ihr werdet es nicht glauben

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von elea 07.02.06 - 06:32 Uhr

viele von euch haben mir gestern auf meinen beitrag geantwortet, in dem ich mal geschrieben habe wie scheiße mein freund sich mir gegenüber verhält seit er weiss das er papa wird.
naja. schön und gut,ich habe mich entschieden, ihn zu verlassen und das kind alleine groß zu kriegen.
hab ihn angerufen und wollte ihm das mitteilen, als er (bevor ich überhaupt mit reden anfangen konnte) sich bei mir für alles entschuldigte, er meinte, es tät ihm leid wie er mich behandelt hat, er will das alles mit mir durchstehen, meinen bauch wachsen sehen, meine schuhe binden wenn ich nicht mehr dran komme, mir einen kran an die badewanne bauen damit ich es alleine herausschaffe usw.
er war wirklich ur lieb.
allerdings werde ich mich nicht zu hundert pro davon weich klopfen lassen, schliesslich muss ich an das kleine auch denken.
ich werde nicht richtig zu ihm ziehen, sondern mich bei meiner mutter anmelden, wegen den ganzen geldern und der krankenversicherung, mit meiner kasse habe ich abgeklärt das ich einen sogenannten eu-krankenschein bekomme, das ich alle vorsorge untersuchungen und die geburt auch in wien machen kann und sie das bezahlen.
ich nehme einfach das kinderzimmer, das zubehör und die kleider von mir und dem knopf mit.
wenn er dann in der restlichen schwangerschaft,die wir ab mitte mai dann gemeinsam verbringen, wieder so schlimm wird,hat er seine chance vertan und ich bin in kürzester zeit ausgezogen.

ich weiss, ich hab mir sozusagen die schokoladenseite ausgesucht - aber es geht nicht mehr nur um mich alleine.
was sagt ihr dazu?? ich weiss das er ein riesen idiot war.

liebe grüße

alexandra

Beitrag von hera23 07.02.06 - 06:51 Uhr

Liebe Alexandra!

Woher diese plötzliche Wendung???#kratz

Ich würde es an deiner Stelle langsam angehen lassen und mal abwarten, wie er sich weiter entwickelt!
Er hat sicher eine Chance verdient, das hat jeder Mensch!
Aber geh die sache entspannt an und dann siehst du ja, wie er weitermacht.
Wünsche euch alles alles gute für eure kleine Familie und alles andere bringt die Zeit!

Liebe Grüße, Hera + #baby 20.SSW

Beitrag von tini26 07.02.06 - 09:17 Uhr

Liebe Alexandra,

gib ihm noch eine letzte Chance, aber bleib vorsichtig... so wie Du das erstmal machst, ist es doch gut.. Du lässt Dich nicht ganz auf ihn ein. Aber wenn er wieder so scheiße wird, dann würde ich sagen, das wars und Du bist weg.

Ich wünsche Dir, dass er tatsächlich anders wird und sich mit Dir auf die SS und das Baby freut.

LG Tini Et - 4

Beitrag von mrs.ivanisevic 07.02.06 - 09:23 Uhr

Hi Alexandra,

ich kenne die Vorgeschichte nicht, aber das was du jetzt erzählt, kann ich von beide Seiten nachvollziehen.

Viele Männer sind erstmals schockiert und reagieren so blöd wie's nur sein kann. Auch weil sie nichts sehen, empfinden, so wie wir Schwangeren; Hormone, Körperliche Änderungen usw. Erst, wenn dann das Kind real wird, durch Ultraschall, erster Tritt oder offensichtlicher Bauch, kommen bei manche Männer die ersten Gefühle. 3D ultraschall ist da sehr zu empfeheln, weil man ein Gesicht zu sehen bekomme, statt eine scheibe ind schwarz/weiss.

Dass du erstmals zu deiner Mama ziehst, halt ich auch für richtig. Falls es dir nicht leicht fällt noch klar zu denken, ist sie dir sicherlich eine Hilfe. dann hast du bis dahin noch ein wenig Zeit, zu sehen wie er sich entwickelt in seine Rolle als werdende Vater.

Auch finde ich es richtig, ihm eine Chance zu geben und das Kind eine Chance auf seinen Vater. Nehme ihn mit zur VU, somit baut er ein Verbindung auf. Auch spezielle Bücher für werdende väter sind klasse; beziehe ihm in das Entstehen seines Kindes, damit es auch real wird für ihm. Männer habe ja keine Ahnung, was da alles vorgeht und was für ein Wunder es ist. Sie haben nicht immer dieser angeborener Instinkt wie wir.

Ich wünsche dir viel Glück!

Margrieta + #ei 'Lil'P' (29.SSW)

Beitrag von lindsey2005 07.02.06 - 10:12 Uhr

Hallo Du,
na, was ist den mit dem passiert?! Ich mein, ich freu mich, wenn er seinen Sinneswandel wirklich ernst meint. Bleib aber vorsichtig. Wie wäre es denn, wenn Du erstmal "nur" für ein paar Wochen zu ihm fährst - als "Urlaub" sozusagen. Dann kannst Du Dir angucken, wie er so ist, wie er reagiert und ob er das ernst meint. Wenn nämlich nicht, hast Du keine großen Sachen da, kannst schnell wieder weg und musst nicht so groß packe. Wenn alles gut bleibt - was ich Dir wirklich wünsche - kannst Du das KiZi doch immernoch nachholen! Ich glaube, so würde ich das machen.
Und an den "Kerl": Vertu jetzt bloß nicht Deine allerletzte Chance. ;-)
LG, Lindsey

Beitrag von kleine_kampfmaus 07.02.06 - 10:53 Uhr

Hi Alexandra,

na, da hat sich aber jemand schnell um 180 Grad gedreht (dein Freund mein ich). Wie kam's denn zu dem plötzlichen Stimmungsumschwung, hat er was dazu gesagt?

Ich finde deine Entscheidung richtig. Wenn er vielleicht nur eine Phase hatte u. sich ab jetzt wirklich um dich und das Kleine bemüht ist doch alles gut und wenn er wieder in sein altes Verhaltensmuster zurückfällt, dann pack schleunigst deine Sachen und zieh zurück zu deiner Mutter!

Hast schön recht, dir noch diesen Fluchtweg offenzuhalten!

LG und Alles Gute
Kleine Kampfmaus + Minimatz (32. SSW)