An alle Mamis mit KAISERSCHNITTNARBE!!! Wie sieht Eure aus?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von diva71 07.02.06 - 11:10 Uhr

Hallöchen,Ihr Lieben,

meine OP ist jetzt 15 Wochen her und die Wunde wurde geklammert...
Bis jetzt war ich super zufrieden damit-man guckt ja auch nicht jeden Tag....

Aber gestern habe ich sie mir mal genauer angeschaut:

sie wird jetzt knallpink #augen und an manchen Stellen richtig wulstig #schock!!!!

Meint Ihr das geht wieder weg????
Bei wem war das auch so???Und wie hat es sich entwickelt???
Kann man irgendwas tun??

Nicht ,daß ich einen Schönheitswetttbewerb gewinnen will,aber verschlechtern soll sie sich ja auch nicht gerade!! ;-)

LG und #danke ,Alex

Beitrag von 9605paja 07.02.06 - 11:14 Uhr

Hallo Diva,

Das war bei mir teilweise auch so ! Ist jetzt 8 Mon. her und immernoch teilweise rosa gefärbt also noch lange nicht blass !

Massiere Deine Narbe tgl. mit Öl ein zb. Weleda Öl oder eine fettende Creme.
Das verhindert die verhärtungen der Haut die sonst nicht mehr weggehen.


Grüße paja+Niklas

Beitrag von money2901 07.02.06 - 11:18 Uhr

hallo alex,

bei mir ist es jetzt ca. 5monate her und meine narbe ist auch pink, dazu habe ich an der seite, ander die fäden hingen immer noch ein taubheits-gefühl...und in diesem bereich ist sie richtig wulstig und steinhart...

lg
money und tyra (#sonne26.08.2005)

Beitrag von mara299 07.02.06 - 11:36 Uhr

Lustig ... ich hatte eben genau das Gleiche Gefühl und wollte posten, da seh ich deins ...

Hallo erst mal !

Meine Narbe ist plötzlich auch wieder dick und pink ... ekelig. Und sie juckt ab und an ganz furchtbar. Mein Bauch tut mir, ab 2 cm unterm Nabel bis runter zur Narbe auch immer noch weh.

Ich hoffe das es normal ist. Creme das Ganze jeden Tag ein ... igitt.

Mein Schnitt war auch geplant und trotzdem auch traumatisch ... alles viel zu schnell und schmerzlos, ich hatte das Gefühl gar nichts zur Geburt beizutragen und das nagt an einer Mutter, oder ?

LG, Mara

Beitrag von diva71 07.02.06 - 11:48 Uhr

Hallo Mara,

vielen Dank für Deine Antwort.
Ja.

Die "Parallelen" sind ja echt spannend!
Habe mit 37+0 entbunden und Du?

Hatte vorher 2 Fehlgeburten und habe eine Gerinnungsstörung und mußte Heparin spritzen in der SS...
Dazu gesellte sich dann noch ein SS-Diabetes- #schock

Aber jetzt ist alles toll,soweit...

LG,Alex

Beitrag von mara299 07.02.06 - 11:58 Uhr

Autsch ... auch nett.

Ich habe uns in die 39. SSW geschleppt und Til wurde 38 + 1 geholt.

Ganz fies ... beim letzten CTG vor der OP hatte ich starke Wehen bekommen und flehte förmlich darum es auf natürlichem Weg versuchen zu dürfen ... wurde heulend in den OP geschoben.

Ich hatte auch eine FG ... die warf mich schon sehr weit zurück und ich hatte Angst wieder schwanger zu werden. Als ich nun all diese Komplikationen mit Til hatte litt ich eigentlich die ganze Schwangerschaft über unter der Angst das ihm etwas passiert.

Wir werden es trotzdem irgendwann noch mal versuchen ... fühle mich um eine schöne Schwangerschaft und selbst um die Geburtsschmerzen betrogen ... auch wenn so ein Kaiserschnitt auch nicht gerade die Helle Freude ist so wie viele sich das vorstellen, oder ?

MIt dem stillen hat es bei uns nur so lange geklappt bis ich meine Hebamme um einen Rat fragte - genau die falsche Antwort bekam - und das war es dann. Noch sowas das eine junge Mutter irre machen kann.

Hauptsache meinem Wonneproppen geht es gut !

LG, Mara

Beitrag von diva71 07.02.06 - 12:07 Uhr

Du Arme....

