Krankenhäuser in Hambug

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von moonspell1967 07.02.06 - 11:10 Uhr

Hallo Zusammen :-)

Kennt jemand von Euch ein gutes Krankenhaus in Hamburg und kann mir eines empfehlen?

Von dem Albertinen habe ich bis jetzt eigentlich nur negatives gehört. Das sie einem nach der Geburt so ziemlich allein lassen mit der Betreuung von dem Neugeborenen und wenn man dann Erstgebärende ist, wäre das ja nicht so gut. Ich wünsche mir da dann doch ein bißchen mehr Unterstützung.

#danke für Eure Tipps

Andrea und Melissa 21. SSW (20+6)

Beitrag von marinette 07.02.06 - 11:21 Uhr

Hallo Andrea!

Ich habe im Albertinen entbunden und war von der Betreuung im Kreissaal begeistert. Allerdings hast Du recht, auf der Wochenstation fühlte ichmich auch recht allein gelassen. Vorallem da das Stillen erst nicht recht klappen wollte...

Welches Krankenhaus ich Dir aber vom Hörensagen her entfehlen kann ist Pinneberg. Die Betreuung soll ganz toll sein, man hat in jeder Schicht eine Schwester als Ansprechpartnerin und auch die Kinder werden Dir gerne mal abgenommen, z.B. in der Nacht.
Was mich damals Abgeschreckt hatte, ist, dass dort keine Intensivstation ist. Die Kleinen müßten dann nach Altona oder ins ALbertin.
Im nachhinein... oder beim Nächsten ;-) würde ich mich für Pinneberg entscheiden!

Alles Gute

Tanja und Jana (*25.09.05)

Beitrag von jasminre 07.02.06 - 11:22 Uhr

Hallo Andrea,

ich bin auch grad auf der Suche nach einem schönen Krankenhaus in Hamburg!
Ins Marienkrankenhaus werde ich def. nicht gehen, da war ich bei 3 Freundinnen dabei und es war -so fand ich-nicht schön. Die Kreißsääle sind zwar wirklich schön, aber die Betreuung danach ist sch...! Und meine Freundinnen würden dort auch nicht mehr hingehen.

Das AK Barmbek hat mir auch nicht zugesagt. Von der ärztlichen Betreuung und Hebammennachsorge hat sich das alles aber wirklich gut angehört und das Krankenhaus hat wohl auch gute "Kritiken" bekommen von den Frauen, die bereits dort entbunden haben.
Aber mir waren die Sääle zu kalt!!

Ich werde mir noch diese Woche das AK Wandsbek anschauen, das soll auch sehr schön sein...

Ansonsten ist das Heidberg Krankenhaus in Norderstedt sehr im Kommen!

Wie du siehst, ich bin auch noch eher unentschlossen :-)

Viel Glück bei der Suche!

Lieben Gruss
Jasmin

Beitrag von sasaw 07.02.06 - 11:19 Uhr

Hallo Andrea,

so wirklich weiterhelfen kann ich Dir da auch nicht. Bin auch noch auf der Suche.

Meine Schwägerin hat im Marienkrankenhaus entbunden. Sie war sehr zu frieden.
Im Marienkrankenhaus mußt Du dich aber sehr früh anmelden. Optimal bis zur 16 SSW.

Positive Berichte habe ich auch vom Elim gehört.

Bin mal gespannt was hier so berichtet wird.

LG Sabine

Beitrag von mama_hh 07.02.06 - 11:22 Uhr

Hallo Andrea

Also ich habe meine 3 Mädels im KH Albertinen geboren und war voll zufrieden. Wenn ich Fragen hatte, oder irgendetwas war, dann wurde mir geholfen.
Das Altona KH soll auch gut sein, das habe ich auch gehört.
Wo kommst Du denn her wenn ich mal fragen darf??? Komme auch aus HH :-D

Ich hoffe das ich Dir ein wenig helfen konnte...

