Was machen wenn Baby hustet??? Bitte auch HebiGabi

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von smiley2 07.02.06 - 11:07 Uhr

Mein Kleiner (14 W.) hustet seit gestern dauernd. Tönt schrecklich, aber er scheint sich nicht allzu sehr unwohl zu fühlen dabei. Mein Arzt ist heute nicht am arbeiten und ich weiss nicht wen ich sonst gerade fragen könnte. Was soll ich unternehmen?? Er hat auch eine verstopfte Nase, das habe ich allerdings im Griff mit Kochsalzlösung und "rauspopeln". VIelen Dank schon mal für eure Meinungen! Claudia mit Andrin Leon

Beitrag von schnecke0905 07.02.06 - 11:12 Uhr

hallo claudia ja das gleich e hatte ich vorletztes wochenede so das ich montags zum arzt bin hustensaft verschrieben bekommen habe. gut und schön 5 Tage später immer noch keine besserung nur schlimmer . ich zur kindernotärztin sie festgestellt meine kleine hat eine bronchitis aber noch keine lungenentzündung. Hat mir was verschrieben habe es auch verabreicht. Montag bzw. gestern zu meinem arzt zur kontrolle immer noch nicht besser und was ist jetzt, jetzt habe ich hier ein inhaliergerät da sie schon eine stärkere bronchitis hat und nun muss ich 3-4 mal am tag mit der kleinen inhalieren was geduld und zeit kostet. liebe grüße schnecke

P.S. Ich an deiner stelle würde irgendein kinderarzt aufsuchen um dich abzusichern besser ist besser, weil die kinder sind einfach noch zu klein

Beitrag von moghwaigizmo 07.02.06 - 14:10 Uhr

Hallo!

Kann mich nur anschließen bei uns war's genauso, ohne Dir jetzt Angst machen zu wollen. Ich habs mit Hustensaft und Kochsalzlösung und Globulis versucht, aber es ist nicht besser geworden (aber auch nicht schlimmer), bin dann doch der sicherheit halber zur KÄ und siehe da, Bronchitis, wenn auch eine leichte. Ich denke zwar nicht, daß es UNBEDINGT sofort und heute sein muß aber morgen würd ich auf alle Fälle mal nachgucken lassen. die kleinen haben total kleine Bronchien die halt sehr schnell verstopfen. Meine Kleine hat gleich was zum Inhalieren bekommen und es wurde dann auch nachein paar Tagen besser. Kannst sie heute schon unterstützen indem Du schaust, daß die Luftfeuchtigkeit hoch geht im Zimmer, gut lüften (natürlich wenn sie nicht drin ist) und nasse Handtücher auf die Heizung oder aufhängen, Wasser kochen und den dampfenden Topf in ihre nähe stellen (kannst auch etwas Kamillentee reintun abe richt zu viel), das unterstützt das Abhusten.

Wünsche gute Besserung!!!

Liebe Grüße,
Alex mit Elena (4 monate)