Menstruation nach Kaiserschnitt, Stillzeit und Pille

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ninjaturtle 06.02.06 - 23:16 Uhr

Hallo!

Ich bin etwas beunruhigt. Also, ich habe meine Kleine im Mai per Kaiserschnitt entbunden und habe bis Anfang Dezember gestillt. Irgendwann während der Stillzeit habe ich wieder meine Periode bekommen. Allerdings anders als vorher. Um genau zu sein: Am ersten und zweiten Tag ziemlich stark und dann eigentlich schon so gut wie wieder vorbei. Früher hatte ich sie wesentlich länger, allerdings nicht ganz so stark an den ersten beiden Tagen. Und dann habe ich vor drei Wochen wieder mit der Pille angefangen und jetzt warte ich auf meine Tage. Ich hatte gestern und heute ein ganz klein wenig bräunlichen Ausfluss und das wars bis jetzt. Jetzt bin ich total verunsichert und mache mir Sorgen, dass etwas nicht stimmt. Ich hatte eigentlich immer gedacht, dass die Menstruation nach einer Entbindung stärker wird als vorher. Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Ach ja, ich gehe nicht davon aus, dass ich wieder schwanger bin. Wir haben doppelt verhütet, also auch noch mit Kondom. Und vor allen Dingen, weiß ich jetzt nicht, was ich machen soll. Ich müßte Freitag wieder mit der Pille beginnen. Aber, das soll man ja nicht machen, wenn man keine Blutung hatte. Und meine Frauenärztin ist total überlaufen.

Hat vielleicht irgendjemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Liebe Grüße von einem ratlosen ninjaturtle

Beitrag von patsi 07.02.06 - 04:12 Uhr

Hi,

es ist zumindest völlig normal, dass die Menstruation durch die Pille deutlich schwächer wird. Da würde ich mir weniger Sorgen machen. Und das Blut ist auch oft kein frisches rotes Blut, sondern eben bräunlich. Ob amn allerdings nach einer Geburt prinzipiell stärkere Blutungen hat, weiss ich nicht...(warte noch auch meine...). Zur Beruhigung wäre es natürlich gut, Du könntest mit Deiner Ärztin sprechen. Kann man da nicht vielleicht auch anrufen und eine kurze Info am Telefon erhalten? Machen manche Ärzte...


Liebe Grüße,

Patsi

Beitrag von local 07.02.06 - 07:58 Uhr

Hallo

wann hattest Du denn deine "erste Mens" nach dem Kaiserschnitt?? Ich hatte nämlich auch KS und hatte 2 mal eine Nachblutung. Das ist ganz normal, kann bis zu 10 Wochen nach dem KS nochmal vorkommen.

Und die richtige Periode hatte ich die ersten 2 mal auch so wie Du es beschreibst. Am Anfang stark und dann so gut wie gar nicht mehr. Mittlerweile hat es sich wieder eingependelt...

Wegen der Pille würde ich mich auch tel. informieren, und bei Bedarf so bald als möglich zur FA.

lg local