LG von mama_hh #liebdrueck

Beitrag von moonspell1967 07.02.06 - 11:31 Uhr

Hallo Nicole,

ich komme aus Pinneberg. Da würde sich ja das PI KH ja auch direkt anbieten. Das Albertinen ist aber auch nicht weit. Und da ich ursprünglich aus Hessen/Frankfurt (seit 10/2004 in PI) komme und ich mich was die KH hier angehen gar nicht auskenne, möchte ich halt nicht nur eine Möglichkeit in Betracht ziehen.

Vielen Dank für Deine Antwort :-D

LG, Andrea

Beitrag von schmirk 07.02.06 - 11:30 Uhr

Hallo Andrea,

ich habe gerade gestern an dem Infoabend im Elim teilgenommen und muss sagen, dass ich wirklich begeistert war. Sehr ausführlich, informativ und auch unterhaltsam. Im Elim sind sie sehr bemüht auf deine individuellen Wünsche einzugehen, damit das Geburtserlebnis auch wirklich so wird, wie du dir das vorstellst. Die Wochenstation ist klein aber fein mit 24 Betten. Und angesichts der Geburten pro Jahr (1100) haben sie wirklich viele Hebammen und Ärzte. Es wird dort nämlich viel Wert auf die Betreuung gelegt. Ich denke, ich werde mich dort anmelden.

Ansonsten sollen noch das AK Altona mit dem Storchennest, das AK Heidberg wegen des Prädikats "besonders stillfreundlich" und das Albertinen Krankenhaus (sehr traditionell eingestellt) sehr gut sein. Am besten du besuchst die Infoabende und machst dir ein Bild von den jeweiligen Kliniken.

Viele Grüße: S. + Mina (32. SSW)

Beitrag von steffni0 07.02.06 - 11:29 Uhr

Hallo Andrea!

Also ich werde ins Marienkrankenhaus gehen. Meine Freundin hat da vor dreieinhalb Monaten ihre Tochter geboren und sie war total begeistert. Sowohl von der Betreuung im Kreißsaal als auch von der Betreuung hinterher. Und was ich so gesehen habe, hat mir auch sehr gut gefallen!

Ich bin froh, dass ich mich für dieses Krankenhaus angemeldet habe!

Alles Liebe und viel Glück bei Deiner weiteren Suche!

Steffie

Beitrag von ioqui69 07.02.06 - 11:34 Uhr

Hallo,

also ich muss mir auch noch ein KH in HH aussuchen...
Wollte mir mal das UKE Eppendorf ansehen, das soll sich gut gemacht haben in der letzten Zeit und auf der Homepage hört sich das alles auch schon mal gut an....
Ansonsten wurde mir auch noch das Elim empfohlen.

Schau doch mal hier http://www.midwife.de/home/17.html da sind noch mehr KH in HH aufgelistet. Und dann einfach danach googeln, die haben meist auf ihren HPs alles beschrieben und du findest dort die Termine für Infoabende.

Viel Glück!
Ioqui

Beitrag von knuffiii 07.02.06 - 12:20 Uhr

ich werde wohl im ak barmbek entbinden. ist alles neu gemacht nur die kreißsääle fand ich auch etwas kühl aber das ist mir während der geburt sowieso egal.
der hebammenkreißsaal fand ich aber recht schön falls das was für dich wäre.

das ak altona wollte ich mir auch noch anschauen weil ich davon viel gutes gehört habe.

mir ist es wichtig das es eine neugeborenenintensiv.

Beitrag von pearl83 07.02.06 - 12:27 Uhr

Hallo Andrea,

ich komme ganz aus deiner nähe :-)
PLZ: 25469

Also ich werde mir als erstes das KH in Altona angucken. Die haben einen sehr guten ruf und viele meiner Freundinnen haben dort entbunden und waren super zufrieden. Sie durften auch ihre eigene Hebi mitnehmen. Das geht im Albertin z.B nicht.

Hier mal der Link zum KH Altona :

http://www.asklepios.com/altona/html/fachabt/gyn/index.asp


Ich hoffe ich konnte dir etwas weiter helfen.
LG Pearl

Beitrag von moonspell1967 07.02.06 - 13:06 Uhr

VIELEN Dank für Eure Hilfe bei der Krankenhaussuche. Ihr habt mir doch SEHR weitergeholfen.

Andrea #liebdrueck