nehm seit 9 mon. keine pille mehr, jetzt will mann kein kind mehr

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von silly1976 07.02.06 - 09:33 Uhr


hallo ihr lieben,
ich muss mich mal ausheulen.
ich war der meinung dass wir! uns ein zweites kind wünschen. nun ist meinem mann eingefallen, dass er nochmal für 2 jahre zur schule gehen will (die ist ungefähr 900 km von uns entfernt) und ausserdem möchte er im moment kein zweites kind mehr.
ich bin so entsetzt. hab jetzt seit 9 monaten keine pille mehr genommen, weil wir uns ein zweites kind gewünscht haben und jetzt so was.

ich bin fix und fertig und weiss gar nicht was ich sagen soll. er meinte mit einem ist doch eh alles viel einfacher, auch finanziell und ein kind ist ja schon anstrengend genug. hätte er das nicht mit mir besprechen können bevor ich jedem erzähl, das wir kind nr. 2 planen und ich keine pille mehr nehme.

lg.

silly

Beitrag von sandra.m 07.02.06 - 09:53 Uhr

Liebe Silly...

ich #liebdrueck dich mal ganz doll.

Es tut mir leid für Dich... aber Du solltest mit Deinem Mann reden, dass er nicht einfach über Deinen Kopf hinweg etwas anderes entscheiden kann. Schließlich sind das Sachen, die man mit dem Partner absprechen sollte.

Liebe Grüße

...SANDRA...

Beitrag von maus_2000 07.02.06 - 10:36 Uhr

Hi Silly

Also ich glaube nicht das er kein 2tes #baby mehr möchte, sondern hat schiss das es nicht mehr klappen könnte und es an ihm liegt#kratz

Könnte das sein? #gruebel

Aber auf alle Fälle ist das Beste was ihr jetzt machen könnt ist reden reden reden#liebdrueck

Denke aber wirklich nicht das das der wahre Grund ist!#augen

Viel Geduld#liebdrueck

Lg Maus + Bebeli 9.SSW

Beitrag von silly1976 07.02.06 - 10:39 Uhr

auf die idee bin ich noch gar nicht gekommen.

ich mein wir haben ja schon ein kind - ist ja noch nicht soooo lang her.

hmmm? er hat schon gesagt, ist ja komisch, dass es bislang nicht geklappt hat, nach so langer zeit. und vorallem weiss er , dass ich mich erst vor kurzem nochmal hab untersuchen lassen. bei mir ist alles ok.

da muss ich ihn ja fast nochmal fragen , obwohl ich das thema erstmal nicht mehr ansprechen wollte.

danke!!!

Beitrag von maus_2000 07.02.06 - 10:45 Uhr

Bingo#huepf

Denke da liegt der wahre Hund vergraben!- wie du schon sagtest du hast dich testen lassen und es ist alles ok#schwitz

Er weis ja selber was als "nächstes" auf ihn zukommen wird und das das nicht gerade angenehm ist, ist ja klar#hicks

Wäre sicher nicht mal falsch wenn du mit ihm ausmachst das er wegen einer Weiterbildung weiterhin schaut und ihr es einfach so darauf ankommen lasst; so frei nach dem Motto:

Es kommt anders und zweitens als man denkt#gruebel

Könnte meiner Meinung nach sehr gut das das er sich sehr "unfruchtbar" hält und sich die Schuld gibt und von daher auch extrem unter Druck setzt#gruebel

Alles Gute!#liebdrueck

Lg Maus + Bebeli 9.SSW

Beitrag von sittichgirl 07.02.06 - 10:55 Uhr

Hallo Silly

Kann dich verstehen, dass du enttäsucht und traurig bist, ist schon gemein wenn man es vielen erzählt und dann doch was anders kommt.

Aber wenn er sich beruflich nochmal verändern will und ihr dann eine Wochenendbeziehung seit oder umziehen müsst könnte es doch wirklich schwer werden mit einem 2 Baby. Zeigt doch eigentlich, dass er Verantwortung übernimmt und dir ehrlich sagt was er denkt und nicht einfach ein Kind in die Welt setzt ohne zu überlegen, ob ihr das finanziell und arbeitstechnisch im Moment schafft.

Er hat doch nicht völlig gegen ein Baby entschieden, wenn ich dich richtig verstehe, sondern möchte den Wunsch nur aufschieben. Sollte dein Umfeld doch auch verstehen.

Redet doch einfach mal ehrlich miteinander und schaut ob ihr nicht doch eine Lösung findet mit der beide leben können.

Liebe Grüße

sittichgirl.

Beitrag von silly1976 07.02.06 - 14:21 Uhr

ich habe aber auch einen festen job und verdiene eigentlich mehr geld als er. wenn wir umziehen würden könnte ich nicht mehr arbeiten.
wir haben zwei volle einkünfte das sollte wohl reichen, und ich denke wenn er karierre machen will hätte er sich das vor der familienplanung gründlich überlegen können , nicht jetzt wo wir mittendrin sind und ich wollte immer dass die kinder nicht so weit auseindander sind.

aber trotzdem danke für deinen aufbauversuch
l.g.

Beitrag von tomkat 07.02.06 - 16:03 Uhr

Naja, "mittendrin" seid Ihr ja nicht. Ihr seid ja noch nicht schwanger.

Beitrag von tomkat 07.02.06 - 16:01 Uhr

Das ist übel. Aber andererseits muss ich auch sagen, dass ich es nie besonders clever finde, Kinderwunsch und -versuche lautstark publik zu machen.

Beitrag von silly1976 07.02.06 - 17:58 Uhr

ist doch nicht schlimm wenn ich sag dass ich noch ein zweites kind möchte.

soll ich mich selber anlügen und sagen wir nöööö niemals mehr mir reicht eins und innerlich werd ich verrückt.

ob es dann letztendlich klappt weiss man doch nie , aber wunder geschehen!!!!!!