Febis!!!! Schleimpfropf!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von caliope 07.02.06 - 10:19 Uhr

Hi Febis!

Oh es scheint sich doch etwas zu tun!!!! Gestern ist mein Schleimpfropf abgegangen. Und endlich kann ich euch sagen wie der so aussieht: (ACHTUNG EKLIG!!!!)

Ich dachte immer der gelblich weiße Schleim sei der Schleimpfropf, aber dem ist nicht so!!! Hatte gestern einen eindeutig glibbrigen "Patzen" im Slip #hicks der war so hellbräunlich mit so rosa Blutfäden durchzogen.
Und heute war morgens wieder dasselbe.
Tut mir leid für die genaue Ausführung, .... :-p

Bin heute 5 Tage überm ET, und ich kanns nicht glauben, aber die Tage nach ET vergehen schneller als die vor ET ZUM GLÜCK!! #schwitz . Und wenn wieder mal ein Tag vergeht ohne dass sich etwas tut, dann weiß ich wenigstens dass die Geburt immer näher kommt .... komischer Trost nicht? ;-) Aber sooo lange wirds schon nicht mehr dauern!!

Habja schon mal den Saublöden Wehencocktail :-% versucht,... und was hats gebracht?!!! Ich hatte eine Nacht lang alle 5 bis 10 Minuten Wehen und konnte nicht schlafen.... Höllische Schmerzen, die aber nichts gebracht haben WERD ICH NIEEEE WIEDER TUN! und rate ab jetzt jedem davon ab!

Wie gehts euch denn so? Was macht ihr denn immer? Und noch ne Frage: Sagt mir bitte mal genau wie das Brustwarzenzwirbeln gemacht werden soll (wie lange wie oft...)

alles liebe
caliope ET +5

Beitrag von tini26 07.02.06 - 10:57 Uhr

Liebe Caliope,

wünsche Dir von Herzen, dass es jetzt endlich los geht.

Deinen Schleimpropfen kann ich mir gut vorstellen, so dachte ich auch - mit Blut usw. - kommt der, also nicht nur weisslich.

Ich warte noch, habe auch unregemäßig Wehen, aber tut sich sonst nix. Fruchtwasser geht auch nicht ab. Naja, warte ich weiter ab. Am Fr. kann ich ins KH wenn die Kleine bis dahin nicht da ist. Dann jeden Tag CTG und der ganze Mist. Hoffe, dass es sich meine Maus noch früher überlegt. Dein Wort in Gottes Ohr, dass die Tage nach dem ET schneller vergehen, als vor dem ET, ich habe das Gefühl, da vergeht gar nix.

LG von Tini ET - 4

Beitrag von tanja4579 07.02.06 - 11:08 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Also wie geht es mir? ;-) Tja heute ist ET und irgendwie hatte ich bisher noch nicht das Glück das der Schleimpfropf abgegangen ist! Mein Bauch wird immer wieder hart und dann bekomm ich auch so ähnliche Schmerzen wie wenn ich meine Regel bekommen würde, aber ist auszuhalten und unregelmäßig! Bin schon total genervt! Wenn ich mich nachts umdrehe habe ich auch immer total die Schmerzen, die aber dann wenn ich wieder ruhig liege fast weg sind! Hab immer Angst das ich irgendwas nicht mitbekomme! Mein kleiner bewegt sich auch nur noch kaum, was total unüblich für ihn ist, war die ganze Schwangerschaft total am treten! Habe heute wieder einen Termin bei meiner Frauenärztin und bin gespannt was sie sagt, ich hoffe das sich mein Gebärmutterhals endlich verkürzt hat und das der Muttermund schon offen ist! Möchte ihn doch jetzt endlich in meinen Armen halten! Drückt mir doch mal die Daumen!

LG
Tanja+Babyboy (heute ET)

Beitrag von earthchild 07.02.06 - 12:22 Uhr

Hallo liebe Leidensgenossinnen,

habe heute ebenfalls ET - und die Nase gestrichen voll!!!! Von Samstag auf Sonntag habe ich schon meinen Schleimpropf verloren - und habe schon seit mehr als einer Woche immer mal wieder WEhen - vorzugsweise natürlich nachts, sodass ich nicht zum Schlafen komme :-( Muss dann morgens trotzdem um 6:30 Uhr aufstehen, damit meine Große in die Schule kommt.

Ich hatte soooo gehofft, dass es nach Abgang des Schleims schnell geht - aber das ist jetzt schon über 2 Tage her und bedeutet anscheinend garnix #heul
Meine Hebi hat gestern nochmal wehenanregende Akupunktur gemacht - aber bis auf ein paar schlaflose Stunden heute morgen - wieder nix. Im Moment kriege ich langsam Selbstmordgedanken - weil ich dazu noch andauernde Druckschmerzen nach unten habe - dann mal wieder ne Runde regelähnliche Schmerzen - wusste garnicht, dass die Schmerzpalette so vielfältig ist *grrrrr*.

Na trotzdem - das Ende ist absehbar - aber im Moment ist das ein schwacher Trost!

Ich drück Euch die Daumen, dass es ganz schnell geht!

Liebe Grüße,
earthchild (HEUTE ET)