FA Termin im April!!!!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mariechen26 07.02.06 - 11:25 Uhr

Stellt Euch das mal vor. Da ruf ich gerade in der FA Praxis an um einen Termin bei meiner Ärztin zu bekommen, und da bekomme ich erst einen Termin am 07.04.2006. Hallo?! Gehts noch?! So lange zu warten bis man so nen sch.... Vorsorgetermin, bei dem man dann auch gewisse andere Dinge bereden möchte, bekommt.
#wolke:-[#wolke

Hat das schon mal einer erlebt??

#stern

eine :-[ Nadine

Beitrag von sassiputz 07.02.06 - 11:34 Uhr

Hallo Nadine,

wenn Du nur einen Vorsorgetermin mit Beratungsgespräch haben möchtest, finde ich das eigentlich ziemlich normal. Gut, zwei Monate ist wirklich sehr lang, aber das spricht doch irgendwie auch für den Arzt, denn er scheint ja wirklich gut ausgebucht zu sein.

Wenn Du schwanger wärst und dann auch noch so lange warten müsstest, wäre Deine Wut berechtigt.

Aber ich kann Deine Ungeduld auch verstehen, schließlich willst Du ja Deinen Kinderwunsch möglichst bald in die Tat umsetzen :-).


LG
Saskia

Beitrag von bibib70 07.02.06 - 11:29 Uhr

hallo...
also ich ehrlich gesagt noch nicht....ich bekomm bei meinem FA innerhalb kürzester zeit einen termin....das wäre mir zu lange. ich würd über einen wechsel nachdenken....

lg, Anja

Beitrag von mariechen26 07.02.06 - 11:34 Uhr

Hast ja eigentlich recht, aber ich bin so zufrieden mit ihr. Ist auch die Tante von meiner Freundin und kennt mich daher auch schon sehr lange. Bekomme aber leider keine Sonderbehandlung bei Terminen. Doof ist das!!! Und ärgerlich!!!
#stern
Nadine

Beitrag von blondie2710 07.02.06 - 11:34 Uhr

hallo Nadine,

ich kann gut verstehen,das du wütend bist nein so etwas habe ich noch nicht erlebt.
Habe vor 2 Tagen mit meinem Fa Tel. zwecks Vorsorge und schon am 22.2. einen Termin bekommen.#freu
und ich hoffe ,das sich bis dann meine Mens nicht sehen läßt und der Fa vieleicht schon etwas sehen kann.
Aber hast du schon gewußt ,das Ultraschall Untersuchungen auch Geld kosten ,das ist doch wirklich alles zum :-%
Hast du schonmal dran gedacht zu wechseln.

Lg blondie 1 ÜZ#huepf



Beitrag von mariechen26 07.02.06 - 11:46 Uhr

.....Wie das kostet Geld......? #schock
Heist das, wenn man dann mal endlich schwanger ist, muss man auch noch dafür bezahlen, alle zwei Monate zu sehen, ob es seinem Kind gut geht.#schwitz
Was, wenn das mal jemand nicht bezahlen kann. Wird die US Untersuchung dann gestrichen oder was? #kratz
Wie teuer soll das denn sein?

Ne, wechseln will ich eigentlich nicht, weil ich ansonsten ganz zufrieden mit ihr bin. Ist auch die Tante meiner Freundin und kennt mich schon Jahrelang! So lang warten zu lassen, find ich trotzdem extrem.

Gruß.

Nadine

Beitrag von blondie2710 07.02.06 - 11:57 Uhr

nein ich meinte die Vorsorge Untersuchung nicht wenn du SS bist.da wirst du direkt gefragt von den Schwestern Ultraschall ja oder nein sie wissen ,das es die Kasse nicht mehr bezahlt.meine Freundin war vor einer woche und da hat sie mir ,das wutend brand erzählt.die Ultraschall Untersuchung wie es deinem Kind geht ist natürlich umsonst.

