ja auch wieder nach Deutschland zurueck, da wuerde es Deutsch wahrscheinlich auch schnell wieder lernen, wie jetzt englisch.

Wie geht es euch denn sonst in Utah? Hier in TX wird es langsam wieder warm, allerdings war es ja nie wirklich kalt.

Gruesse aus Irving
Meike mit Noa, Labertasche Nummer Eins

Beitrag von sweety03 07.02.06 - 14:50 Uhr

Hallo!

Meine Tochter ist 32 Monate alt und spricht recht viel. Bei einigen Wörtern hat sie Probleme mit der Aussprache, aber es wird immer besser. Sie spricht in ganzen Sätzen und kommt manchmal nur mit Vergangenheitsformen in leichte Schwierigkeiten. Sie sagt z. B.: "Ich habe geschreit!" Statt ich habe geschrien.
Warum-Fragen stellt sie aber auch nicht. In Ich-Form spricht sie seit 3 Monaten.

Sweety