Muß schrecklich über meinen Mann schimpfen!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von dawn25 07.02.06 - 01:30 Uhr

Ich möchte gerne meinem Ärger Luft machen und hoffe, dass ihr mich wenigstens versteht.#heul
Also, ich bin Erkältet. Schonwieder. Husten, Schnupfen, Halsweh, mir wird oft schwindelig. Eben das volle Programm.:-( Hatte ich vor ca. 8 Wochen schon einmal. Und mal wieder, wie beim letzten Mal, kommt mein lieber Gatte nicht annähernd auf die Idee, mir ein wenig mit unserer Tochter zu helfen.:-[ Er ist selbstständig und hat sein Büro bei uns im Haus. Da kann er doch mal eben von allein darauf kommen, dass ich mich auch mal ein bisschen schonen möchte!Nein! Kann mich nicht einmal hinlegen, wenn Dawn Mittagsschlaf macht. Denn da habe ich ja die Hausarbeit zu erledigen! Ach menno, und jetzt kann ich auch nicht schlafen, weil mir mein Hals weh tut und es soooo warm in unserem Schlafzimmer ist.#schwitzNa ja, hoffe ich hab nicht all zu sehr genervt. Ich krankes elend geh jetzt wieder zurück zu meinem fiesen und gemeinen Ehegatten.#schmoll
Danke fürs Zuhören!!!!!!!!!!#kuss
Manuela

Beitrag von edea 07.02.06 - 02:18 Uhr

Hallo Manuela!

Hmmm, mein Mann ist auch selbstständig und macht viel von zu Hause aus - aber da ist er voll eingespannt und ich wage gar nicht erst, mit Windelwechseln oder so anzukommen. Was soll er denn machen? Seine Arbeit liegen lassen und dafür noch länger als sowieso schon nachts vorm Pc sitzen und arbeiten? Auch wenn er zu Hause ist, er ist ja trotzdem gleichzeitig "auf Arbeit".

Wenn es dir nicht gut geht, dann lass doch den Haushalt ein bißchen schleifen. Mach das allernötigste und lass den Rest liegen. Dafür wird dein Mann doch sicher Verständnis haben, wenn du krank bist.

Mach den Mittagsschlaf gemeinsam mit deinem Mäuschen und erhol dich ein bißchen. Aber steck sie nicht an - erkältete Babys können grausam sein. #wolke :-p

LG und Gute Besserung #blume
Edea und Lukas * 14.07.05

Beitrag von 251170 07.02.06 - 09:23 Uhr

Sorry, kann ich absolut nicht nachvollziehen. Grade wenn dein Mann zu Hause ist und sich die Arbeit eigentlich einteilen kann, sollte er dich im Krankheitsfall unterstützen. Wo gibts denn sowas bitte?#kratz Da bin ich doch froh, daß ich nicht so einen Mann habe, ganz ehrlich. WEnn es einem richtig mies geht, ist es nicht mit bisschen Mittagsschlaf getan, aber na ja. Alles Gute weiterhin

Beitrag von edea 07.02.06 - 12:49 Uhr

Wo soll mein Mann sich die Arbeit bitte einteilen, wenn er von morgens bis abends ackert und oft nicht fertig wird, so daß er bis in die Nacht beschäftigt ist?

Ich bin stolz drauf, daß ich einen Mann habe, der sich was eigenes aufgebaut hat und sich dafür den Ar*** aufreisst und daß er da nicht viel Zeit für Haushalt und Baby hat, ist für mich klar.

LG
Edea

Beitrag von knoddi 07.02.06 - 07:24 Uhr

Glaube männer sehen sowas nicht!
#kratz Aber wehe sie sind krank!#augen

liebe grüße Anke;-)

Beitrag von cocoskatze 07.02.06 - 07:46 Uhr

Ja! Du hast Recht!

Sie sehen es nicht, weil sie, im Gegensatz zu Frauen, über ein sogenanntes "Verdrängungsgen" verfügen..................

Und sowas tolles hat die Frau von Mutter Natur leider nicht mitbekommen.

Fast jeder Mann hat das.Aber kaum eine Frau#schmoll.

Die Natur ist sehr ungerecht!

Simone

Beitrag von ostalblady 07.02.06 - 07:52 Uhr

Hab gerade Deine Überschrift gelesen und mir gedacht.....ich schimpf direkt mal mit #schmoll

Ich hab genau dasselbe Exemplar Mann zuhause.

Irgendwie meint er auch dass es in Ordnung ist wenn ich den ganzen Tag die Kleine um mich habe.

