Kann ich die geburt vom fa einleiten lassen?biiitttttteeee um antwort!!!ist ganz wichtig!!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sumsum2006 06.02.06 - 21:12 Uhr

Kann ich die geburt vom fa einleiten lassen?

guten nabend,

Bin jetzt 38 SSW und mittwoch in der 39 SSW,
morgen habe ich einen fa termin,kann ich einfach zu ihm sagen,dass ich die geburt einleiten lassen möchte?
Kann nämlich kaum was machen ,wenn ich aufräumen oder einkaufen gehe bekomme ich immer ganz schreckliche schmerzen auch wenn ich nur etwas länger stehe.

danke an euch

sumsum#ei(38SSW)

Beitrag von lara78 06.02.06 - 21:17 Uhr

Hallo,
sorry aber was soll das bringen??Lass deinem baby doch die Zeit die es braucht.Die 1 oder 2 Wochen wirst jetzt auch noch überleben.Sorry,aber sowas verstehe ich nicht.Kein seriöser Frauenarzt wird die Geburt ohne Grund einleiten,warum auch??Manche Frauen müssen wochenlang liegen oder können wirklich nicht mehr laufen und kämpfen um jeden tag,dass das baby im Bauch bleiben kann.Na dann viel Spass bei der Geburt-eine Einleitung wird übrigens in der Regel sehr viel schmerzhafter empfunden.
LG Lara

Beitrag von haribo85 06.02.06 - 21:18 Uhr

Hallo sumsum,

soweit ich weiß - ich will mich da keineswegs festlegen - , kann eine Geburt nur im KKH eingeleitet werden - wegen der medizinischen Betreuung und so.
Wenn du wirklich möchtest, dass eine Einleitung bei dir gemacht wird, wird dir deine FÄ wohl höchstens ne Überweisung ins KKH geben und dort wird dann ein Termin gemacht.

LG und alles gute - egal wie es nun wird
Haribo + Klein-Leon (35/2)

Beitrag von alinamama 06.02.06 - 21:18 Uhr

Ich denke eine Einleitung ist nur bei medizinischen Gründen möglich. Kommt halt darauf an wie stark die Schmerzen sind und woher sie kommen.
Ich glaube aber dein FA wird dir eher sagen du sollst dich schonen und gut.
Kein FA wird einfach so einleiten, da muss sicher ein triffitger Grund vorliegen.
Wobei ich jetzt keinesfalls damit sagen will, dass deine Schmerzen kein Grund sind, aber das kann ich von hier auch nicht wirklich beurteilen.

Alles Gute für die letzten Wochen noch!

LG Susi

Beitrag von alin4 06.02.06 - 21:18 Uhr

Nein, kannst du nicht. Solange du noch laufen kannst, kräht da kein Hahn nach. Eine Symphysenlockerung tut zwar weh, dass es nach einer Einleitung schreit, aber das ist auch schon alles. Hab noch 2 Wochen Geduld, dann hat es sich von selbst erledigt,

LG Anke

Beitrag von tini26 06.02.06 - 21:21 Uhr

Mir geht es auch schon seit 14 tagen nicht mehr gut und trotzdem... einleiten lassen vor ET ist kacke. Lass das und beiss die Zähne zusammen. Immerhin kannst Du ja noch einkaufen gehen etc. wie ich Deinem Posting entnehme. Also, mehr geht es wohl darum, dass Du keine Geduld mehr hast. Wenn Du ehrlich bist, geht es Dir gar nicht so schlecht.

Oder?

tini ET - 5 (ich habe auch durchgehalten und wollte am Anfang einen WunschKS)

Beitrag von nadi.ha 06.02.06 - 21:27 Uhr

ich denke du solltest auf jeden Fall morgen mit deinem Arzt über deine Schmerzen sprechen und welche Möglichkeiten es gibt.
Ich denke es ist auch nicht gut für dein Kind wenn du dich so quälst, im Notfall muss eben im KH entschieden werden ob eine vorzeitige Geburt angebracht ist, aber bei einem KS werden die Kinder ja auch schon vor dem ET auf die Welt gebracht.
Red morgen doch einfach ganz offen über dein Problem.
Ich drücke dir doll die Daumen #liebdrueck

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich manche Antworten hier einfach nur zum :-% finde, was nehmen sich manche raus zu urteilen ob man Schmerzen hat und wie stark diese sind.
Nee da fällt mir nix zu ein....
Ist ja toll wenn ihr so stark seid und die Schmerzen aushalten könnt, jeder hat ein unterschiedliches Schmerzempfinden und wenn man keine sachlichen Meinungen abgeben kann, sollte man vielleicht einfach still sein..
Das war jetzt mal meine Meinung...

