bin ich eigentlich die einzige...? achtung lang

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lely 07.02.06 - 11:21 Uhr

hallo ihr lieben, kennt das noch jemand?

ich kann nicht neben meinem baby (4 wochen ) schlafen. das macht mich total fertig, ich fühle mich als versagerin und setzte mich total unter druck.

wenn ich versuche die nacht über bei ihm zu sein schlafe ich nicht, werde bei jedem pups wach und verspanne mich total. habe auserdem den ganzen nächsten tag angst vor der nächsten nacht.

am nächsten morgen bin ich wie gerädert. deshalb übernimmt mein mann nachts den kleinen und schläft mit ihm. wenn ich ihn höre dann gehe ich zum stillen zu ihm. mein mann schläft halt wie ein stein und auch sofort ein er wacht eben nur auf wenn der kleine wirklich schreit.

aber irgendwann muss ich das doch auch allein schaffen schließlich muss mein mann arbeiten und braucht seinen schlaf.

bin ich zu sensibel ist es vielleicht sogar normal das man nicht oder nur sehr schlecht schläft? was soll ich den nur machen? einfach neben ihm schlafen und warten darauf das es besser wird. wie habt ihr das geregelt? habt ihr nicht ein paar tips..

vielen dank und liebe grüße lely

Beitrag von bamboo 07.02.06 - 11:29 Uhr

hallo,

mein tip wäre, zu versuchen, euren sohn in sein zimmer zu legen und ihn alleine schlafen zu lassen.

es ist keine pflicht, euer baby mit zu euch ins bett zu nehmen, mein sohn schläft ab der zweiten nacht in seinem zimmer.

mein mann hat ein mikrofon (kinderzimmerseite) gebastelt, was 1:1 die geräusche aus matthis zimmer in unser zimmer (mittels computerlautsprecher) überträgt... sprich so, als wenn er bei uns im zimmer liegt.
so kann man alles bestens hören.

mein sohn kann in ruhe schlafen und die eltern auch.

gruß antje

gruß

Beitrag von sonne0410 07.02.06 - 11:32 Uhr

Hallo Lely,

nein du bist nicht die Einzige der es so ergeht#liebdrueck. Meine Maus ist jetzt auch 4 Wochen alt und an Schlafen ist nur zu denken, wenn sie gaaaanz ruhig ist, was natürlich selten vorkommt. In der letzten Nacht habe ich auch nur 2 Std. geschlafen. Ich gehe auch schon extra spät ins Bett, weil ich auch vor den dann kommenden Stunden Angst habe. Da müssen wir wohl irgendwie durch....

Liebe Grüße

Susan & #babyEmily

Beitrag von saechsinsusi 07.02.06 - 11:32 Uhr

Hallo Lely,

das man alles mitbekommt, ist normal.
Wenn es sich nicht geben sollte, würde ich es wie eine Freundin machen: im eigenen Zimmer schlafen lassen. Es heißt zwar immer, dass man bis zu einem Jahr die Kinder im elternschlafzimmer schalfen lassen sollte, aber Aussnahmen gibt es halt. Bei ihr hat es wunderbar geklappt (obwohl Sie eine Glucke ist (liebevoll gemeint von mir)). Jan, dem Kleinen; hat es nicht geschadet. er ist ein putzmunterer 5jähriger.

Susi
PS: Grüße an Deinen Mann. Finde ich super, dass er Dir hilft!!!!!!!!

Beitrag von sparrow1967 07.02.06 - 11:35 Uhr

Das gibt sich- keine Angst. Anfangs hat man nun mal Panik, sich draufzulegen, etwas zu überhören..... aber nach ein paar mehr oder weniger wachen Nächten schläfst auch Du irgendwann ein. Meist bekommt man das gar nicht mit *lach* man wird plötzlich wach, denkt man habe nur 5 minuten gedusselt, dabei hat man 2 Stunden fets geschlafen.

Wenn Du ein Familienbett möchtest, dann tu es auch.

Wer nie Auto fährt, weil er Angst hat...wird immer Angst haben, weil er es nicht wieder und wieder probiert ;-)!


sparrow

Beitrag von bigmama5 07.02.06 - 11:46 Uhr

Hi,

Nein du bist damit nicht alleine.
Mir geht es auch so, habe im Krankenhaus auf "Anweisung" einer Krankenschwester meine Tochter immer mit ins Bett genommen und habe selbst fast garnicht geschlafen vor Panik, vor Unruhe usw.
seit wir zu Haus sind schläft Jelena im eigenen Zimmer und ich nehme nur das Babyphone immer mit. Das habe ich so eingestellt, das ich es höre wenn sie erzählt oder weint, aber nicht wenn sie sich rumdreht oder atmet.
Sie musste aus Renovierungsgründen mal eine Nacht bei uns im Schlafzimmer schlafen. Die NAcht hab ich überhaupt nicht geschlafen, weil ich bei jedem räuspern meiner Maus sofort hellwach war.

So schläft mein Kind zwar allein, hat sich darüber aber noch nie beschwert und ist dankbar für eine ausgeruht Mutter ;-)

LG Danny

Beitrag von sassiputz 07.02.06 - 11:43 Uhr

Hallo Lely,

das kennen wir alle. Ich hab mal für Dich gegoogelt:

http://www.fratz.at/fratz/fratz.nsf/menue/1.3.4.2?OpenDocument&Click=

LG
Saskia