@ hebigabi bitte

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von fuchsclan 06.02.06 - 21:07 Uhr

Hallo,
ich habe vor genau 2 Wochen unsere Tochter ohne Komplikationen entbunden.
Eine Woche nach der Entbindung hatte ich 2 Tage lang keinerlei Wochenfluß mehr, dann fing es wieder an zu fließen, periodenstark und rot.
Nun habe ich seid 2 Tagen wenn überhaupt nur noch ein paar braune Tropfen über den tag verteilt und sonst nichts mehr...
Seid ein paar Tagen fühl ich mich, als würd ich eine Krankheit oder Fieber bekommen- es bleibt aber bei diesem Gefühl, mehr kommt nicht.
Nun hab ich heute auch noch periodenartige Schmerzen, so in de Gegend der Eierstöcke? Aber evt. strahlt es nur da hoch.

ich mach mir jetzt sorgen, einen Termin beim FA hab ich erst für nächsten Montag bekommen.

Ist es normal, nach 2 Wochen keinen Wochenfluß mehr zu haben (laut Hebamme hat sich meine Gebärmutter perfekt und ungewöhnlich schnell zurückgebildet)
Oder kann es auf einen Blutstau hinweisen?
Wenn ja, was sind die Risiken eines Blutstaus, was kann passieren?

Danke

LG Petra

Beitrag von hebigabi 07.02.06 - 08:12 Uhr

Ich hatte nach 2 Wochen auch nur noch bräunliches "Geschmiere" und es wir deutlich weniger.

Sprich deine Nachsorgehebamme darauf an, lass nochmal kontrollieren, aber in meinen Augen scheint das eher normal zu sein- keine Angst.

Vielleicht bekommst du in 2-3 Wochen deine Periode wieder und dein Zyklus beginnt (mit dem ES) und das merkt frau auch manchmal sehr deutlich.

Wie gesagt- lass sie nochmal kontrollieren und besprich mit ihr, was sie dazu meint und was nötig ist.

Kein Grund zur Sorge.

Liebe Grüße von

Gabi