Kopfschüttelnde Grüße
Nadi

Beitrag von lara78 06.02.06 - 21:33 Uhr

Kleine Gegenfrage-wie soll sie dann die Geburt schaffen#kratz????Warum ist meine Antwort zum :-%??Das ist nunmal meine Meinung.Nur weil die nicht der gewünschten Antwort entspricht (davon gehe ich mal aus),ist ein Kotzurbini meiner Meinung nach nicht angebracht.muss man Jedem nach dem Mund reden hier??Für mein Denken kann ich auch nichts.Die Geburt ist das Schmerzhafteste was man erlben kann,glaub mir,diese Schmerzen sind dagegen ein klacks im Moment.
Nichts für ungut,aber für meine Meinung brauche ich mir keine Kotzurbinis an den kopf werfen lassen.Und ja-ich habe deinen beitrag auf mich bezogen;-)
LG lara

Beitrag von nadi.ha 06.02.06 - 21:39 Uhr

Hey ich habs extra nicht an dich rangehängt damit du dich nicht direkt angesprochen fühlst... ;-)
Ist auch nicht auf dich gemünzt aber egal in welchen Beitrag ich heute abend reingucke lese ich nur von "feigen Müttern" die per KS entbinden wollen und nu auch noch das...
Ich kenne Leute die schon bei 37° Temperatur meinen sie würden gleich sterben, ich selbst mach mir erst ab 40° Gedanken.
Ist ok wenn du Zweifel hast, wie sie dann die Geburt überstehen soll, aber wie kannst du sagen "so schlimm isses doch garnicht"... Vielleicht wärs für dich und mich nicht sooo schlimm, für sie isses kaum zu ertragen...
Ich selbst habe auch tierisch Angst vor den Schmerzen einer Geburt, wenn man das aber hier schreibt bekommt man als Antwort "dann hättest du besser verhüten sollen"...
Sowas versteh ich nicht..
Und außerdem - ich hab zum ersten Mal diesen Kotzurbini benutzt, noch nicht mal das ist mir gegönnt ;-)

Liebe Grüße
Nadi

Beitrag von nadi.ha 06.02.06 - 21:40 Uhr

und jetzt warst du es noch nicht mal die das geschrieben hat ---
ich lach mich weg, also du warst def. nicht damit angesprochen ;-);-)

Beitrag von lara78 06.02.06 - 21:47 Uhr

Hallo,
hab mich trotzdem angesprochen gefühlt;-).Ich kann auch nichts dafür,aber meine Devise ist einfach:"Stell Dich nicht so an" (nicht an dich persönlich,sondern Allgemein gemeint.Ich habe immer wieder die Erfahrung gemacht,dass die Meisten bei jedem "Furz" ein Riesentheater veranstalten und sich krank schreiben lassen und dann fröhlich bei Wal Mart rumstapfen,sowas ärgert mich einfach.Natürlich hast du recht und ich kann ihre Schmerzen nicht beurteilen.Aber ist eine Einleitung die Alternative??Wenn sie noch Einkaufen gehen kann??..ist es meiner Meinung nach nicht so schlimm.Meine Nachbarin konnte nicht mal mehr aufstehen vor schmerzen,da hätte ich den Wunsch noch verstanden-sie hat aber trotzdem lieber gewartet.Sie ist doch im Mutterschutz und kann sich ausruhen.Es tut mir leid,aber bei mir stösst sowas auf Unverständnis,kann au nix dagegen machen...schulterzuck...nix für ungut
LG Lara

Beitrag von mauskuscheln 06.02.06 - 21:48 Uhr

Mach ihr doch noch Angst...
Das schmerzhafteste was man erleben kann, son Bullshit. Jeder empfindet anders und ausserdem muss eine Geburt überhaupt nicht schmerzhaft sein und das hat nichts mit Stärke und Tapferkeit zu tun.

Schönen Abend noch ach ja und ich schließe mich der Meinung von Nadi an.

