Wadenkrämpfe?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 9877 07.02.06 - 08:35 Uhr

Hallo,
bin jetzt in der 25 SSW. und nehme bereits 4 Magnesiumtapletten täglich. Dennnoch kann ich nachts kaum schlafen, weil ich starke Schmerzen in den Beinen habe.
Gibt es neben Magnesium noch andere Möglichkeiten etwas gegen die Krämpfe zu machen?

Danke schon mal im Voraus für Eure Antworten.
#blume

Gruß Nicole +#ei

Beitrag von ondrusch 07.02.06 - 08:38 Uhr

Hallo habe das auch schon in der 6 Woche habe mal gehört das Bananen helfen aber mein Arzt hat mir Bananen verboten weil die Dick machen und stopfen.

Beitrag von mrs.ivanisevic 07.02.06 - 08:42 Uhr

Hi,

nehme 3 Stück am Tag, die Frage die mir offen bleibt ist; hast du die Tabletten auf Rezept oder selbst ausgesucht?

Ich nehme 150mg Magnetrans und es hilft gut. Hatte z.B. auch 10 mal eine harte Bauch per STUNDE und das hat sich wieder durch das nehmen von Magnesium beruhigt.

Ciao,

Margrieta + #ei 'Lil'P' (29.SSW)

Beitrag von 9877 07.02.06 - 08:50 Uhr

Hallo,
nehme die selben Tapletten mit Empflung von FA. Hab zunächst nur zwei genommern. War dann besser und bin jetzt bei vier. Hatte am Do erst einen FA-Termin und seit Freitag ist es jetzt wieder viel schlimmer. Gegen ein bisschen ziehen habe ich ja nichts. Aber wenn man ca. sieben Stunden lang das Gefühl hat auf zwei Nadelkissen zu liegen...
Jedenfalls hat meine Ärztin gemeint man könnte bis zu sechs Tapletten täglich gehen. Aber ich habe noch 15 Wochen und wenn ich jetzt schon die volle Dosis nehme, kann ich nicht mehr steigern.
Dann hätte ich da noch eine Frage: Was hat das mit einem harten Bauch zu tun? Hab ich nämlich auch schon ein paarmal in den letzten drei Tagen. Ist das irgendwie gefährlich?

Danke für deine Antwort
LG Nicole + #ei

Beitrag von mrs.ivanisevic 07.02.06 - 09:02 Uhr

Hi Nicole,

Magnesium hilft verkrämpfte Muskeln zu lockern. Einen harten Bauch (oder Vorwehen) werden also oftmals auch von ein Magnesiummangel ausgelöst. Ich hatte sowohl Krämpfe als auch zu oft einen harten Bauch, somit hat meine FA es auf 3 Tabletten am Tag gesetzt.

3-6 mal am Tag einen harten Bauch ist normal, das sind die Übungswehen, tun nicht weh und gehören halt dazu. Dann zieht der Bauch etwas nach unten-vorne und wird richtig rund, etwas kleiner und kugelich. Wenn dann die Zeit da ist kommen sie öfters und werden schmerzhaft, evt. begleitet von einen Blasensprung. Aber das sollte erst um der ET passieren. Dann fängt die Geburt an.

Also, Magnesium hilft bei Wadenkrämpfe und wenn man zuviel Vorwehen hat.

Nun waren meine Tabletten bloder weise am Samstagnachmittag aus und am Montagmorgen kamen die erste Krämpfe schon wieder.

Vielleicht wirkt diese Tablette bei dir einfach nicht so richtig, jeder Mensch ist anders. Kann deine FA dir eine alternative Sorte anbieten? Ich werde auf jeden Fall mal dort anrufen und nachfragen.

Ich habe mir auch Massage verschreiben lassen, "Lymphdrainage" gegen wassereinlagerungen. Manchmal macht sie dein meine Waden ein bisschen extra. Mein Schatz massiert auch 2 mal der Woche meine Waden, das hilft und ist sehr angenehm...

Genug gequatscht, alles gute,

Margrieta.

Beitrag von sanny22 07.02.06 - 10:02 Uhr

hallo nicole,

habe seit dem ich das magnesium nehme auch starke krämpfe. an den waden, füssen, fusszehen und schon in der hüfte. immer wenn ich mich anspanne merke ich das ich gleich einen bekomme.
#kratz
normal soll das magnesium helfen.
esse auch bananen aber nix hilft.
lg sanny

Beitrag von 9877 07.02.06 - 20:07 Uhr

Hallo,
hab vorhin mal mit meiner Hebamme telfoniert, weil ich auch im Bauch Schmerzen habe.
Die meinte ich soll es mal mit Schüßler Salzen - Magnesium phosphoricum, probieren. Das würde anderes wirken als das normale Magnesium. Erkundige dich mal danach. Hab´s jetzt selber noch nicht ausprobiert, aber vielleicht wirkt es ja.

LG Nicole

Beitrag von kleine_kampfmaus 07.02.06 - 10:46 Uhr

Hi Nicole,

ich hab zwar auch ab und zu mal einen Krampf aber gottseidank nicht so extrem #schwitz

Hab gehört Bewegung soll da auch gut tun und so eine Art Kneippkur, also in die Badewanne stellen u. in Kniehohem kalten Wasser (aber nicht zu kalt) hin und herlaufen. Ansonsten halt Spazierengehen o. ein bisschen auf den Heimtrainer (Fahrrad) wenn ihr sowas habt. Aber nicht zu heftig, sondern immer schön gemähchlich und so, dass du nicht aus der Puste kommst! Ich z. b. mach jeden Tag so 2-3 mal etwa 5 Min. auf dem Stepper.

LG
Kleine Kampfmaus + Minimatz (32. SSW)