Aber bei einer 2 Schwangerschaft ist das Risiko einer Gestose nicht mehr so hoch!!

Warst Du mal auf der Seit: www.gestose-frauen.de oder so ähnlich.
Man kann da viel mit Ernährung machen: viel Kochsalz essen und soundsoviel Gramm Eiweiß pro Tag...

Hatte auch nur Angst,die ganze SS über...
Vor jedem Ultraschall...

Freunde von uns spielen auch mit dem Gedanken nach Finnland zu gehen.

LG,Alex

Beitrag von mara299 07.02.06 - 12:14 Uhr

Ja, die Seite kenne ich, bin da auch angemeldet ... hilfreich sich bei Leuten ausheulen zu können die das Gleiche mitgemacht haben.

Das Risiko soll nur bei etwa 2 % liegen und von all den Frauen die ich dort kennengelernt habe hatte nur eine in der 2. SS wieder eine Gestose ... nun ist sie das 3. Mal schwanger und alles läuft wunderbar.

Panik werden wir eh haben, ob Statistik hin oder her.

Kann Finnland nur empfehlen ... die Lebenshaltungskosten sind zwar ein wenig höher, aber man lebt hier ganz anders. Die Wertvorstellungen der Finnen sind ganz anders als die der Deutschen und wir kommen hier viel besser zurecht.
Kann deinen Bekannten wenn sie mögen ein paar Infos geben ... und du ... auch Finnland Fan ?

LG, Mara

Beitrag von diva71 07.02.06 - 13:19 Uhr

Nee,bin eher so der Süden-Fan...

War aber auch noch nie in Skandinavien-wer weiß ;-) ...

Unsere Freunde wohnen in Norddeutschland und sind zur Zeit ohne PC-es ist auch noch nicht so richtig "akut" bei ihnen-aber ich komme bestimmt sehr gerne darauf zurück!!!

Habe gelesen,daß Du studiert hast hier-arbeitest Du auch in Finnland?Oder bzw. hast Du gearbeitet?

Bin auch gerade mit dem Studium fertig-muß noch Examen machen im Herbst... #schwitz ...

LG,Alex

Beitrag von mara299 07.02.06 - 13:51 Uhr

Klar gern ... auswandern ist ja immer heikel ... kannten hier kaum wen der uns Tips geben konnte, helfe also gern wenn ich kann.

Wir sind eigentlich Hawaii - Fans ... aber da hätte mein Mann keine Arbeit gefunden (er ist in der Papier Branche).

Ich hab hier nicht gearbeitet ... uns reichte das Gehalt meines Mannes. Wenn Til älter ist werde ich wohl in einem deutschen oder englischen KiGa anfangen.

Studiert hab ich in D ... langweilig geworden weil ich, gerade was in den ersten Semestern dran kam schon aus der Ausbildung kannte ...

Was hast du denn studiert ?

LG, Mara

Beitrag von diva71 07.02.06 - 14:21 Uhr

Medizin...
War ziemlich hammerhart ,das Studium.

Mache dann jetzt auch 3 Jahre Pause und danach PJ...

Auf ein 2. hätte ich auch Lust, in ein paar Jahren...
Aber mein Mann ist noch nicht überzeugt!! :-p

Bin ja auch schon 34... #kratz

LG,Alex

Beitrag von mara299 07.02.06 - 14:48 Uhr

... könnte meiner sein ... obwohl ich den nun soweit hab das er auch sagt er will ein weiteres Baby ... aber erst wenn Til 2 oder 3 Jahre alt ist.
... so lang kann ich noch warten ...
Eine meiner Ärztinen machte mir allerdings Druck ... ich solle doch möglichst mit max. Mitte 30 meine Familie komplett haben. Hmmm.
Medizin ist echt ein ganz schönes Hammer - Studium. Welche Fachrichtung ?
Wenigstens wusstest du dann einigermassen was so los ist ... aber ob das so beruhigend ist ... ich hab erst hinterher erfahren was bei der Gestose noch alles hätte passieren können ... man gut, sonst wär ich vermutlich irre geworden. ... war ich an sich ja schon.
Wenn du magst kannst du mir auch mailen ... über die VK, oder direkt fin_xxx@hotmail.com ...
Habe eben auf deiner VK gesehen das du aus dem Bereich 6 kommst ... da hab ich Til entbunden, in Darmstadt ... sind vor dem ganzen Mist (Gestose) "nach hause" gegangen, wollt irgendwie Deutschland haben ... bin aber mehr als happy wieder zu hause zu sein. Wirklich zu hause, in Finland.