Sumsum, frag deinen Arzt und sag was los ist das hat ja nichts mit keinem Bock mehr zu tun wenn einem alles weh tut und man sich nicht mehr rühren kann.

Lieben Gruß
mauskuscheln

Beitrag von lara78 06.02.06 - 21:53 Uhr

Hallo,
es ist nachgewiesen,dass der Geburtsschmerz der grösste Schmerz ist.Das hat doch mit Angst machen nichts zu tun.Das ist doch kein Geheimnis#gruebel#gruebel???Das es wehtut weiss doch wohl jede Frau,dafür gibt es heutztage ja zum Glück Abhilfe.Ich weiss nur nicht ob eine Einleitung die Alternative zu ihren "Schmerzen" ist??Ausserdem leitet kein Arzt so schnell ein und sie hates ja bald geschafft.Wegen 1Woche oder vielleicht sogar wenigen Tagen eine Einleitung??Hältst du das für sinnvoll??Nunja,Jeder wie er will.Sie ist im Mutterschutz und soll sich ausruhen und hinlegen.Jede ss ist anders,manche haben keine Beschwerden,ander haben alles.
War nicht böse gemeint.
LG Lara

Beitrag von schnuckimaus80 06.02.06 - 21:57 Uhr

Das soll ja wohl ein witz sein,du hat ne vollnakose und einen KS gehabt,da bist du ja die einzigste person die da garnicht mit sprechen kann wenn es um künstliche wehen geht,stell dir vor ich hatte schon normale und auch künstliche,und sogar mein FA sagt die sind viel schmerzhafter...Frag mich wo du dir das recht her nimmst überhaupt in dem punkt alles zu veschönern....das sind dann immer die frauen,wie stell dich doch nicht so an,is doch gar net so schlimm,weiss echt net wo du lebst aber das,ist realität!!#augen
Eine geburt ist immer schmerzhaft ob mehr oder weniger so is es nun mal#kratzweil ganz ohne schmerzen wie du es ja so schön hier beschreibst geht es gar net,wär schön is aber net so!:-[
Ach und übrigens hatte einen KS uns eine spontan geburt!!!

Beitrag von mauskuscheln 06.02.06 - 21:59 Uhr

schnuckimaus muss dich leider enttäuschen, ks und spontan geburt....

Beitrag von schnuckimaus80 06.02.06 - 22:01 Uhr

Ach gott,in deiner VK steht aber was anderes;-)
solltest du mal ändern gell?

Beitrag von mauskuscheln 06.02.06 - 22:03 Uhr

Geht dich zwar nichts an aber ich hatte eine Tote Spontangeburt

Beitrag von mauskuscheln 06.02.06 - 22:04 Uhr

und damit geh ich zumindest nicht haussieren.

Schönen Abend noch ;-)

Beitrag von schnuckimaus80 06.02.06 - 21:59 Uhr

Meine im übrigen mauskuscheln

Beitrag von schnuckimaus80 06.02.06 - 21:44 Uhr

Hallo Sumsusm...
Lass es lieber..ich war damals leider eine von den Frauen die über 10 wochen im KH bleiben musste ich durfte nicht laufen nur liegen und konnte oder eher durfte höchstens aufs klo gehen,in der 2 ss hatte ich auf der linken seite gegen ende einen Nierenstau 2 grades und auf der rechten 3 grades,da konnte ich GARNICHTS MEHR,das sind schmerzn da kannst du weder sitzen noch liegen noch stehen du quälst dich bei jedem schritt den du läufst,und erst da haben die ärzte von einleitung gesprochen wenn überhaupt,als er dann von selber wollte(34 ssw) war das auch nicht so rosig,ich kam irgendwann an einen wehen tropf und glaub mir,du wirst es bereuen wenn du künstliche wehen hast ich empfand viel viel schlimmer als die"eigenen"und da habe ich auch zum ersten mal richtig geheult,weil ich nicht mehr konnte...Geniess lieber noch die zeit leg dich mal etwas hin oder geh baden,deine maus wird schon von alleine kommen wenn sie sich sicher ist;-)

LG
Dani#gruebel

Beitrag von moenchen78 07.02.06 - 07:02 Uhr

Hallo sumsum.
Natürlich kannst du nachfragen ob er das macht aber mach dir nicht wirklich Hoffnungen.

ich erzähl dir mein Beispiel :

Ich bin jetzt mit dem vierten Kind ss diese ss ist auch nicht grad das tollste, arge symphysenlockerung, ischias-schmerzen,Cervixverkürzung(im mom auf 2,1 cm) seit der 32ssw und stettig wehen aber ich will nicht noch mal ins KH deswegen und nun muß ich 2 mal die Woche zum FA.