Beitrag von mariechen26 07.02.06 - 12:03 Uhr

Ach so. Also davon hab ich noch nix gehört. Ist vielleicht in diesem Jahr neu? Also wenn ich da auch was bezahlen muss, dann sag ich bescheid. Vielleicht gibts da ja noch unterschiede. Aber heftig ist das schon. Manche Dinge (Zysten, ect.) kann man doch nur per US erkennen oder?
Ich sag ja, die gehen total leichtsinnig mit der Gesundheit der Menschen um. Stell Dir mal vor, dass kann einer nicht bezahlen und hat irgendwo ne Zyste. Bleibt die dann unentdeckt bis das Ding unfruchtbar macht??? :-[

Beitrag von blondie2710 07.02.06 - 12:07 Uhr

ja, das Gesundheitssystem kannst du voll vergessen.
Wozu bezahlt man den eigentlich noch Krankenkassen Beiträge wenn man sowieso alles selber bezahlen muß.
*Kopfschüttel*

Trotz allem viel Glück beim #schwanger werden.#klee


Beitrag von littlespoon25 07.02.06 - 13:02 Uhr

Hallo mariechen26!

Wenn du Mit Brauchschmerzen in die Praxis gehst ist der Arzt verpflichtet dies nach zugehen, also macht er auch einen Ultraschall.

Lieben Gruß Anja

Beitrag von mauz78 07.02.06 - 11:43 Uhr

Hallo blondie,

also ich muß nichts zahlen, lasse meinen Eisrung via Ultraschall berechnen und zahle nichts dafür....
Auch ich bin eine von vielen die versuchen ein Kind zu bekommenm üben schon über ein Jahr *down

LG Mauz

Beitrag von ayyuzlum 07.02.06 - 11:31 Uhr

Hi Nadine,

ja das hatte ich auch mal und hab dann sofort meinen FA gewechselt. Ich glaub die spinnen.

Manche Ärzte denken sie wären die besten und Patienten müssen halt warten :-[

An deiner Stelle würde ich mir einen anderen suchen..

Beitrag von peppi03 07.02.06 - 11:39 Uhr

Hallo Nadine!

Ich wollte auch Anfang Januar einen Termin zur Vorsorge wegen KiWu machen und nachdem mich die Arzthelferin gefragt hat, wie ich versichert bin (gesetzlich, nicht privat!) wollte sie mir einen Termin Mitte Februar geben. :-[
Habe dankend abgelehnt und gesagt, daß ich mir einen anderen FA suche. Habe dann im urbia-Forum gefragt, ob jemand einen in meiner Nähe empfehlen kann und habe so einen sehr netten FA gefunden. Dort habe ich innerhalb von einer Woche einen Termin bekommen.#freu
Also auf jeden Fall mein Rat: such´ Dir einen anderen FA, vielleicht fragst Du auch mal im Forum, ob jemand einen in Deiner Nähe empfehlen kann;-)

peppi03

Beitrag von pusteblume41 07.02.06 - 11:49 Uhr

Hallo Nadine,

habe zwar eigentlich im Kinderwunsch nichts verloren, aber zu dem Termin beim FA hab ich auch meinen "Senf" dazuzugeben.;-) Und ich kann nur sagen, sei froh, dass Du so "schnell" dran kommst. Bei uns in der Stadt (bei allen FA's) sind Wartezeiten von 6 Monaten normal.:-(

Ich habe Ende Februar einen Termin zur nächsten Vorsorge. Nun ist mir aber leider ein dienstlicher Termin dazwischengekommen, den ich vor einem halben Jahr noch nicht vorhersehen konnte. Also hab ich in der Praxis angerufen und gebeten, ob ich nicht einen neuen Termin haben könnte. Die Antwort: "Wir können den Termin natürlich streichen, aber einen neuen Termin können Sie nicht vor September haben.":-[

Nun hab ich den Termin erst mal stehen lassen und hoffe, dass ich das zeitlich irgendwie unter einen Hut bekomme. Ich bin so sauer.

