KEIN SEX mehr wegen Junior !HILFE !!!!!

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von jadentyrell 07.02.06 - 09:21 Uhr

Hallo,

Ich hab da mal ne frage,vielleicht gehts ja jemanden genau so wie mir.Folgendes,mein Partner und ich haben einen 3 Jährigen SSohn und seitem unser Kind da ist will mein Partner fast kein Sex mehr mit mir haben.Jetzt habe ich es endlich aus Ihm rausbekommen warum das so ist , und er meinte , er könnte mit mir kein SEx haben wenn er weiss das wir leise sein müssen und er weiss das unser Sohn nur 5 Metre von uns entfernt liegt.Das Kinderzimmer liegt direckt neben dem Schlafzimmer.Ich meinte dann wir können die Türe abschliesen, doch irgendwie scheint er nicht gerade begeistert davon gewesen zu sein.Weiter bin ich leider noich nicht gekommen, um es richtig auszu diskutieren.
Habt ihr mir da vielleicht einen Tip? was könnte man tun,damit das wieder hin haut ?Ins wohnzimmer sind wir auch schon mal , oder in andere Zimmer, leider kam unser Junior auch schon mal ins Wohnzimmer und wir taten dann so als wenn nicht gewesen wäre,ihr wisst schon;-)
Mich macht das wirklich sehr fertig, wir standen deswegen schon einmal fast vor dem Beziehungsaus.#heul

Ich bin Für jeden Tip oder Hilfe sehr Dankbar !

Gruss Nicole

Beitrag von tiggalilly22 07.02.06 - 09:32 Uhr

hi nicole,
könnte ihr euren sohnmann net mal für ein wochenende oder ein paar stunden zu euren eltern bringen.. so hättest ihr ein bisschen zeit für euch.. zum reden, gemeinsam essen und mehr.. :-)

liebe grüße melli

Beitrag von sohvi 07.02.06 - 10:52 Uhr

Hi,
warum standet ihr *deswegen* schon mal vor dem Beziehungsaus? Definierst du deine Beziehung hauptsächlich über eure sexuellen Aktivitäten?

Ihr habt ein Kind bekommen und eure Partnerschaft musste sich neu orientieren oder ist sogar noch dabei, dies zu tun. Dein Partner hat vielleicht deshalb oder vielleicht auch aus ganz anderen Gründen zur Zeit wenig Lust auf Sex. Mach das doch nicht zum Problem. Lass ihm Zeit sein Problem zu lösen und setz ihn nicht unter Leistungsdruck.

"Immer heiß, immer kopolationsbereit" das sind Menschen nur in den Medien, in Pornofilmen und in den "phantastischen" Erzählungen anderer. In Wirklichkeit haben Menschen immer wieder unterschiedlich lange sehr lustlose Phasen. Schade, dass die Partner heute immer weniger bereit sind, auch diese Phase mit ihrem Partner ohne Druck und Vorwürfe und mit viel Liebe zu durchleben.

LG
Sohvi

Beitrag von jadentyrell 07.02.06 - 12:25 Uhr

Hallo,

Nein , ich Definiere unsere Beziehung nicht"nur" über den SEX.Ich erwarte nur soviel wie ich auch zu geben vermag.Und ich warte ja schon 3 Jahre auf eine besserung ohne Ihn jemals unter Druck gesetzt zu haben, (nur irgendwann kann ich nicht mehr alles in mich rein fressen)ich würde auch mal sagen das er auch so Probleme hat seine Gefühle zu ziegen und sie auch auszudrücken,sow ie mal einfach in den Arm genommen zu werden und kleine Liebkosungen , die für mich ja eigentlich alltäglich sein sollten.Ich bin ein Mensch der viel Gefühl zeigt und gibt und ein kleines stückchen würde ich auch gerne zurück haben wollen,sonst sehe ich so eine Beziehung eher als sehr einseitig an. Und das ist auf die dauer,nicht sehr Beziehungsfördernt und Junior merkt ja auch,an unserem Verhalten.Ich hoffe das wir mal an einem Wochenende Zeit für uns nehmen können und mal ausführlich klären können , wie es nu weiter gehen soll und was wir beide an dieser Situation besser machen und sogar änden können.

Gruss Nicole

Beitrag von sohvi 07.02.06 - 13:14 Uhr

Das Problem ist, dass man meiner Meinung nach Liebe, Nähe, Geborgenheit, Zuneigung, Zärtlichkeit und Sex nicht einfordern kann, so als ob es einem rechtlich zustehen würde weil man verheiratet ist oder eine Beziehung führt.
Wenn ich dann lese, dass sich Menschen darüber beschweren, dass sie von ihrem Partner von alledem zu wenig bekommen und sie möchten von Dritten einen Tip hören, dann wundere ich mich. Der Einzige, der dir einen Tip geben kann, warum er momentan so selten Lust auf Sex hat, ist dein Partner selber. Allerdings hört sich seine Begründung "weil das Kind nebenan schläft" für mich nach einer Ausrede an.

Wie war es denn bevor euer Kind zur Welt kam? Hat er dich, neben häufigerem Sex, auch öfter mal in den Arm genommen als jetzt, hat er über seine Probleme gesprochen, hat er dir Nähe schenken können? Wenn nicht, dann ist er wohl so und du hast ihn damals trotzdem genau so akzeptiert - oder? Dann darfst du dich jetzt nicht beschweren. War er nicht so dann frage dich, was genau anders geworden ist, seit das Kind da ist. Auch was sich AN DIR geändert hat. Und vor allem nach wie vor: setz ihn nicht unter Druck. Oder könntest du unter Leistungsdruck und Zwang Liebe, Zärtlichkeit und Leidenschaft verschenken? Letztendlich steht es dir ja auch jeder Zeit frei, deine Konsequenzen zu ziehen, falls du so nicht leben möchtest.

Alles Gute
Sohvi

Beitrag von bluehorizon6 07.02.06 - 10:50 Uhr

Hi Nicole,

mir scheint da ist irgendwas nicht in Ordnung in seiner Argumentation.

Also drehen wir seine Argum mal um heißt das doch:

Dürfte ich laut sein, schreien, was auch immer, dann hätten wir tollen Sex miteinander.

Hey, das aber heißt, ich habe Lust, aber... Was also macht er mit seiner Lust? Wie verbirgt er sie, oder wie läßt er sie zu? Macht er es sich selbst, da wird dann wohl auch nicht so laut sein können. Schwitzt er es aus? Halte ich eher für ein Märchen. Also stellen sich weitere Fragen. Hat er überhaupt Lust auf dich?

Liebt er dich überhaupt?

Ihr wart kurz vor dem Aus schreibst du, ich habe den Eindruck weit davon weg seid ihr immer noch nicht. Also nur mal so für mich. Die Geschichte mit dem "laut sein" kaufe ich nicht ab.

Noch einen Zufall in der Schreibform greifen ich heraus. Seit fast 3 Jahren will er fast keinen Sex mehr mit dir haben. Meinst du das so? Oder ist der klein freudsche Lapsus wirklich nur ein Lapsus. "Er will fast keinen Sex mehr mit DIR" Mit wem würde er denn wollen? Wahrscheinlich meintest du das aber anders, aber solche Kleinigkeiten verraten manchmal vieles.

Aber auf jeden Fall solltet ihr miteinander sprechen. Denn wenn euer FAST AUS mit eurem Liebesleben zu tun hatte, dann wird das AUS immer noch in eurer Nähe sien, und wenn sich nichts ändert wird auch zum AUS kommen.

Also nehmt mal ein bischen Mut zusammen und redet einmal ehrlich mit einander.

BlueH6