Bei meiner dritten ss hatte ich auch schlimme symphysenschmerzen,es ging gar nichts mehr, kein laufen, kein spielen mit den 2 vorhanden Kids und abends ins bett, da ich treppen laufen mußte nach oben ging gar nicht...mußte aber und dann stand ich jeden abend heuelnd vor treppe und quälte mich ab.

Ich erzählte es meine Doc das ich nicht mehr kann, er drückte mir dann auf dem schambein rum und merkte wirklich das sie schon echt auseinander ging, ich bekam ohne noch etwas zu sagen eine Überweisung fürs KH zur Einleitung...2 tag später lag ich dann im KH mit nen wehentropf inna Hand und es war echt nicht lustig, auch wenns echt schnell ging...in 4 std. war meine Maus da, aber die schmerzen werde ich nie vergessen und das alles ohne eine Wehenpause mehr.
Für mich war es die schlimmste Geburt überhaupt...dann entbinde ich lieber 10 Kinder auf nen normalen Wege als mit Einleitung.

Meine ehrliche Meinung, versuche die 2 Wochen noch zu überstehen...ohne bitten des FA.

LG dat Moenchen mit ihren drei Zickchen und klein Jason im bauch ab morgen 35 ssw die sich auch noch diesmal bis zum schluß wartet bis der kleine freiwillig kommt auch wenn ich wirklich dolle aua hab.

Beitrag von realman 07.02.06 - 09:32 Uhr

Guten Mirgen Sumsum,

in meiner erster Schwangerschaft hatte ich eine Nierenschiene liegen und eine Symphysenlockerung, das ich kaum noch laufen konnte.

Meine FÄ hatte mir dann versprochen, das sie mich zur Einleitung am ET ins KH einweist.

Meine Tochter ist dann aber freiwillig eine Woche vor dem ET gekommen und ich war echt froh meine Schien loszuwerden und wieder normal laufen zu können.

Ich rat Dir, rede mit deiner FÄ, ich kanns gut verstehen und Sie wahrscheinlich auch.

Ich wünsch Dir alles Gute für die Geburt eingeleitet oder nicht.

Ariana mit #baby Fabienne 11 Monate und #ei 4+5

Beitrag von chicco2206 07.02.06 - 12:07 Uhr

Guten Morgen, von deinem FA kannst du die Geburt nicht einleiten lassen.

Ich habe eine Symphysenlockerung und das tut höllisch weh, ich kann kaum laufen,oder vom Sofa aufstehen, geschweige aus dem Bett.

Meine Hebamme meinte, dass es ein Zumutung sei, bis zur 40.SSW zu warten. Denn besser wird es nicht.

Gestern habe ich das mit meinem FA besprochen und der hat mir eine Überweisung fürs KH gegeben. Nächste Woche Dienstag muß ich zum Gespräch und meine Hebamme meint, dann müßte ich Mittwoch ins KH. Dann bin ich 36+2. Mien Fa meinte auch, dass es keinen Sinn macht, wenn Frau sich so quälen muß, denn wenn das Köpfchen noch durchs Becken gehen muß- sind die Schmerzen sehr schlimm.

Unser Sohn hat jetzt bei 35+0 eine Größe von 49 cm und wiegt 2700 g, also für sein Alter schon groß. und reif genug.

Sprich mit deinem FA und deiner Hebamme. Die habe bestimmt verständnis.

LG

Beitrag von sumsum2006 07.02.06 - 13:31 Uhr

hallo,
Ja bei mir ist ja auch das problem von tag zu tag wird es schlimmer,ich kann keine 5 minuten mehr stehen und ich fühle mich total schwach und eigentlich wollte ich zur geburt fit sein,nur wenn das so weiter geht , hätte ich glaube ich kaum noch kraft die geburt gut zu überstehen!
Hoffe,dass mein Frauenarzt verständnis dafür hat.
Bin ja ab morgen in der 39SSW und mein süsser hat auch sein normales gewicht und grösse!
Danke für deine antwort!!

Liebe grüsse und alles gute!!!!!!

sumsum#ei(38SSW)