Ich bin auch etwas erkältet und hab gestern ein bisschen gejammert. Er meinte dann nur, er hätte jetzt keine Zeit #augen

Momentan bin ich auch am Ende und würde meinen mann am liebsten auf den Mond schießen. Ich hoffe das wird auch wieder besser.

Wünsche Dir viel Kraft und Geduld.......einen anderen Geheimtipp hab ich leider nicht #gruebel

LG Ostalblady + #baby Laura 6 Monate

Beitrag von joellesmum 07.02.06 - 08:07 Uhr

Ich versteh dich voll und ganz. Meiner is sogar so drauf, das wo ich renoviert habe , mir die kleine balc in den Farb eimer krabbelt. Wenn ich krank bin darf ich auch noch mit fieber zu aldi oder so.............aber wehe er is krank. dann will er gepflegt werden. Das letzte mal habe ich es nicht getan, sondern bin dann zu meinen schwiegereltern 100km weiter weg gefahren......und siehe da der herr hatte eine wunderheilung !!! #kratz

Beitrag von magda6 07.02.06 - 08:34 Uhr

#huepf#huepf#huepf

Männer eben, was soll ma da noch sagen#kratz????

Am besten garnichts

#augen

Beitrag von snoopfi 07.02.06 - 08:46 Uhr

Hi Manuela,

was ich mich bei den ganzen Antwortbeiträgen gefragta habe:

redet Ihr eigentlich mit Euren Männern???? #gruebel

Klar, Männer sind nunmal etwas langsamer im Verstehen, auch meiner ;-), aber wenn mir was nicht passt oder ich gerne hätte, daß er das für mich macht (z.B. auf den Kleinen aufpassen, weil ich mich nicht gut fühle), dann sag ich ihm das deutlich!

Und ich habe die Erfahrung gemacht, daß mein Mann das auch viel besser findet wenn ich es ihm deutlich zu verstehen gebe.

An Deiner Stelle würde ich mal Klartext mit Deinem mann reden und ihm mal sagen, daß das nicht nur DEIN Kind ist. Dann versteht er es sicher :-)

Liebe Grüße und Kopf hoch :-)
Snoopfi mit Finn (*01.08.05)

Beitrag von 251170 07.02.06 - 09:22 Uhr

Hi. Ja das hab ich auch gedacht. Was haben die für Männer bitte? Komisch komisch, alle wollen Kinder, aber sich nicht drum kümmern. Egal ob man zu Hause arbeitet oder nicht. Was ist das für eine Einstellung. Haben die mit ihren Männern das nicht mal alles vor dem Thema Kind besprochen. Kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen. Mein Mann ist auch nicht grad ein Musterexemplar an Verständnis, aber ein sehr gute Vater und wenn es mir mies geht, hilft er wo er kann und nimmt mit den Kleinen super ab. Bin ich froh, daß ich meinen Mann habe. LG

Beitrag von dawn25 07.02.06 - 11:08 Uhr

Hallo.
Wenn ich für jedes Mal einen Cent bekommen würde, wenn ich ihn darauf hinweise, wäre ich stinkreich. Klar hab ich was gesagt. Hab schon Fusseln im Mund. Weißt du was er dann macht? Schultern zucken und doof grinsen. Bringt mir auch nichts.
Manuela

Beitrag von snoopfi 07.02.06 - 14:04 Uhr

Hi Manuela,

es muß doch aber irgend ne Möglichkeit geben, Deinen Mann mit Deinen Bitten zu erreichen. Was ist das denn sonst für ne Beziehung wenn er Deine Reden und Bitten nur schulterzuckend hinnimmt #schock?

Wenns auf die softe Art nicht geht, dann eben mal auf die harte!

Ganz ehrlich? Ich würde meinem Mann sein Wochenende und die abend zur Hölle machen, wenn er sich so unfair mir gegenüber verhalten würde. Er verlangt von mir doch auch Verständnis und Unterstützung in Zeiten wenn er viel um die Ohren hat. Also kann ich das Ganze auch von ihm verlangen.

Geben und Nehmen - das ist ein wichtiger Teil in einer Patnerschaft. Und noch dazu wenn ein Baby da ist!