LG, Mara

Beitrag von diva71 07.02.06 - 15:08 Uhr

Ist ja lustig mit Darmstadt-habe in Rüsselsheim entbunden...

Möchte eventuell Pathologie machen....
#gruebel

Bis jetzt ist das Studium aber nur Allgemeinmedizin....

Muß jetzt leider weiter lernen.... #gaehn

Werde Dir mailen,in den nächsten Tagen und würde mich über einen Kontakt sehr freuen...

Wünsche Dir noch einen schönen Tag!
LG,Alex

Beitrag von mara299 07.02.06 - 15:21 Uhr

Pathologie ? #kratz Gruselig #kratz, aber sicher sehr interessant.

Muss jetzt auch meinen Mini wieder wecken ... gehen noch ein Haus anschauen ... sind mitten im Kauf - Streß.

Freu mich schon auf eine Mail von dir ...

... viel Spaß beim lernen ;-).

LG, Mara

Beitrag von brigge67 07.02.06 - 12:15 Uhr

Hallo
könnte mich über meine Narbe eigentlich nicht beschweren. Bei mir war es der 2. Kaiserschnitt ist jetzt 51/2 Monate her. Die Narbe ist eine feine rosane Liene , rund um die Narbe ist es noch etwas taub aber das kann noch länger andauern, war beim ersten auch so.
Ansonsten muß ich sagen haben die Ärzte das gut hingekriegt, man sieht fast garnichts
LG
Brigge

Beitrag von schnucki1101 07.02.06 - 12:50 Uhr

huhu,

ich seh meine nicht - der bauch ist zu dick:-p

mein ks ist 6 monate her, narbe ziemlich verblasst, vermutlich auch durchs solarium, aber tut ab u. zu schon sehr weh.

hab mal gelesen das die nerven ziemlich lange brauchen um wieder zusammen zu wachsen.

l.g.mandy

Beitrag von mara299 07.02.06 - 12:59 Uhr

Hallo !

Hab eben gelsen das du unters Solarium gehst .. seit / ab wann dürfen wir Kaiserschnitt Mamas das denn ? Bin schon am verzweifeln weil ich sooo blass bin.

Noch ne kleine Frage ... weiß ja nicht ob du mir da was raten kannst ... wie ist es denn mit den Streifen ? Werden die auch blasser durchs Solarium ?

LG, Mara

Beitrag von schnucki1101 07.02.06 - 13:20 Uhr

huhu,

ich bin auch während der schwangerschaft ins solarium gegangen.

einmal pro woche.

zu den schwangerschaftsstreifen kann ich dir nixs sagen. hab zum glück kein einzigen. dafür aber noch 20 kg zu viel auf den rippen heul.

Beitrag von mara299 07.02.06 - 13:41 Uhr

Danke !

Dann heisst es jetzt probieren über studieren ...

Hatte ne Gestose ... 55 kg zugenommen - da liessen sich die Streifen nicht vermeiden ... hab auch noch 20 kg runter zu kämpfen.

Alles Gute, Mara

Beitrag von schnucki1101 07.02.06 - 13:48 Uhr

ich denke regelmäßiges bräunen verbessert die streifen bestimmt! wohler fühlst du dich sowieso mit farbe.

dir auch alles gute!

mandy

Beitrag von reik80 07.02.06 - 13:08 Uhr

Hallo Alex!
Meine Narbe ist jetzt schon 7 Monate alt, aber ich find sie sehr gut verheilt. Man sieht sie natürlich noch, aber sehr diskret.
Ich denke, das verwächst sich bei dir noch ein Stück!
LG Reik

Beitrag von raffinessa1981 07.02.06 - 13:37 Uhr

Hallo Alex,

oh, da kriegt man ja richtig Angst, wenn man die Postings hier so liest. Mein Kaiserschnitt ist noch nicht mal drei Wochen her. Bin im Moment noch richtig zufrieden mit der Narbe. Ist eigentlich recht gut verheilt.

Hoffe es bleibt so. Aber mal gucken, manchmal verändern sich die Narben ja erst mit der Zeit. Die Blinddarm-Narbe von mir ist auch super verheilt, hoffe, die jetzt wird genauso schön blass.

LG Raffi