Zu Belüge Freund wegen Rauchen / v.a. an blue6

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von neidker 07.02.06 - 08:14 Uhr

Hallo zusammen,
hallo blue6horizon,

vielleicht könnt ihr euch noch an mein Posting erinner von vor einigen Tagen. Da hatte ich euch ja gesagt, dass ich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr Rauchen sollte, es aber nicht schaffe, meinen Freund aber in dem Glauben lasse es geschafft zu haben.

Blue hat mir ja geraten unbedingt mit ihm zu reden, mit allen Konsequenzen. Gestern konnte ich mich dann endlich durchringen und hab ihm die Wahrheit gesagt. Er war natürlich total enttäuscht, dass ich ihn so lange belogen habe, nur aus Angst vor seiner Reaktion. Er möchte natürlich immer noch, dass ich aufhöre, da gibt es keine Alternative für ihn.
Er überlegt auch eine Gruppe zur Selbsthilfe für mich zu suchen, weil es mir so schwer fällt.
Er will mich nicht verlieren, so wie ich ihn auch nicht. Er will aber auch nicht, dass ich mich weiter kaputt mache, wenn wir immerhin mal eine Familie gründen wollen.

Jetzt muss ich es erstmal schaffen wirklich aufzuhören. Und vor allem muss ich sein Vertrauen wieder gewinnen. Denn das ist jetzt natürlich so gut wie nicht mehr vorhanden. Immerhin hab ich ihm ins Gesicht gelogen, wenn er mich gefragt hat, ob ich geraucht habe.

Soweit so gut werden wir das irgendwie lösen und muss jetzt endlich die Zähne zusammen beißen und das durch ziehen. Er sagt auch nicht ihm zuliebe, sondern meiner Gesundheit und meiner Zukunft zuliebe.

Danke fürs Zuhören.

Lg, Kerstin

Beitrag von andrea_right_back 07.02.06 - 10:11 Uhr

du, vielleicht schaffst du es ja mit einem allen-carr kurs!!! der kostet zwar, aber man bekommt das geld zurück wenn man rückfällig wird, und die erfolgsquote liegt bei 90 %!!!!!

ich habe das buch von ihm gelesen, und es bereits einmal´geschaft, wenn da nicht gesundheitliche probleme gewesen wären, aber das ist eine andere geschichte!!

ich überlege auch schon ob ich nicht einen kurs machen soll, denn über kurz oder lang amortisiert sich der bestimmt, denn man spart sich das geld vom rauchen!!

was das lügen betrifft, das kenne ich sehr gut, zwar nicht von mir aber von meiner schwägerin, die meinen bruder disbezüglich auch belogen hatte...

sei ab jetzt an ehrlich zu ihm, denn das hat er so nicht verdient, und das ist es nicht wert deshalb etwas kaputt zu machen!!

viel kraft wünsch ich dir, denn es ist echt hart aufzuhören!!

gruß

andrea

Beitrag von bluehorizon6 07.02.06 - 11:17 Uhr

Hi Kerstin,

schön von dir zu hören.

Aber nun lass mal die Kirche im Dorf.

Klar war das keine tolle Sache die Unwahrheit zu sagen,
aber das Vertrauen ist mehr vorhanden als du glaubst. Eher behaupte ich, es ist mehr vorhanden als vorher war.

Seine Enttäuschung kann man ja verstehen, aber der nächste Schritt ist zu erkennen das du einen riesen Mut bewiesen hast dich aus dieser Lüge zu befreien. Du hast dich geöffnet und es ist gut gegangen weil euch vielleicht eurer Liebe dabei hilft.

Umso mehr sehe ich ein große Chance für noch größeres Vertrauen.

Und noch eines was mir in diesem Brief so auffällt. Egal mit welch guter Absicht er handelt, es ist immer noch deine Entscheidung was du tust. Die wenigsten schaffen es für jemand anderen etwas zu tun wenn man nicht selbst davon überzeugt ist.

Er sagt, du tust es nicht ihm zuliebe, sonder deiner Gesundheit und deiner Zukunft zuliebe. Da mag er ja auch Recht haben, aber er will das du aufhörst, also willst du das du es für ihn tust.

Aber, alles in allem, ihr macht das schon Klasse. Die Karten liegen auf dem Tisch, von nun an könnt ihr immer wieder darüber reden, auch wenn manchmal zu einer Sünde kommt. Das ist es was zählt, ihr könnt drüber reden.

BLueH6 ;-)#liebdrueck

Beitrag von pmmb 07.02.06 - 12:41 Uhr

Hallo Kerstin,

ich kann Dir das Buch "Endlich Nichtraucher für Frauen" von Allan Carr sehr ans Herz legen. Es hat sogar meinen Mann (ca. 2 Schachteln am Tag) dazu gebracht, mit dem Rauchen aufzuhören und ist im Vergleich zu ner Packung Zigaretten gar nicht mal so teuer (7,90 Euro)

Viel Glück und Erfolg

Patricia

Beitrag von benpaul6801 07.02.06 - 13:06 Uhr

hallo,
ich denke dein freund ist schon sehr stolz,das du den mut hattest,ehrlich zu sein...kopf hoch,ich glaube fest das du es schaffst...
liebe grüsse,yvonne

Beitrag von andrea71 07.02.06 - 16:07 Uhr

Hallo ich kann Dir ebenfalls das Buch "Endlich Nichtraucher für Frauen" ans Herz legen. Damit habe ich es auch geschafft und bin jetzt eine glückliche Nichtraucherin. Kann es immernoch nich glauben, aber ich hatte schon zig fehlversuche. Also kauf es dir und lies es! :)))
Viel Glück und alles Gute,
ANdrea

Beitrag von morielle 08.02.06 - 15:08 Uhr

Hi Kerstin,
wenn Dein Freund ein Nichtraucher ist, hast Du ihn nicht wirklich angelogen. Ein Nichtraucher merkt SOFORT, wenn jemand gequalmt hat. Es ist in Haaren, Kleidung, an den Fingern, der Mundgeruch ist anders. Vielleicht hat sich Dein Freund selber was vorgemacht diesbezüglich, aber gemerkt haben MUSS er was! Und wenn er Dir dann nicht direkt auf die Finger klopft und Dir sagt, was er davon hält, brauch er sich auch nicht wundern und/oder enttäuscht sein.
Mach Dich nicht selber fertig. Das Buch "endlich Nichtraucher" kann ich empfehlen. Sowohl mein Freund als auch ne Freundin sind seit längerer Zeit "clean".
LG A.