Liebe Grüße
Snoopfi mit Finn (*01.08.05)

Beitrag von georgina2301 07.02.06 - 09:32 Uhr

Hallo Manuela!
Mein Mann hat auch sein Büro zu Hause, muß allerdings immer nur Freitags Bürotag machen, und ist von Montags bis Donnerstags im Außendienst unterwegs.
Letzte Wo hatte er (eigentlich) Urlaub, da hat er mich und die Kinder schon am Do und Fr Vormittags "rausgeschmissen", um in Ruhe telefonieren zu können (toll, wo will man bei diesen Wetter mit drei Kindern zwischen 4 Monaten und 6 Jahren schon hin - und dann auch noch ohne Führerschein#kratz).
Gestern ist mir dann der Kragen geplatzt!
Er kam schon um 13Uhr nach Hause, hat erstmal gemütlich Mittag gegessen, und dann fiel ihn ein, ich könne ja mal kurz mit den Kindern das Haus verlassen. Während ich alle Kinder anzog, nebenbei noch die Fläschchen für Unterwegs fertigmachte, spielte er entspannt am PC irgendwelche Kartenspiele, und regte sich letztendlich noch auf, daß das alles zu lange dauert, er wohl kaum noch Termine ausmachen könne:-[!
Ich gehöre nicht zu den Leuten, die sagen: "Schatz, kannst Du mir mal bitte kurz helfen?", denn er weiß selbst, was bei drei Kindern anfällt, und wenn ich ihn um jede Kleinigkeit bitten muß, dann mach ich meinen Kram lieber alleine (dafür laß ich seine Sachen dann schön liegen)!
Gut, wenn er frei hat, hilft er auch im Haushalt, aber wenn er mal einkaufen geht, oder irgendwo hin fährt, sagt er immer: "Ich nehme Dir ein Kind ab, ich nehme den Großen mit!", klar, denn der Große ist auch am wenigsten anstrengend...#augen
Er vertritt ja auch die Meinung, daß Mütter und Hausfrauen den ganzen Tag die Füße hochlegen können, und ich glaube es wird mal wieder Zeit, einen Streiktag einzulegen (habe ich vor zwei Monaten gemacht, Samstag um 14Uhr das Haus verlassen, um Weihnachtseinkäufe zu erledigen, und abends um 22Uhr zurückgekommen - die Kinder waren selbstverständlich bei ihm). Ich habe bei diesen "Ausflug" meine Batterien aufgetankt, und er hatte mal die Möglichkeit in das typische Leben einer Hausfrau reinzuschnuppern - auf jeden Fall hat er die nächsten Wochen nicht mehr gewagt, das was ich tue ins Lächerliche zu ziehen...;-)
Ich glaube den ach so starken Geschlecht gehört mal ein kräftiger Tritt in den Hintern verpaßt (natürlich in feinen regelmäßigen Abständen)!
Lieben Gruß!
Kerstin mit Justin (6J.), Georgina (2J.) & LeAnn (4Mo.)

Beitrag von 251170 07.02.06 - 09:26 Uhr

Hallo Du, laß dich erstmal #liebdrueck. So kann es ja nicth weitergehen. Rede Klartext mit deinem Mann und sag ihm, was du erwartest. Du hast ja schließlich nicht alleine das KInd oder#kratz. Habt ihr über solche PRobleme nicht mal gesprochen, bevor das Thema Kind aufkam;-) Wenn du krank bist, brauchst du Unterstützung und ne Auszeit, was eigentlich noch besser gehen sollte, wenn dein Mann zu Hause ist. Wenn ich mal richtig krank bin, bin ich froh, daß mein Mann mir alles abnimmt und ich Ruhe habe, das sollte doch wohl selbstverständlich sein in einer guten Beziehung! Also ran an den Feind und rede. Alles Gute!

Beitrag von mina18 07.02.06 - 10:01 Uhr

Mensch, da hab´ich ja nen richtig seltenes Exemplar zu Hause!!!#freu

Mein Schatzi arbeiet auch von zu Hause aus.
Allerdings wenn ich mal krank bin, werde ich komplett verwöhnt#liebe.
Er kocht Tee, macht ne Wärmeflasche, Dampfbäder, kocht gaaanz leckere Süppchen, massiert mich, macht den Abwasch, fährt egal wie spät es ist zur Apotheke und kümmert sich um die Kleine (was er auch sonst macht;-) )
Also ich kann mich echt nicht beschweren. Er ist eine wunderbare "Krankenschwester"!!! #freu#liebe#kuss


Liebe Grüße
Katrin die superglücklich mit ihrem Schatzi schon 4Jahre zusammen ist#liebe

Beitrag von klapperstorch2 07.02.06 - 11:17 Uhr

Hallo,

mein Mann scheint ja fast die Ausnahme zu sein, aber wenn ich richtig krank bin kümmert er sich um die Zwillinge. Er ist selbstständig und kann sich, wenn er keinen Termin hat, mal freinehmen. Auch wenn ich nicht krank bin hält er mir am Wochenende oft den Rücken frei oder wir machen die Hausarbeit zusammen. Da habe ich ja Glück gehabt, aber wir wollten ja auch beide die Kinder und wenn man krank wird macht man dass ja auch nicht extra.

Gute Besserung.
LG
Andrea