LG

Pusteblume

Beitrag von mariechen26 07.02.06 - 11:58 Uhr

Also, tröstend ist es schon, dass es auch tatsächlich Leidensgenossinen in diesem Bereich gibt. Schon ärgerlich, wie leichtsinnig mit der Gesundheit der Menschen verfahren wird. Ist genauso wie mit der Vorsorge beim Zahnarzt. So oder so musst Du 10,- bezahlen. Egal ob Du im laufenden Quartal schon mal beim Arzt warst. Eine Überweisung zum Zahnarzt bekommst nämlich nicht. Und wenn Du dann, so wie ich, 2x im Jahr zum Zahnarzt gehst um die Zahnsteinbehandlung machen zu lassen, ist die erste Behandlung im Jahr frei und jede Weitere muss mit 60,- selbst getragen werden.

Also, da soll man nicht sauer auf das Rechtssystem werden?

#stern
Nadine

Beitrag von goldkind76 07.02.06 - 12:31 Uhr

Hi,

bei meinem FA bekomme ich von heut auf morgen einen Termin, wenns sein muss. Vielleicht nicht am Abend nach Feierabend, aber im Laufe des Tages: IMMER
Zur Not kommt er auch mal am WE oder nach Feierabend in die Praxis (z.B. wenn die ES-auslösende Spritze nunmal nicht während der Woche, sondern am WE fällig wäre).

Bin super zufrieden. #freu

Beitrag von sonja31 07.02.06 - 12:43 Uhr

Hallo,

also ich muss auch was dazu sagen!!

Ärger Dich nicht über die lange Wartezeit, sei froh dass Dein Arzt so ausgebucht ist, dann ist er nämlich auch kompetent und weiß wovon er spricht!!

Beispeil meine alte FA, hatte am nächsten Tag gleich Termine, und war sowas von rabenschlecht, missmutig, arrogant und brutal bei der Untersuchung und hat für den Ultraschall auch 40 Euro berechnet. Hatte 3 Tage lang Blutungen nach der Untersuchung!! Und auf meine Fragen ist sie gar nicht eingegangen.

Meine neue FA nimmt als Beispiel keine Patienten mehr an, ist total ausgebucht von Pat.!
Wenn man schwanger ist kann man natürlich zu jeder Zeit zu ihr kommen mit Terminen, man wird auch eingeschoben.

ABER Vorsorgetermine brauchen ihre Zeit, ob privat oder nicht, ist bei ihr egal!

Aber Kompetenz eines Arztes spiegelt sich leider Gottes in der Wartezeit wieder.

Liebe Grüße
Sonja

Beitrag von sasi77 07.02.06 - 13:26 Uhr

Hi Nadine,

früher bekam ich bei meinem FA am nächsten Tag einen Termin. Jetzt ist der so voll, das ich auch so lange warten muß. 2 oder auch mehr Monate sind ganz normal wenn es sich nur um eine Vorsorgeuntersuchung handelt! #augen
Auch bei ss wollen sie ja warten, denn gleich am Anfang sieht man ja nichts!

Ich wünsch dir alles #liebe

Sasi

Beitrag von jillsmama 07.02.06 - 16:27 Uhr

hier ich *fingeraufzeig* ich hab das schon ganz oft erlebt. nicht nur das ich monate vorher den termin reservieren mußte , nein ich mußte auch noch mindestens eine stunde warten bis ich dran kam. irgendwann ist mir der kragen geplatzt, weil dauernd welche reinspazierten die sofort von der anmeldung durch bis ins sprechzimmer gehen durften und die waren dann auch noch ewig drin, dann bin ich einfach gegangen und hab den arzt gewechselt. ...

ruf doch einfach mal bei einem anderen FA an

lg jillsmama #blume

Beitrag von anja27 07.02.06 - 18:11 Uhr

Also bei meinem Frauenarzt mache ich generell 3 Monate bevor meine Vorsorgeuntersuchung ist einen Termin. Aber wenn ich mal was dringendes habe, dann komme ich auch sofort dran!
Ich würde den Frauenartz an deiner Stelle auch wechseln!

Gruß Anja